Sommerwetter

Digitale GartenarbeitEin Hoch auf die mobile Technik

Im Allgemeinen ist die Zeit, in der man sich draußen aufhalten kann, ja kürzer als die „wame-Jacke-Zeit“.

Nun, eine sommerliche Phase muss man ausnutzen ;-) Dank der immer besser werdenden Versorgung mit mobilen Geräten, kann dabei auch ein ganz klein wenig Produktives erfolgen :mrgreen:

Ich wünsche Euch also einen schönen und sonnigen Sommersonntag! Vermutlich bleibt in den Nachmittagsstunden aber wieder nur die Flucht nach innen oder, wenn möglich, ins Wasser…

 

Gartentag

Sommersonne 2020Sonne tanken

Da in den vergangenen Wochen die Sonnentage ja nun nicht allzu zahlreich durch Anwesenheit aufgefallen sind, hoffe ich, dass möglichst viele von Euch die aktuelle Situation ausnutzen können.

Noch ist passendes Wetter, gelle? ;-)

Nicht vergessen, in rund 6 Wochen, dürften schon wieder einige Heizkörper den Betrieb aufgenommen haben …

 

 

Schau mir in die Augen Fliege!

Schau mir in die Augen FliegeNur nichts riskieren!

Gestern habe ich mal wieder meinem Drang nachgegeben, im Garten Erde zu verschieben und grüne Dinge von der einen, auf die andere Seite zu verbringen. Ihr wisst schon, man zupft, zerrt, buddelt, wütet und entkrautet und es sieht immer noch so aus wie vorher…

Nun gibt es da immer so ein paar Stellen im Außenbereich, wo ich gerne Hand anlegen würde, was dann aber auch einen nennenswerten Aufwand zur Folge hätte. Ich setze mich also kurz an den Tisch, um die Situation abzuwägen, da entdecke ich eine Fliege. Sie hockt dort, eben auf diesem Tisch, an dem auch ich sitze und starrt mich an. Ich bewege mich, sie bewegt sich mit. Ich starre sie an, sie starrt zurück. Sie kann fliegen, ich nicht, also nicht so wie sie. Wir starren immer noch. Ich mit zwei Augen, sie mit … ja, nun, mit einer Menge!

Tja, was soll ich sagen? Ich nehme das als Zeichen, jetzt keine extravaganten Gartenprojekte zu beginnen, die Fliege will mir bestimmt etwas mitteilen :mrgreen:

Ich mein‘, das Insekt hat sogar so lange stillgehalten, bis ich ein Foto im Smartphone hatte. Das will was heißen! Wenn ich ansonsten Nichtmenschliches fotografieren möchte, dreht es mir nämlich regelmäßig den Hintern zu. Würde ich es zulassen, könnte ich inzwischen über eine gigantische Sammlung an Tierärschen verfügen.

Außerdem ist da noch genug kleinerer Kram im Garten zu erledigen und so ein bisschen Sommer, ist ja noch übrig. Einfach mal sehen, was die Fliege meint ;-)

 

 

Am Wochenende…

Natur Garten SymbolDer Plan

Mir ist völlig klar, dass nicht jeder Mensch am Wochenende frei hat, ich weiß das aus eigener Erfahrung. Aber gerade wenn es eine Ausnahme darstellt, bekommt das liebe freie Weekend, doch eher einen besonderen Stellenwert. Wie auch immer, irgendwie sind Samstag und Sonntag, andere Tage.

Man plant also verschiedene Aktivitäten, gerne auch zum Thema „Rund um Wohnung, Haus und Garten“. So sollen es am Samstag mal ein wenig Grünpflege, ein Frühjahrscheck am Auto und ein erster Schritt in Richtung „ordentlicher Keller“ werden.

Der Start

Natürlich kann man nicht alles bekommen, was gewünscht wird. In der Früh sind es noch -1° C draußen, da gehe ich weder in den Garten, noch ans Auto und im Keller ist es auch nicht gerade kuschelig oder gemütlich. Am Besten wird es sein, sich bei einer zusätzlichen Tasse Kaffee mal anzusehen, was sich so entwickelt. Nun, eigentlich sollte das Notebook heute früh noch ausgeschaltet bleiben, aber was kann ich denn auch für das Wetter? Überhaupt, mal kurz in die E-Mails sehen und ein ganz schneller Blick auf die Twitter-Timeline, was soll denn da falsch dran sein? Immerhin muss man ja nicht interagieren, also geht auch keine Zeit verloren.

Prioritäten

Ach, schau mal an. Auf die Nachricht warte ich schon lange, lieber mal antworten, ehe ich das vergesse. Ach so, ja, da muss ich auch noch das passende Foto suchen, geht ja ganz schnell. Vorher aber noch das Rollo ein wenig tiefer ziehen, die Sonne blendet doch etwas zu stark. Oh, Sonne, dann wird es bestimmt gleich wärmer, ich habe ja noch was vor. Alles werde ich aber nicht mehr schaffen, es ist ja auch schon wieder so spät, blödes Wetter.

OK, das Foto. Wo hab ich denn das? Was ein Chaos auf der Festplatte, wer soll denn da was finden? Ne, bis es wirklich angenehm draußen ist, sortiere ich den Kram eben schnell. Dann ist es beim nächsten Mal sogar einfacher, Vorbereitung ist eben alles. Noch ein Kaffee geht bestimmt auch, immerhin sitze ich ja sowieso am Computer. Dann aber gleich direkt zum Auto.

Die Frau braucht den Wagen, stimmt, hatte sie gesagt. Na, so schlimm ist das jetzt auch nicht, ein paar Tage wird er auch ohne Durchsicht auskommen, geht ja eh eher nur um ein paar Flüssigkeiten und den Reifendruck.

Aber ne, so wird das alles nichts! Jetzt geht es erst mal in den Keller. OK, wo fang ich an? Was ist denn in der Kiste? Hm, nicht mein Zeug, muss ich das Eheweib fragen. Blöde, dass die jetzt nicht da ist. Vielleicht mal in den anderen Karton da schauen. Oh ja, meine Computerteile. Müssten eigentlich noch funktionieren, aber nach der langen Zeit? Ich lass‘ das mal da drin, irgendwann habe ich bestimmt Zeit, alles zu testen. Vielleicht kann auch einiges entsorgt werden, der alte Kram ist doch eh nichts mehr wert. Außerdem steht da immer noch das Zeug, bei dem nur die Frau des Hauses entscheiden kann, was damit gemacht wird. So kommt hier keine Ordnung rein! Muss die denn ausgerechnet heute loswollen? So kann ich nicht arbeiten. Wenn der Keller nicht aufgeräumt werden soll, dann lass ich das eben! Ich kann ja auch nicht alles wissen, richtig?

Nun, dann ab in den Garten, wenigstens mal eine Übersicht verschaffen. Mähen lohnt noch nicht, irgendwie ist es auch immer noch lausig kalt. Immerhin bin ich aber jetzt sicher, dass da im Grünen noch viel zu machen ist, da sollten wir nicht zu lange mit warten. Wird ja auch bestimmt bald wärmer, da geht doch alles leichter von der Hand. So richtig stabil, wirkt der Sonnenschein im Augenblick jedenfalls nicht, ich gehe wieder rein.

Aha, ich höre das Auto kommen. Allerdings… Es ist schon recht spät und wenn die Einkäufe verräumt sind, gibt es doch auch schon bald Essen. Da lohnt es jetzt auch nicht mehr, was Neues zu beginnen. Außerdem, bei Eile, fehlt die Sorgfalt.

Sieh da, ich hatte recht! Das Essen ging schnell und nach der Rennerei heute früh, mache ich jetzt erst mal ein Nickerchen, das muss gerade am Samstag ja wohl möglich sein. Außerdem ist morgen auch noch ein Tag, in den Keller kann man bequem auch sonntags und heute Nachmittag beziehungsweise abends, wollten wir ja ein bisschen abgammeln, muss schließlich auch mal sein. Netflix ist nicht kostenlos und wenn man nie schaut, kann das ja gleich gekündigt werden.

Sonntag

Die Frau hat gesagt, dass nur weil ich gestern nicht in die Pötte gekommen bin, es keinen Grund gibt, dass ich sie heute in den Keller schleife. Schließlich will ich ja wissen was das für Zeugs ist und nicht sie.

Das muss man sich mal vorstellen! Als wenn ich was für das Wetter kann! Immerhin ist es Sonntag und auch ich würde an diesem Tage lieber gar nichts machen. Nun gut, dann passe ich mich eben an und kümmere mich um meine eigenen Sachen. Mal sehen, was bei Twitter & Co so los ist und den Blog hier, gibt es ja auch noch.

Scheiß Wetter am Wochenende, wieder nichts geschafft! Obendrein hat oft die Sonne dermaßen geblendet, dass man das Display kaum erkennen konnte.

:mrgreen: