Mach mal etwas Anderes!

Und nebenbei bemerkt, man kann ja auch mal 'ne Runde Hogwarts-Legacy zocken, oder?Kleines Ding für „Insider“

Ich weiß, es ist immer fies, wenn Dinge im Blog stehen, die nicht jeder verstehen kann.

Allerdings muss das jetzt einfach sein, weil ich ein paar bestimmte Menschen grüßen möchte.

Und nebenbei bemerkt, man kann ja auch mal ’ne Runde Hogwarts-Legacy zocken, oder? ;-)

 

 

„Mache ich morgen schnell als Erstes!“

"Mache ich morgen schnell als Erstes!"Ja, oder auch nicht …

Irgendwie hatte ich das schon mal, dass Windows sein leidiges Update zum Anlass für einen Neustart nimmt und die Hardware sich dann mit einem BIOS-Update vorpfuscht.

Wann so etwas vorkommt?

Wenn man am Tag vorher etwas aufgeschoben hat, was eben direkt in der Frühe mal eben schnell erledigt werden soll muss :roll:

Aber da gleich darauf auch noch mehrere andere dicke Softwarepakete ihre Updates zum Wochenende für wichtig erachtet haben, beuge ich mich den Umständen und warte einige Gigabyte an Downloads ab, ehe es weitergeht.

Zum Glück gibt es Kaffee :mrgreen:

     

 

 

   

Vier Jahre Desasterkreis.de

Vier Jahre DesasterkreisSo eine Art Geburtstag

Tja, ich weiß wie meist nicht, wo die Zeit hin ist, aber der Blog hier ist heute vor vier Jahren in das Rampenlicht des weltweiten Netzes getreten.

Das sind rund 1560 Beiträge, die sich fast alle um das ganz alltägliche Zeug drehen, dass wir täglich erleben und oft gar nicht wirklich bewusst wahrnehmen.

Manchmal steckt einfach mehr drin, in Weihnachtseinkäufen, gekochten Eiern und Werkzeugen, man muss nur jemanden haben, der einen gelegentlich daran erinnert.

Okay, dann übernehme ich den Job halt auch weiterhin ;-)

Soll man überhaupt seinen eigenen Blog feiern?

Keine Ahnung, ob „man“ das sollte, aber ich mache das.

Im Kopf, für mich, ein kleines Bisschen … :mrgreen:

  

 

 

Müll kann auch per SMS kommen

Müll kann auch per SMS kommenNicht direkt Scheißdreck per Mail!

Aber ähnlich gelagert.

Ne, richtig aufregen kann ich mich über die Existenz von so einem Müll nicht, aber da es immer noch passiert, funktionieren solche Maschen ja offensichtlich.

Ich denke, so ziemlich jeder von uns hat in den letzten Wochen oder Monaten Nachrichten in dieser oder ähnlicher Form auf seinem Mobilgerät vorgefunden.

Nun, die Filter, wenigstens bei mir, für mistige Nachrichten per SMS funktionieren sehr gut, meist bekommt man das gar nicht mit.

Umso erstaunter war ich heute früh, als ich eher zufällig in den SMS-Spam-Ordner geschaut habe.

Unzählige von den Dingern haben da darauf gewartet, gelöscht zu werden.

Selbst wenn man mit dem Daumen zum Scrollen eher über den Bildschirm schnippt als streicht, ist das Ende der Liste noch nicht erreicht. Nun gut, jetzt sind sie im digitalen Nirwana ;-)

Und mal wieder ein Wort an die Menschen, die scheinbar immer noch alles für bare Münze nehmen, was über die Wege der digitalen Nachrichten kommt:

 

Denkt nach, ehe etwas angeklickt wird!

Und ja, es muss genügend Menschen geben, die darauf hereinfallen, sonst würde der Rotz nämlich von alleine aufhören!

 

Wenn Updates zum Stalker werden

Date Dich ab, Samsung!Man könnte fast paranoid werden!

Manchmal sollte man es echt nicht glauben …

Was?

Dass Updates und Aktualisierungen von digitalen Geräten genau wissen, wann so ein Vorgang am ungünstigsten ist!

Vor ein paar Tagen am Abend hat mein Diensthandy mir verkündet, dass es wohl gerne ein Update durchführen möchte.

Da es aus diesem Grund eine Weile eher unbenutzbar sein würde (siehe oberes Foto), war meine Entscheidung, dies später zu erledigen.

Ich mein‘, während der Arbeitszeit sollte man das Dingen ja schon einsatzfähig haben, richtig?

Was soll man dem Chef denn sagen, wenn man genau in dem Moment nicht abheben kann, wenn er mal anruft?  „Sorry Boss, ich kann nicht, mein Smartphone hat einen Termin„, so etwas vielleicht? Is‘ ja auch doof :mrgreen:

Nun gut, am späteren Abend habe ich dann den berühmten „Update jetzt installieren“-Button gedrückt und das Spiel konnte beginnen. Dreimal könnt Ihr nun raten, welches Gerät eine Sekunde vor dem Neustart eigentlich gebraucht worden wäre …

Spiel es noch einmal, Sam(sung)Spiel es noch einmal, Sam(sung)

Wenn man jetzt denkt, so etwas ist ein seltener Zufall, der irrt. Gestern Abend hat das S23 Ultra nachgelegt, das nächste Update hat auf sich aufmerksam gemacht und mich eine ganze Weile ausgebremst.

Neuer Tag, altes Spiel

Vielleicht habe ich auch meine Woche der Updates, ich weiß es nicht …

Neuer Tag, altes SpielJedenfalls komme ich heute Morgen in mein Büro, schalte das Notebook ein und was sehe ich?

Das berühmte Symbol in der Taskleiste, dass der Computer nach einem Update neu starten will.

Okay, es war noch früh, also was soll’s, reboot und gut.

Wenn Updates dich ausbremsen ...Was aber bringt die Kiste fertig?

Genau beim Neustart von Windows mit der Restinstallation des Updates, spielt Dell ein Firmwareupdate ein :shock:

Einfach so, ohne Vorwarnung!

Mag ja sein, dass so etwas heutzutage nur eine Kleinigkeit ist, aber für so ein Kind der 80er und 90er, da ist ein Firmware- oder BIOS-Update immer noch ein Punkt, der mir die Schweißtropfen auf die Stirn treibt.

Nun, es hat alles wunderbar funktioniert, aber öfter brauche ich so eine Updaterei echt nicht. Immerhin hängt man währenddessen arbeitstechnisch in der Luft und muss glatt noch einen Kaffee in sich hineinschütten ;-)

   

Momente im Bild: Ein herbstliches Motiv

Momente im Bild: Herbstliches MotivDas Foto muss jetzt einfach sein!

Ich habe in der vergangenen Tagen ein paar Schnitzkürbisse vor einem Geschäft fotografiert.

Aus einem völlig anderen Grund habe ich bei einem von den Teilen via Software den Hintergrund entfernt und, fragt mich nicht warum, ich muss mir das Ergebnis jetzt einfach hier im Blog festhalten :mrgreen:

Und nein, eigentlich habe ich mit Halloween nicht so viel am Hut ;-)

 

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht von mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

Scheißdreck per Mail, immer wieder …

Scheißdreck per Mail, immer wieder ...Total seriös, gell?

Ich weiß, es MUSS Menschen geben, die so eine Mail aufmerksam lesen und wohl auch irgendetwas in der Nachricht anklicken.

Warum?

Wenn es nicht funktionieren würde, hätte dieser Unfug doch irgendwann mal ein Ende, oder?

Mehrfach (nicht) Treffer

Bei mir hat die Nachricht aber außer dem üblichen Kopf-Tisch-Moment auch ein Grinsen verursacht.

Ich kann ohnehin weder mit der ganzen Produktpalette, die von einem Apfellogo geziert wird, noch mit der Bundesliga irgendetwas verbinden.

Warum Bundesliga? Nun, man schaue sich den angeblichen Absender an …

Final ist ja auch die ganze Aufmachung der Mail total vertrauenerweckend, gell? ;-)

On top war ich in Heidelberg vor über sechs Monaten zuletzt in oder bei einem Kaufland-Markt, jedenfalls, soweit ich mich erinnere.

Ich wollt’s nur mal erwähnt haben :mrgreen:

   

 

 

Wenn die künstliche Intelligenz eiert

Wenn die künstliche Intelligenz eiert ...Zuweilen ist es skurril!

Im Moment ist für mich persönlich das Experimentieren mit Bildern in Kombination mit künstlicher Intelligenz ja ein Thema.

Was liegt also näher, als dem Maskottchen des Blogs, dem „Moralei“, ein paar passende Umgebungen zu erschaffen?

Das Moralei eben ;-)Virtuelle Eier in virtuellen Szenen (oder so)

Manchmal legt die KI aber echt noch einen drauf.

Vereinfacht beschrieben, habe ich die Rechenmaschine mit dem Bild rechts gefüttert und angegeben, ich hätte das Ei gerne in einer ländlichen Umgebung mit anderen Eiern oder Hühnern.

Was dabei entsteht?

Nun, ein im Stil dem Moralei ähnliches Gebilde mit drei Beinen, siehe auch das große Bild oben!

Ja, gut, realistischer ist ein Ei mit aufgemaltem Gesicht auch nicht, aber das ignoriere ich jetzt einfach ;-)

Humor hat sie jedenfalls, die künstliche Intelligenz, ich kann erst mal eine Weile nicht aufhören zu lachen :mrgreen:

Trotzdem muss ich sagen, dass ich Adobe Firefly schon ziemlich genial finde. Und, nein, das ist kein Werbelink, für den ich irgendetwas bekomme.

   

Bluesky – Ein blauer Himmel mit Wolken?

Bluesky - Ein blauer Himmel mit Wolken?Eine „X“ – beliebige Alternative?

Oder doch eher ein Notstopfen?

Nun, es wird sich zeigen!

Wovon ich rede?

Von „Bluesky“

Was das ist, „Bluesky“?

Es ist eine Alternative zu Twitter, ach ne, jetzt ja „X“.

(Wobei ich nicht sagen will, dass es nicht auch eine Alternative zu anderen Seiten mit ähnlichem Zweck sein könnte … )

Wer mich kennt, weiß, dass ich einst bei Twitter so etwas wie meine Leib-und-Magen-Social-Media-Plattform gefunden habe (hatte?).

Es gibt hier im Blog den einen oder anderen Beitrag, der meine Gründe dazu erläutert, es passt(e) halt.

Leider zeichnet sich aber langsam ab, dass der neue Besitzer Elon Musk da mittelfristig etwas völlig anderes aus dem bekannten System aufbereiten will, alleine der Wechsel zum Namen „X“ ist ja kaum misszuverstehen.

"Larry"Larry„, der Vogel aus dem Twitter-Logo, ist längst auf dem Hähnchengrill gelandet und auch sonst stimmen die Ankündigungen eher wenig optimistisch.

Nicht alle Veränderungen müssen schlecht sein, manchmal sind sie sogar notwendig, keine Frage.

Dass mir aber eingekaufte Social-Media-Könige unter Umständen ihre Kosten aufdrücken, weil deren digitale Welt zu funktionieren hat, das mache ich nicht mit.

Nebenbei zahlt man ohnehin mit seiner Lebenszeit für jede Werbung, die notgedrungen, fast unbeachtet scrollend, in das digitale Nichts befördert wird.

Spätestens aber, wenn ich dafür in harten Euros löhnen soll, ist Schluss!

Klar, auch ich habe schon Mahlzeiten und sonstigen Nonsens in der digitalen Welt bildlich festgehalten. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich dafür Geld ausgeben würde. Schon gar nicht, um mir die vegane Gänsebrust anderen Leute anzuschauen :mrgreen:

Es ist schon traurig genug, dass es Menschen gibt, die es gerne einigen fragwürdigen Mindsets seinerzeit überlassen haben zu interpretieren, was Hatespeech ist und wie man damit umgeht, umzugehen hat.

Wohin, wohin?

Nun, ich mache es kurz:

Noch werde ich persönlich alles so belassen, wie es ist, aber wer mich beim großen X nicht mehr findet, kann es ja mal bei „Bluesky“ versuchen! Vertreten bin ich da ja nun schon.

Da ich dort auch gerne alle meine alten Verfolger und zu Verfolgenden hätte, hoffe ich, dieser Blogbeitrag kann unterstützend wirken ;-)

Derzeit ist es allerdings wohl so, dass man sich bei „Bluesky“ nicht einfach anmelden kann. Benötigt wird ein Einladungscode, den man über bereits vorhandene Mitglieder bekommen kann. Jedoch nicht beliebig, die Dinger werden meines Wissens nach sporadisch verteilt.

Ich selber habe aktuell keinen zu vergeben und bedanke mich herzlich bei der Dame, die ihn mir weitergereicht hat :-)

   

Bilder und künstliche Intelligenz

Generiert mit Adobe FireflyFaszinierend!

Ich muss zugeben, das Thema „Künstliche Intelligenz“ fesselt mich schon ein wenig.

Was liegt also näher, als sich mal anzuschauen, was sich mit Bildern da so anstellen lässt?

Learning by Doing

Natürlich muss man mit so einem System wie Adobe Firefly auch erst mal laufen lernen, keine Frage.

Ich finde es aber schon echt cool, wie man irgendwo an einem musikalischen Event teilnehmen kann, ohne, dass man seinen Hocker daheim wirklich verlassen hat.

Auf dem Foto seht Ihr also einen kleinen Solo-Gig an der Gitarre, den es nie gegeben hat, an einem Ort, der nicht existiert.

Hey, ich weiß, dass das Foto alles andere als perfekt ist, aber sowas macht Spaß :mrgreen:

Nur noch virtuell?

Nein!

Bei reinen Textbeiträgen zumindest werde ich hier im Blog nach wie vor auf KI verzichten. Ich habe da auch einige Versuche unternommen, es funktioniert, siehe Link oben.

Aber, ob man das nun mag oder nicht, meine persönliche Ausdrucksweise ist Teil meiner Persönlichkeit.

Sprache und Gedanken, das geht Hand in Hand, da lasse ich mir von Bits und Bytes nicht den Charakter neu generieren.

Bei Bildern sehe ich das allerdings doch anders.

Wie oft hat man ein Motiv, bei dem man sich irgendwie ein anderes Szenario vorstellt? Selber in Lava schwimmen, das ist mir dann doch zu viel Aufwand und flüssiges und geschmolzenes Gestein ist auch eher rar.

Es ist wie mit allem: 

Die Menge und der Zweck machen es aus!

Das Foto hier im Beitrag ist mit Adobe Firefly generiert, nur ich mit der Klampfe in den Fingern, dieses Motiv musste ich schon persönlich liefern ;-)

 

   

Digital ist eben nicht auf Papier

1000 Postings bei Instagram1000 Postings

Da ist man der Umstände wegen mal recht früh auf den Beinen und merkt, dass doch noch Zeit über ist.

Ich mein‘, in Ruhe Kaffee trinken, das ist ja wohl Pflicht, gell? ;-)

Was macht der Internet-Junkie da?

Richtig, er gräbt sich eher nur lesend durch seine Social-Media-Accounts und hinterlässt hier und da einen Gruß zum Morgen.

Bei Instagram fällt einem dann plötzlich ins Auge, dass genau dieses Posting die Nummer 1000 auf den Zähler ruft.

Irgendwie ist das ja auch ein Moment im Bild, aber wenn man jede Zahl auswerten würde, die durch das Internet entsteht, käme wohl doch sehr schnell eine Menge Zeug zusammen, wer weiß das besser, als ein Kaufmann im E-Commerce :mrgreen:

1000 Bilder, ja andere haben mehr, aber stellt Euch das mal auf klassischem Papier, also als Oldschool Foto vor. Da dürften schon einige Alben gefüllt sein.

Aber das Feeling beim Durchblättern, das ist trotzdem ein anderes …

Rockt gut das Wochenende :-)In diesem Sinne:

Rockt gut das Wochenende, wenn Ihr die Gelegenheit habt!

Guten Morgen zusammen :-)

Eifersucht unter automatischen Systemen?

Eifersucht unter automatischen Systemen?Deppendenken?

Schon seltsam, wenn ein automatischer Algorithmus einem, der alles von Hand schreibt, vorwirft, etwas automatisiert zu machen.

Und nein, ich mache da bei Instagram nichts mit irgendwelchen Automatismen.

Liebe Programmierer

Nur weil man etwas immer ähnlich macht, ist das kein „automatisiertes Verhalten“, unter Menschen ist das einfach persönlicher Stil :roll:

Aber zugegeben, ich würde mir auch kein Bein ausreißen, um bei Instagram posten zu „dürfen“, was eigentlich privat für den ganzen Meta-Kram gilt.

Wenn ich im Prinzip Geld in die Hand nehmen muss oder soll damit Menschen lesen können, was ich schreibe (oder eben auch nicht), statt es einfach dem Zufall zu überlassen, hält sich mein Ehrgeiz in Grenzen ;-)

   

Immer wieder mal Hockenheim und der Boss

"The Boss" @Work!Zufallsfund

Fast zwei Monate ist es nun schon her, dass Bruce Springsteen am Hockenheimring gerockt hat und ich das live miterleben konnte.

Jetzt muss man ja nicht unbedingt Online-Cookie-Experte sein, um zu wissen, dass die üblichen Verdächtigen im Web einen immer wieder mal mit Links oder Werbung versorgen, weil man in den letzten Wochen die passenden Suchbegriffe des Öfteren verwendet hat.

Manchmal passt es!

Nun, eigentlich bin ich kein Freund von selbst mit dem Smartphone gefilmten Schnipseln eines Konzertes.

Wenn es aber das ist, bei dem man selber knapp 3 Stunden „out of the world“ war, dann ist das doch irgendwie anders.

Wie auch immer, ich bette das YouTube-Video hier jetzt ein und hoffe, dass es lange verfügbar ist ;-) Und nein, ich habe das nicht erstellt, nur gefunden!

„Hello Hockenheim!“ Bruce Springsteen & The E-Street Band full concert 2023-07-21

(Hier der direkte Link zum Video bei Youtube)

Sorry, so wie es scheint, ist das Video verschwunden … :-(

 

      

Kein Internet und doch Internet

Telekom-hilft hilft!Telekom hilft!

Also, vorweg:

Immer noch keine Internetverbindung!

Jedenfalls nicht über den bewährten Weg über das Kabel aus den Tiefen der Erde.

Meine Leitung ist gecheckt und so wie es scheint, hat mein gar noch nicht so alter Router die Grätsche gemacht :roll:

So weit, so schlecht!

Aber, wisst Ihr, was geil ist?

Wenn sich bei TwitterX“ aufgrund meines gestrigen Beitrages hier im Blog dort ein Gespräch entwickelt, „Telekom hilft“, sich da einklinkt und man am Ende mit mehr Datenvolumen versorgt wird, um die schlimmste Datendürre zu überstehen!

Die neuen Fritz!Box ist auch auf dem Wege, Gewährleistung und so Zeug. Ich hoffe nur, das war’s dann auch und das Backup der alten Kiste geht 1:1 gleich mit der neuen.

Fazit:
Wenn „Telekom hilft“ hilft, dann hilft das wirklich!

Danke, klasse Truppe! :-)

 

 

Kein Internet, kein ordentliches … II

Will synchronisieren, kann nicht ...Ohne Internet, Tag 2

Die Störung ist gestern gemeldet, der Technikertermin ist gleich mal von „ab 8 Uhr“ auf „ab 13 Uhr“ morgen verschoben.

Fünf Personen ohne Internet, alle sammeln sich immer wieder im Wohnzimmer, es herrschen tumultartige Zustände.

Es wird gesprochen, Familientreffen ohne Vorwarnung!

Informationen!

Viel zu viele Informationen, wer sind all diese Menschen?

Es ist plötzlich Zeit vorhanden!

Der Rasen wird viel gründlicher gemäht, jemand hat ja nichts Besseres zu tun aktuell.

Der Boss vom Blog hängt derweilen am Telefon, er kann jetzt die Musik der Warteschleife bereits auswendig und am Takt erkennen, wie lange er schon wartet.

Er kann seine Kundennummer auswendig, kennt wahrscheinlich die ganze Hotline, vielleicht wird er bald Ehrenmitglied.

Nebenan blinkt ununterbrochen eine Fritz!Box 7530. Sie ist einsam! Sie will sich verbinden …

Ich entdecke Kabel, die einst Daten transportierten. Daten, die dem Zeitgeist entsprachen. Damals, als es noch Internet gab …

Ein wehmütiger Luftzug geht durch das Zimmer, verwirbelt leicht den Staub auf den Geräten, die auf das Internet angewiesen sind.

Hilf, Telekom, hilf!

Eine LED blinkt …

 

:mrgreen: