Ich wünsche einen guten Morgen am 24. Februar 2021!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Was gibt es zu erzählen?

 

Gartenstart 2021?Der Garten, das Wetter, der Maulwurf …

Der Frühling zeigt schon langsam an, dass er in den Startlöchern steht und ein gewisser Herr Maulwurf hatte nun auch reichlich Zeit, sein Territorium mit neuen Aus- und Eingängen zu präparieren. Da sich das erste Rasenmähen in greifbarer Nähe befindet, muss man da jetzt (unter anderem) ein klein wenig Hand anlegen.

Will sagen: Die (persönliche) Gartensaison hat begonnen ;-)

 

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 08/09 2021 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoEs ist Dienstag, Zeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 08/09 2021 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona – Öffnen, schließen, guter Impfstoff, schlechter Impfstoff … Vertrauen Sie, überall nur noch Profis und Experten!

Platz 2: Briefbomben an Lidl, Hipp und Capri Sonne. (Ausnahmsweise wieder mit Link)

Platz 3: Corona: Wie man sich in Zahlen verzettelt und die Realität aus den Augen verliert.

Platz 4: NASA Rover auf dem Mars.

Platz 5: Das bei wärmerem Wetter der Schnee schmilzt, kann man sogar dem Radio entnehmen!

 

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Gegensätze

KontrasteBemerkenswert

Auf der einen Seite scheint die Sonne, sie blendet so stark, dass man wirklich nichts mehr sehen kann. Eine 180° Drehung später nur noch Schatten, die Dunkelheit verschlingt in den ersten Sekunden jedes Detail.

Im Rücken wärmt die Sonne so stark, dass es schon unangenehm wird, vor vorne bläst einem dezent ein Wind ins Gesicht, dessen Temperatur nur knapp über dem Gefrierpunkt liegt.

Der Boden wirkt trocken und fest, in Wirklichkeit ist er nass und schlammig. Nur einen Meter weiter ist er aber noch gefroren, steinhart und spiegelglatt.

Die Natur checkt wohl all ihre Funktionen ;-)

 

 

Momente im Bild – Zu viel Last

Die große LastWenn die Last zu groß wird

Wahrscheinlich war der Schnee einfach zu viel für den armen Baum.

An sich ist so ein Schaden ja auch nichts Besonderes, aber wenn man sehr oft an einem bestimmten Ort spazieren geht, fehlt einem dieser “alte Bekannte‘ schon. Die Enten, die eigentlich immer unter ihm schwimmen, finden das anscheinend auch.

 

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Wenn das Grau zurückweicht ;-)

Die ersten Frühlingszeichen!Frühlingsboten

Es ist doch ein anderes Erwachen, wenn am Morgen nicht das Grau am Himmel den ersten Eindruck vom Tag vermittelt, sondern das Sonnenlicht die Stimmung bestimmt.

Mein Thermometer zeigt gerade 5°C, gemeldet sind bis zu 18°, ein lange nicht mehr erlebtes Gefühl von Wärme lässt sich erhoffen.

Klar, in der zweiten Hälfte vom Februar muss man noch vorsichtig mit Prognosen zu den kommenden Tagen sein, in der Vergangenheit haben sich Schneeschaufel und T-Shirt gerne innerhalb einiger Tage abgewechselt ;-)

Irgendwie sind sie aber ganz besonders, die ersten Zeichen auf und für die kommende Jahreszeit.

Wenn der Schnee geschmolzen ist und der März vor der Tür steht, kann man endlich erkennen, dass der Maulwurf die Wiese nun doch komplett übernommen und zum Dank das erste Mähen als Fitnessübung der Sonderklasse vorbereitet hat. All die Dinge, die seit Jahren den Winter im Garten verbracht haben, offenbaren nun, dass ausgerechnet der letzte Kälteschub sie für die Mülltonne aussortiert hat, man hätte sonst glatt suchen müssen,

Auch der Garten an sich zeigt nun endlich, was im letzten Jahr nicht mehr geschafft wurde und wie arbeitsreich er sich gestalten wird. Nur um sicherzustellen, dass genug Bewegung an der frischen Luft möglich ist. Herrlich :mrgreen:

Ne, im Ernst, ich freue mich in jedem Jahr über die ersten Tage mit hellem Himmel und hoffe, dass Ihr das auch ein klein wenig genießen könnt. Also, putzt die Sonnenbrille  :-)

 

 

Zwei Gitarrenbilder zum Download

Gitarre in grauWeil gewünscht!

Ich habe jetzt schon einige Anfragen bekommen, ob dieses oder jenes Foto auch in höherer Auflösung verfügbar wäre. Nun, ich muss zugeben, dass ich aus Datentransfergründen fast alles für den Blog in einer Breite von 1000 Pixeln erstelle, selten mehr, wenn es geht eher kleiner.

No Sound like StringsDie beiden Motive, die ich hier in diesem Beitrag nun eben wieder der kleineren Auflösung zeige, habe ich tatsächlich selber mit 1980 Pixeln in Benutzung, unter diesem Link hier: -> KLICK <-, finden sich beide in einer Zip-Datei zum Download. Die Höhe der Fotos ist leider unterschiedlich, es gab einfach bei der Erstellung keinen Bedarf, diese anzupassen.

Ich werde nach und nach schauen, ob ich noch weitere Bilder entsprechend zusammenstellen kann, ich habe nicht wirklich mit Anfragen gerechnet, was mich aber doch freut. Es ist immer ein gutes Gefühl, wenn die eigenen Werkeleien auch anderen gefallen ;-)

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

 

Ralfs Bahn

Ralfs ModellbahnKreativität und Technik  in 1:87 bzw. H0

Ich weiß gar nicht, ob ich das schon erwähnt habe, aber so ein kleiner Fimmel existiert bei mir auch mit der guten alten Modellbahn ;-)

Ralfs Bahn

Früher gab’s sicherlich persönlich in dem Bereich mehr Aktivität als heute, aber immerhin verliert sich eine gewisse Faszination denn doch nicht. Ein ganz großer Vorteil ist dann übrigens jemand im Freundeskreis, der so eine nicht ganz kleine Anlage besitzt bzw. aufbaut und bei dem man all das ausleben kann, was im eigenen Bastelkeller nicht möglich ist.

Die Leser mögen mir verzeihen, dass ich an dieser Stelle zu meiner Bastelecke michael-floessel.de verlinke, aber man muss ja nun nicht alles doppelt schreiben :mrgreen:

 

 

 

Der Emoji-Vorfall

Der Emoji-VorfallArmes Symbol

Falls sich jemand fragt, wie es dem Teelicht-Experiment-Emoji geht:

Nun, hätte sich ein gewisser Blogbetreiber nicht beim Auspusten eines Teelichtes extrem dämlich angestellt, wäre wohl noch alles in Ordnung …

Neuer Merker:

Wenn man so eine Lichtquelle in entflammtem Zustand in die Hand nimmt, achte darauf, wo die Flamme hinzeigt. Versinke in Scham, wenn Du das nicht bemerkst und erst die Frau am nächsten Tag darauf hinweist, dass da „etwas nicht stimmt“ …! 🙄

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 07/08 2021 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoEs ist Dienstag, Zeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 07/08 2021 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona – Heute in keinem Kino: Die Impfspiele! *

Platz 2: Wenn man seinen Willen bei einer Gebührenerhöhung nicht kriegt, kündigt man eben Programmeinschnitte an. Was war da noch gleich zu sehen?

Platz 3: Ein längst vergessenes Sport-As, welches irgendwann Platz 26 bei 1000 Teilnehmern belegt hat, zeigt versehentlich einen Nippel. Oder war’s ein Casting-Star und ein Knie?

Platz 4: Wenn zu Corona gerade niemand etwas sagen will, dann wird halt Gendering beworben.

Platz 5: Die völlig unbekannte *Wort einsetzten* *² – Alternative, wird alles andere verdrängen, geradezu vom Thron stoßen! Der König ist tot, es lebe der König!

 

* Eine Filmreihe in unbekannter Länge!

*² Anregungen: Smartphone, Social-Media-Plattform, Serie, Auto, Ferienziel, Messenger, Gewürz, Musik, Film (…) 

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Musik und Sinn?

HausmusikWollen, können, Sinn und Unsinn

Seit ich mich entschlossen habe, wieder ein bisschen Musik selber zu machen und das hier im Blog oder auch Alltag erwähne, kommt des Öfteren die Frage, ob man das mal hören könnte.

Nun, hier eine klare Antwort:

Ich glaube nicht, dass irgendjemand das wirklich will, zumindest zu diesem Zeitpunkt nicht :mrgreen:

An der Gitarre fehlt mir meiner Meinung nach immer noch Übung, immerhin habe ich das Instrument nach über 15 Jahren Pause erst gerade wieder buchstäblich in die Hand genommen. Darüber hinaus spielt man so im Hausgebrauch ja meist Stücke nach, die aus irgendeiner fremden Feder stammen und hinter jeder Ecke des Internets lauert jemand, der einem das Urheberrecht um die Ohren haut. Dabei ist es manchmal vielleicht völlig egal, ob man bei YouTube Fans generiert oder auch nur die Haustiere in der Nachbarschaft erschreckt.

Mein Talent, eigene Stücke zu entwerfen, lässt zwischen “können“ und “wollen“ eine dermaßen große Lücke, dass die komplette Musikindustrie hineinpasst. Obendrein beginne ich jetzt erst mit dem wirklichen Lernen der Notenschrift, weil das ebenfalls neu begonnene Klavier-/Orgel-/Keyboardspiel ohne diese Fähigkeit einfach ins Leere läuft, natürlich wieder meiner Meinung nach. Hier sei noch erwähnt, dass man mit über 50 Jahren auf dem Buckel und nicht mehr ganz intakten Knochen auch dafür nicht zu alt ist, man muss nur wollen! Die Chancen, als Weltstar noch ganze Stadien zu füllen, sind ohnehin eher gering, also kann das auch länger dauern.

Fazit: Online mal eben etwas vorzustellen, fällt vorerst flach. 😁

Sinn und Unsinn?

Fast immer kommt als zweite Frage die nach dem “Warum?“

Nun, warum macht man Musik? Warum hört man Musik? Warum setzt man Puzzles wieder zusammen? Diese Frage kann wohl am ehesten jeder für sich selber beantworten. Meine, wieder persönliche, klare Antwort: Weil es Spaß macht!

Zusätzlich habe ich, nicht heute oder morgen, immer wieder mal die Idee, den Unsinn hier im Blog mit kleinen Filmschnipseln zu ergänzen. Ohne Musik, siehe auch Maulwurf Rudi, fehlt mir da irgendwas. Klar, auch zu diesem Zweck gibt es kostenloses Material, aber das ist eben nicht das, was ich will. Ich poste lieber eigenes Material, auch wenn es vielleicht nicht so toll ist wie das, was andere ins Netz stellen. Allerdings habe ich auch schon deutlich Schlechteres gesehen, für das sogar Geld den Besitzer wechseln soll.

Mein Motto ist klar: Mach’s selbst, dann kann auch keiner reinpfuschen und wenn Mist gebaut wird, weiß man wenigstens, wer es verbockt hat ;-)

 

 

 

 

 

Ich kann vor lauter Romantik, kaum noch gerade gehen. Oder auch: Valentinstag! (2021)

Valentinstag-2020Valentinstag

Wer hat hier Pärchen-Scheiß-Kack-Tag gesagt? 🧐

Ne, im Ernst, eigentlich kann ich meinem Beitrag aus 2020 nur einen Haken für eine weitere Zählung hinzufügen.

In diesem Jahr ist allerdings als Sonderbonus noch die Tatsache zu vermelden, dass viele dieser „Huch, sind wir heute glücklich“ – Vergnügungen nicht in einem Restaurant zeremoniert werden, sondern man sich im trauten Heim verkuscheln kann muss. Ich mein‘, nicht, dass dieser Umstand nicht schon seit gut einem Jahr bei manchen Paaren Zusatzprobleme verursacht :mrgreen:

Obendrauf ist theoretisch zusätzlich Karneval, da kann ich noch weniger mit anfangen, in diesem Sinne hat die Pandemie für mich durchaus auch ihre Vorteile.

Ne, ernsthaft … Wo eine Beziehung funktioniert, finden unzählige Valentinstage übers Jahr verteilt statt, im gegenteiligen Fall rettet ein festgenageltes Datum auch nix mehr. Ich bin 29 Jahre verheiratet, erzählt mir also keine Märchen. Wir zanken uns selten und wenn doch, ist auch ein rosa Kuchen zwecklos.

Aber wieder gilt: Vielleicht ist das jetzt nicht ganz so bissig gemeint, wie es sich liest ;-)

Social Media lass‘ ich aber heute besser aus, wenigstens die Plattformen, bei denen man bestimmte Begriffe nicht stummschalten kann … 🤔

 

 

 

Einfach ein paar Bilder

Coole Melone :-)Weil ich sie irgendwie ganz besonders mag :-)

Man hat ja schon so seine Favoriten in der Fotosammlung, gell? Manchmal ist es einfach das Motiv, nicht selten auch die Erinnerung, die ein Bild im Kopf als etwas Besonderes kennzeichnet.

Seien es die Tage, an denen man knapp dem Zorn der Tochter entkommt, die mit Mehl auf dem T-Shirt und Teig an den Händen, nicht das Spülbecken erreicht, weil da jemand mit der Kamera im Weg steht oder auch die Gitarren, die, einmal ins Rutschen gekommen, den halben Tisch abräumen.

Gerne bleiben auch die Augenblicke im Geiste erhalten, in denen man einen Schaden nur knapp verhindern kann. Wenn zum Beispiel bei der Aufnahme eines Artikelbildes das Smartphone nur deshalb nicht in der vollen Kaffeetasse landet, weil man den Pott geistesgegenwärtig aus der Flugbahn des teuren Handys geschubst hat. Wenn anschließend die Sauerei auf dem Tisch der Gattin die Zornesröte ins Gesicht treibt. OK, ich glaube nicht, dass mir das passiert ist, aber garantieren würde ich dafür auch nicht ;-)

Es kann sich auch vielleicht nicht jeder vorstellen, dass drei Leute nötig sind, um eine Wassermelone, wie den guten Jack da oben, zu knipsen. Der Lump bleibt nämlich nur so lange stehen, bis man fast den Auslöser betätigt hat, kippt eine Zehntelsekunde vorher um, schlägt sich antifotogene Macken und will sofort gegessen werden. Nur – ein Bild hat man dann ja immer noch nicht :mrgreen:

All das sind Momente in Bildern, die sich für den Betrachter natürlich nur offenbaren, wenn er live dabei ist oder eben den entsprechenden Blogartikel liest. Was aber immer bleibt, ist das Motiv und zu dem kann man ja eben die Geschichte erzählen, wenn es nicht nur um das geht, was offensichtlich ist.

Weiterlesen

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 12.02.2021

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, einen schönen Freitag wünsche ich Euch, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie öfter und gelegentlich, ein kleiner Gruß zum Tage. Ich stelle allerdings fest, dass es in diesem Jahr der erste Morgengruß in dieser Form ist, wie schnell doch die Zeit rennt.

Wieder so ein Datum,

der 12.02.2021 – ein Palindrom!

Vorwärts oder rückwärts gelesen, kommt sozusagen das Gleiche dabei heraus, also auch ein guter Tag, um sich zum Beispiel die eigene Hochzeit zu merken :mrgreen:

Nebenbei hat heute auch mein Stammhalter Geburtstag und zukunftsweisende Dinge kündigen sich vielleicht an, entsprechende Post ist jedenfalls unterwegs. Daumendrücken könnte nicht schaden ;-)

 

 

Uploadfilter für alternde Scherze und Gag’s?

Sooo lustig ...Einfach zu oft und zu viel!

Ihr kennt bestimmt diese Dauerbrenner-Witzsprüche (und überhaupt “lustigen“ Bildchen) mit Sätzen wie: „DAS war ein Winter!“ Zu sehen ist dann eben ein Haufen Schnee mit Autos von 1978/79 oder Kindern mit Schlitten, um nur mal ein Beispiel zu nennen. Je nach Jahreszeit oder anstehenden Ereignissen variieren die Inhalte natürlich, Anlässe gibt’s genug.

Die Social-Media-Welt ist voll von solchen Bildern, leider sind es seit Jahren fast immer identische Motive, gelegentlich mit angepassten Jahreszahlen. Von einigen Rechtschreibgranaten einmal abgesehen, sind die Originale meist ja noch irgendwie witzig. Leider kommen nicht wenige Zeitgenossen aber auf die Idee, jetzt unbedingt noch einen drauflegen zu müssen, was meistens einen humoristischen Würgereiz im Hirn auslöst, zumindest bei mir ;-)

Ich wäre ja dafür, das, wenn man schon über Uploadfilter sinniert, automatisch jedes Jahr das Hochladen identischer Scherze abgebrochen wird, wenn 90 % der Onlinegemeinde die Dinger nicht mehr sehen können wollen 🙄

Und wenn ich auch mal einen Gag teile, den außer mir jeder schon kennt? Na, dann ist der bestimmt lustig, ist doch wohl klar :mrgreen: