Wenn das Grau zurückweicht ;-)

Die ersten Frühlingszeichen!Frühlingsboten

Es ist doch ein anderes Erwachen, wenn am Morgen nicht das Grau am Himmel den ersten Eindruck vom Tag vermittelt, sondern das Sonnenlicht die Stimmung bestimmt.

Mein Thermometer zeigt gerade 5°C, gemeldet sind bis zu 18°, ein lange nicht mehr erlebtes Gefühl von Wärme lässt sich erhoffen.

Klar, in der zweiten Hälfte vom Februar muss man noch vorsichtig mit Prognosen zu den kommenden Tagen sein, in der Vergangenheit haben sich Schneeschaufel und T-Shirt gerne innerhalb einiger Tage abgewechselt ;-)

Irgendwie sind sie aber ganz besonders, die ersten Zeichen auf und für die kommende Jahreszeit.

Wenn der Schnee geschmolzen ist und der März vor der Tür steht, kann man endlich erkennen, dass der Maulwurf die Wiese nun doch komplett übernommen und zum Dank das erste Mähen als Fitnessübung der Sonderklasse vorbereitet hat. All die Dinge, die seit Jahren den Winter im Garten verbracht haben, offenbaren nun, dass ausgerechnet der letzte Kälteschub sie für die Mülltonne aussortiert hat, man hätte sonst glatt suchen müssen,

Auch der Garten an sich zeigt nun endlich, was im letzten Jahr nicht mehr geschafft wurde und wie arbeitsreich er sich gestalten wird. Nur um sicherzustellen, dass genug Bewegung an der frischen Luft möglich ist. Herrlich :mrgreen:

Ne, im Ernst, ich freue mich in jedem Jahr über die ersten Tage mit hellem Himmel und hoffe, dass Ihr das auch ein klein wenig genießen könnt. Also, putzt die Sonnenbrille  :-)

 

 

Ralfs Bahn

Ralfs ModellbahnKreativität und Technik  in 1:87 bzw. H0

Ich weiß gar nicht, ob ich das schon erwähnt habe, aber so ein kleiner Fimmel existiert bei mir auch mit der guten alten Modellbahn ;-)

Ralfs Bahn

Früher gab’s sicherlich persönlich in dem Bereich mehr Aktivität als heute, aber immerhin verliert sich eine gewisse Faszination denn doch nicht. Ein ganz großer Vorteil ist dann übrigens jemand im Freundeskreis, der so eine nicht ganz kleine Anlage besitzt bzw. aufbaut und bei dem man all das ausleben kann, was im eigenen Bastelkeller nicht möglich ist.

Die Leser mögen mir verzeihen, dass ich an dieser Stelle zu meiner Bastelecke michael-floessel.de verlinke, aber man muss ja nun nicht alles doppelt schreiben :mrgreen:

 

 

 

Der Emoji-Vorfall

Der Emoji-VorfallArmes Symbol

Falls sich jemand fragt, wie es dem Teelicht-Experiment-Emoji geht:

Nun, hätte sich ein gewisser Blogbetreiber nicht beim Auspusten eines Teelichtes extrem dämlich angestellt, wäre wohl noch alles in Ordnung …

Neuer Merker:

Wenn man so eine Lichtquelle in entflammtem Zustand in die Hand nimmt, achte darauf, wo die Flamme hinzeigt. Versinke in Scham, wenn Du das nicht bemerkst und erst die Frau am nächsten Tag darauf hinweist, dass da „etwas nicht stimmt“ …! 🙄

 

Musik und Sinn?

HausmusikWollen, können, Sinn und Unsinn

Seit ich mich entschlossen habe, wieder ein bisschen Musik selber zu machen und das hier im Blog oder auch Alltag erwähne, kommt des Öfteren die Frage, ob man das mal hören könnte.

Nun, hier eine klare Antwort:

Ich glaube nicht, dass irgendjemand das wirklich will, zumindest zu diesem Zeitpunkt nicht :mrgreen:

An der Gitarre fehlt mir meiner Meinung nach immer noch Übung, immerhin habe ich das Instrument nach über 15 Jahren Pause erst gerade wieder buchstäblich in die Hand genommen. Darüber hinaus spielt man so im Hausgebrauch ja meist Stücke nach, die aus irgendeiner fremden Feder stammen und hinter jeder Ecke des Internets lauert jemand, der einem das Urheberrecht um die Ohren haut. Dabei ist es manchmal vielleicht völlig egal, ob man bei YouTube Fans generiert oder auch nur die Haustiere in der Nachbarschaft erschreckt.

Mein Talent, eigene Stücke zu entwerfen, lässt zwischen “können“ und “wollen“ eine dermaßen große Lücke, dass die komplette Musikindustrie hineinpasst. Obendrein beginne ich jetzt erst mit dem wirklichen Lernen der Notenschrift, weil das ebenfalls neu begonnene Klavier-/Orgel-/Keyboardspiel ohne diese Fähigkeit einfach ins Leere läuft, natürlich wieder meiner Meinung nach. Hier sei noch erwähnt, dass man mit über 50 Jahren auf dem Buckel und nicht mehr ganz intakten Knochen auch dafür nicht zu alt ist, man muss nur wollen! Die Chancen, als Weltstar noch ganze Stadien zu füllen, sind ohnehin eher gering, also kann das auch länger dauern.

Fazit: Online mal eben etwas vorzustellen, fällt vorerst flach. 😁

Sinn und Unsinn?

Fast immer kommt als zweite Frage die nach dem “Warum?“

Nun, warum macht man Musik? Warum hört man Musik? Warum setzt man Puzzles wieder zusammen? Diese Frage kann wohl am ehesten jeder für sich selber beantworten. Meine, wieder persönliche, klare Antwort: Weil es Spaß macht!

Zusätzlich habe ich, nicht heute oder morgen, immer wieder mal die Idee, den Unsinn hier im Blog mit kleinen Filmschnipseln zu ergänzen. Ohne Musik, siehe auch Maulwurf Rudi, fehlt mir da irgendwas. Klar, auch zu diesem Zweck gibt es kostenloses Material, aber das ist eben nicht das, was ich will. Ich poste lieber eigenes Material, auch wenn es vielleicht nicht so toll ist wie das, was andere ins Netz stellen. Allerdings habe ich auch schon deutlich Schlechteres gesehen, für das sogar Geld den Besitzer wechseln soll.

Mein Motto ist klar: Mach’s selbst, dann kann auch keiner reinpfuschen und wenn Mist gebaut wird, weiß man wenigstens, wer es verbockt hat ;-)

 

 

 

 

 

Ein Wort am Abend zu Hobbys, Musik, Tee und Autobussen

Abendtee & KeyboardDa geht er hin, der Sonntag

Wer des Öfteren hier desasterkreist weiß ja wahrscheinlich, dass ich ein altes Hobby für mich wiederentdeckt habe. Wie das aber so ist, wenn man seine Nase in ein bestimmtes Thema steckt, kommt gelegentlich der Punkt, an dem man irgendwie mehr möchte. Nun, ich könnte mir natürlich zu meinen drei Gitarren noch fünf weitere zulegen, an der Art des Spielens würde dies aber nun nichts ändern.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe mir noch ein gebrauchtes Keyboard oder auch elektrisches Klavier zugelegt, von dem ich aber eigentlich nur wenig mehr weiß, als das es schwarze und weiße Tasten hat. OK, ganz so schlimm ist es nicht, die Tasten kann ich den einzelnen Noten schon zuordnen, wenn man zwischen zwei Klängen eine Minute warten kann ;-)

Eigentlich stimmt die Aussage „… ich mir zugelegt …“ auch nur halb. Eher ist es so, dass meine Frau wusste, dass ich mit so einem Instrument liebäugele, im Netz eines für einen schmalen Euro entdeckt hat und das nun eben hier steht :-)

Was liegt also näher, als sich am Abend mit einem Tee bewaffnet an die Tasten zu setzen und aus dem Willen ein klein wenig Können zu machen? Im Moment aber auf jeden Fall mit Kopfhörer, die Toleranzgrenze der restlichen Familie hat Grenzen :mrgreen:

Es hätte übrigens auch gestern schon ein ganz ruhiger Ausklang des Abends sein können, wenn nicht der werte ÖPNV (mal wieder) beschlossen hätte, ohne jede Vorwarnung den letzten Bus ausfallen zu lassen. Da steht die Tochter dann am Bahnhof, muss zum Job und Daddy darf Gas geben, damit das noch funktioniert. Es wundert sich noch jemand, dass das mit dem Ausstieg aus dem Individualverkehr nicht wirklich ankommt? Ja? Ich nicht! Das eine oder andere Argument kommt mir fast von alleine, ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Wohl dem, der Hellsehen kann …

In diesem Sinne: Ich wünsche Euch allen ebenfalls einen ruhigen Abend und kommt gut in die neue Woche

 

 

Momente im Bild – Ein Lichtblick

Lichtblick am HorizontEin Silberstreif am Horizont

… wenn ein Lichtblick am Horizont über den Zaun klettert ;-)

Guten Morgen, kommt gut in die neue Woche! 👍

 

Ihr wisst ja:

No Mo - No Fr!

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Momente im Bild – Schneefreier Horizont

Horizont ohne Schnee

Ein Horizont ohne Schnee

Nein, kein aktuelles Foto, aber ich muss mal wieder etwas ohne Schnee und Schneematsch sehen ;-)

 

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Ausgerechnet ich und ausgerechnet in der Küche

Der halbe HahnNur unter Aufsicht?

Für diverse Blogbeiträge werden des Öfteren bestimmte Fotos benötigt oder, anders herum betrachtet, bestimmte Fotos führen zu bestimmten Artikeln.

So oder so, viele der kleinen Alltagsdinge, auf die ich so gerne ein Auge werfe, spielen sich in der Küche ab. Manchmal ist da etwas Symbolik oder Dokumentation mit Bildern notwendig, was (angeblich) zu einem gewissen Chaos in der Küche führt. Jedenfalls wird oft behauptet, dass es die dort aktiven Familienmitglieder etwas stört und aufhält. Also, zumindest wird mir das immer wieder gesagt, nachvollziehen kann ich das allerdings nicht :mrgreen:

Zugegeben, für das Klorollenmenü, die Eierschneideranleitung oder einige Rezeptetests, war vielleicht ein geringer Aufwand zu bemerken, aber doch nur einige Sekunden lang. OK, da schwebt auch noch ein Vorfall mit Schmierkäse im Raum, aber das sollte man nicht überbewerten, oder?

Wie auch immer, wenn ich die Küche betrete und es nicht um normale Mahlzeiten geht, werde ich hier zuweilen argwöhnisch beäugt.

Der abgebrochene HebelAusgerechnet mir – AUSGERECHNET MIR – muss natürlich der Griff vom Wasserhahn abbrechen :shock: Seht Euch das an! Ich habe nur den Hebel heruntergedrückt, da macht es “KNACK“ und das Ding ist im Arsch!

Das wird mich hier doch niemand mehr vergessen lassen! 🙄

Nebenbei, habe ich schon erwähnt, dass der Baumarkt geschlossen ist?

 

 

 

Die natürliche Erfischung im Winter

Tauende EiszapfenDa wird man wach!

Die Natur braucht keine hochtechnische Zielvorrichtung oder teure Munition. Sie weiß, wie man jemanden ohne großen Aufwand so richtig frisch macht – ein Tropfen reicht ;-)

Treffer auf das Brillenglas -> 25 Punkte

Direkt auf die Kopfmitte -> 50 Punkte

 Punktlandung auf dem Smartphone -> 75 Punkte

Millimetergenau hinten in den Kragen -> 100 Punkte

Alles zusammen -> 500 Punkte

:mrgreen:

 

 

Momente im Bild – Der Weiher im Winter

Der Weiher im Winter

Der Weiher an den Steinbachwiesen im Winter 

Eine kleine Runde um die Steinbachwiesen war heute irgendwie Pflicht. Wiederholen werde ich das allerdings erst wieder, wenn ich Schuhe mit Spikes an den Sohlen besitze, es ist wirklich so glatt, wie das Foto vermuten lässt ;-)

Ob er noch komplett zufriert? Na, ich glaube eher nicht daran :-)

 

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Zuwachs beim Bügelperlen-Emoji

Zuwachs bei der Bügelperlen-Emoji-Familie ;-)Einsamkeit ist doof!

Ihr wisst schon, das Tochter-Vater-Wochenend-Projekt. Manchmal muss man eben noch ein wenig testen, außerdem wäre es nicht nett, den kleinen Smiley alleine in dieser Welt existieren zu lassen ;-)

 

 

 

Momente im Bild – Winter mit und ohne Sonne

Winter mit und ohne Sonne!Ein kleiner A-B-Vergleich

Der gleiche Ort, nur 24 Stunden Zeit dazwischen :-)

 

 

Zeugnisse und Corona …

DesasterkreisTheorie vs. Realität?

Gewerkschaft heute:
„Alle Schüler sollen versetzt werden in Corona-Zeiten!

Schüler morgen:
„Hä? Nie gelernt  :shock:

Arbeitgeber noch später:
„Ah, ein Zeugnis aus 2020/21, wir melden uns … 🙄

Politik 202x+:
„WTF? 😲

 

Bügelperlen, oder wie man einen Fimmel ausarbeitet ;-)

Ein Bügelperlen EmojiEin Bügelperlen-Emoji

Vorweg möge man mir verzeihen, dass ich weitere Details und eine einfache Vorlage drüben auf meiner technischen Kramkiste michael-floessel.de, positioniert habe. Solche DIY oder Hobbybasteleien sind irgendwie besser dort untergebracht.

Auf der anderen Seite haben aber die Bügelperlen und andere Fimmel & Macken ja auch hier einen festen Platz, weshalb ich dieses Miniprojekt wohl ausnahmsweise zweigleisig behandeln werde.

Jedenfalls möchte ich heute mal unseren Bügel-Smiley vorstellen, weil er in der nächsten Zeit des Öfteren auftreten könnte. Tochter S. und ich haben beschlossen, den 3D-Drucker und die Perlen zu kombinieren, um sozusagen dreidimensional bügeln zu können. In der ersten Runde soll es ein (jetzt kommt’s!) sagenhafter Teelichthalter werden! Ja, da staunt Ihr, was? Die ultimative Idee, auf die niemals jemand vorher kommen konnte, Revolution und so! Wobei wir uns noch gar nicht so sicher sind, dass diverse Kunststoffe und Kerzenlicht eine gute Kombi darstellen, aber da liegt ja nun eben der Reiz, oder? :mrgreen: Zugegeben, bei der Komplexität kann man noch etwas höhere Maßstäbe ansetzen, aber falls wir den Griff in’s Klo statt eines Kerzenständers produzieren, hält sich wenigstens der Aufwand in Grenzen 🙄

Na, wie auch immer … Nach dem Posten der letzten Bügelperlenmotivbeitragsbilder (geiles Wort, gell?), kommen immer wieder Fragen zu einer Vorlage auf. Allerdings sind die Kunstwerke (😎) bisher frei gestaltete Echtzeitimprovisationen (noch so’n Wort), die ich hier veröffentliche. Aus diesem Grund haben wir als Vorlage für Paint und andere Malprogramme etwas konstruiert, was mit dem einfachen Füllen der jeweiligen Kästchen als sozusagen Design-Konstruktionshilfe dient, um den Fragen gerecht zu werden. Die packe ich dann eben auf michael-floessel.de, auch um den Traffic ein wenig zu verteilen, da kommt wahrscheinlich später noch mehr und vielleicht auch anspruchsvolleres Zeug ;-)

So oder so – wir hier zu Haue basteln, ich blogge Stückchenweise, sobald es weiter geht und wer immer mag, kann sich das anschauen :-)