Momente im Bild: Noch bei der Arbeit

Momente im Bild: Noch bei der ArbeitWenn die ersten Herbsttage kommen, werden es weniger!

Aber in den letzten Tagen hat die Sonne doch noch dafür gesorgt, dass das eine oder andere fleißige Insekt sich zeigt.

Grund genug, auch das noch als Bild festzuhalten, zumal der Sommer 2023 ja nun unwiederbringlich zu Ende ist.

Auch für mich persönlich war der vergangene Sommer (… und bisher zumindest der Beginn vom Herbst) durchaus eine Ausnahme!

Nicht zuletzt ist ein Lebensabschnitt zu Ende gegangen, ein neuer Weg wurde eingeschlagen und es gab auch das eine oder andere Erlebnis, das im Gedächtnis besonders markiert ist.


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht von mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Momente im Bild: Rückblick & Veränderung

Blick von Dinslaken aus auf das stillgelegte Kraftwerk VoerdeNichts ist selbstverständlich, schon gar nicht für immer

Bei unserem Trip in die alte Heimat vor einigen Tagen sind natürlich unendlich viele Eindrücke auf mich eingestürmt.

Wenn man einige Jahre nicht mehr vor Ort lebt, wird die Gegenwart ja doch eine andere. Sobald die ehemals bekannte Umgebung für einen wieder live, real und zum Anfassen vorhanden ist, fällt der Blick oft auf das vermeintlich Vertraute.

Es werden Bilder, Dinge und Szenen bewusst wahrgenommen, die früher im Hintergrundrauschen untergegangen sind, die Selbstverständlichkeiten des Alltags eben.

Entwicklungen

Eines dieser Bilder für mich persönlich ist der Blick auf das Steag-Kraftwerk Voerde. Mittlerweile außer Betrieb, stellt es durchaus so eine Art inneres Mahnmal dar. Aus der Ferne betrachtet durchaus ein Symbol für die Vergänglichkeit, gerade vielleicht, weil es ja nun doch eine gerade klein ist.

Ich habe in und auf einigen dieser Kamine gearbeitet und den Bau vieler der Anlagen sozusagen live miterlebt. Vermutlich hat das (damals) leistungsstärkste Kraftwerk der STEAG für viele Menschen einfach eine feste Größe darstelle.

Tja, jetzt steht es still …

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Momente im Bild: Die Faszination des Lästigen

Fliege am FliegengitterEine Fliege, aus der Nähe betrachtet ist sie ein Wunderwerk, oder?

Eigentlich sollte (m)ein Fliegengitter ja verhindern, dass die Fliegen von außen ins Zimmer kommen, das funktioniert leider nur nicht immer.

Ja, ich weiß … Meist sind sie lästig und ein „KLATSCH“ beendet die Existenz für das erwischte Individuum, aber nichtsdestotrotz, Fliegen sind schon komplexe und faszinierende Kreaturen.

Ist das Insekt jedoch im Haus, dann kommt es nicht mehr raus!

Für mich aber eine gute Gelegenheit, mit der Kamera näher heranzukommen. Ich bin ja ohnehin erstaunt, dass die Fliege so lange still gehalten hat, normalerweise dreht mir ja jedes nicht menschliche Wesen gleich den Hintern zu, wenn ich auf den Auslöser drücke.

Da ich mich nicht wirklich für eine Aufnahme entscheiden kann, packe ich einfach mehrere Fotos in den Artikel :mrgreen:

fliege_auge_1k_desasterkreis.de

 


fliege_auge_big_1k_desasterkreis.de

Man möge mir verzeihen, dass ich eines der Fotos irgendwo im Netz vielleicht schon gepostet habe.

Spannender wird es dadurch sicherlich nicht, aber da ich die Fotos gerade beim Sortieren wieder vor Augen habe, muss ich sie einfach mal gemeinsam hinterlegen.

Nebenbei bemerkt, ist so ein eigener Blog ohne wirklichen roten Faden ja auch eine gute persönliche Zeitkapsel, gell? ;-)

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Momente im Bild: Auch mal Tee naschen?

Die Wespe an der Teetasse - desasterkreis.deImmer mal nachschauen!

Die Wespe mochte ihn am Dienstagabend schon sehr, den Pfefferminztee meiner Frau. Ok, wahrscheinlich eher den Zucker, der darin aufgelöst war, meinen Kümmel-Fenchel-Anis-Tee mit Süßstoff hat das Insekt nämlich nur kurz begutachtet

Ich hatte gestern eher zufällig die „große“ Kamera draußen, weil ich ein paar Experimente mit dem Polfilter machen wollte, als ich Bewegung hinter der Teetasse meiner Gattin feststellte.

Nur kleine und wandernde Punkte, die gelegentlich über dem Tassenrand auftauchten. Der Blick hinter das Gefäß, schon war klar, wer da am Naschen ist.

Ok, ein willkommenes Motiv für die Kamera ;-)

Die Hornisse im BefreiungsbecherIch mein‘, es ist ja nicht so, dass wir die Verwandten der Wespe in diesem (und den vorherigen …) Jahren nicht auch schon zu Gast hatten :mrgreen:

Aber Vorsicht!

Wahrscheinlich muss ich das ja gar nicht extra erwähnen, aber ich möchte doch darauf hinweisen, dass man gerade im Moment, also im Sommer, auch aufpassen sollte.

Ein Blick in Dose, Tasse oder auch Glas, kann vielleicht der Gesundheit zuträglich sein. Es ist ja nicht so unüblich, dass gerade Wespen sich für die Innenseiten von Getränkebehältern interessieren.

Nebenbei, ich empfinde zwar die Anzahl der Wespen in diesem Jahr nicht höher oder niedriger als in anderen Jahren auch, aber frecher kommen sie mir vor.

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

 

Warum ich das erwähne? Keine Ahnung … ;-)

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Mobile Wespen?

Kleines Wespennest KofferraumAm Kofferraum

Da machste den Deckel vom Kofferraum auf, präsentiert sich dieses Gebilde da.

Ich tippe auf ein begonnenes Wespennest, welches aufgrund des mobilen Nistplatzes allerdings auch schon wieder verlassen ist. Na, wie auch immer, das öffnen der Klappe, hat es ohnehin nicht überstanden.

Zum Glück! Wer wer weiß, ob die lieben Wespen mitversichert wären, der Wagen ist ja schließlich kein Bus, bei fünf Leuten ist Ende ;-)

Kleines Wespennest Auto KofferraumIrgendwie ist so ein Werk der Natur aber durchaus ein faszinierendes Gebilde, oder?