Wie soll man das ernst nehmen?

desasterkreis.deVertraut uns! Wir wissen, äh, glauben das!

Ich habe kürzlich mal wieder Radio gehört. In einer Sendung ging es zunächst darum, wo das schwindende Vertrauen in Politik und/oder Expertenaussagen so seine Ursachen hat.

Im weiteren Verlauf einiger weiterer Sendungen kamen dann verschiedenste Aussagen aus den Lautsprechern, ich habe mir mal die Kernaussagen über einige Tage verteilt notiert und schreibe sie (fast) ohne Wertung hier in diesen Text, einfach als Liste.

1.

„Kauft Obst/Milch/ aus der Region, schon der Bauer aus dem Nachbarbundesland ist doch scheißegal.“

„Wir müssen globaler denken! Wenn in *beliebiges Land* die Exporte sinken, trifft das auch uns!“

2.

„Die Impfquote steigt, schon 65 % der Deutschen sind gegen COVID geimpft!“

„Die Inzidenzen und Belegungen der Intensivbetten durch Coronafälle, steigen stark an!“

3.

„E-Mobilität ist der Renner, wir müssen da jetzt ran, niemand kommt daran vorbei, feiert den Elektromotor!“

„Die Stromkosten sind bedenklich hoch und steigen! Außerdem dürfen Glühlampen, Kaffeemaschinen und Staubsauger nicht mehr so viel Strom verbrauchen“

4.

„Autos raus aus den Städten, werft alles außer Lastenrädern auf den Scheiterhaufen!“

„Der Umsatz des Einzelhandels auch in den Stadtzentren sinkt immer mehr, viele Händler geben auf!“

5.

„Wir müssen beim öffentlichen Personennahverkehr auf Wirtschaftlichkeit achten, schlecht ausgelastete Linien müssen reduziert oder sogar eingestellt werden!“

„Autos raus aus den Städten, nutzt Busse und Bahnen!“

6.

„Wir müssen die E-Mobilität fördern, es müssen Anreize her! Kostenlose Parkplätze, Sonderspuren auf der Straße und Zuschüsse werden es richten. Auch wirtschaftlich schlechter gestellte Menschen sollen sich ein E-Auto leisten können!“

„Natürlich haben nur wenige Städte überhaupt Sonderspuren und Parkplätze müssen ohnehin am besten komplett und sofort abgeschafft werden. Oh, um an die Förderung zur E-Mobilität zu kommen, müssen sie die X-Tausend Euro natürlich haben. Sollten sie jemand sein, der nur knapp durch Teilzeitjob oder Minimallohn sein “> 15 Jahre Auto“ unterhalten kann, fallen sie leider durch das Raster. Aber, hey, wir haben doch alle im Schnitt 3000 Euro Netto im Monat! Aufladung im 16+ Parteien-Mietbunker ist auch kein Problem, in 4 Kilometer Entfernung ist eine inkompatible, ständig belegte Ladesäule mit unbekannten Kosten, so sie denn funktioniert!

Überhaupt, sehen Sie das doch mal locker! Demnächst können Sie sich ohnehin Strom und Heizung nicht mehr 24 Stunden pro Tag leisten, da hält laufen warm und Straßenlaternen geben ja auch Licht!“

7.

(Ende offen)

Ja Freunde, wo kommt bloß das Misstrauen her, das viele Menschen empfinden, wenn offizielle Statements abgegeben werden? ;-)

 

Ein Sprung in der Evolution

zeitungshuepfer_am_sonntagEntwickeln sie sich weiter?

Ich persönlich glaube ja, dass die wahre Macht auf der Erde bei den Grashüpfern zu finden ist.

Sie suchen sich schnellere und vor allem weniger anstrengende Fortbewegungsarten, kaufen nachts an der Tanke Dinge, die sie auf der Wiese nicht finden, und aktuell kann man auf dem Bild sehen, dass sie sogar Zeitung lesen wollen. Ich mein‘, was sonst soll man anderes auf dem Zeitungsrohr machen, als eben auf diesen Lesestoff zu warten? Eben! :mrgreen:

Nun, vielleicht ist die Entwicklung noch etwas lückenhaft, denn gestern, als das Bild entstanden ist, kam überhaupt keine Zeitung.

Was aber nicht nur am Sonntag lag, ich habe ohnehin keine mehr abonniert, das werde ich dem  kleinen Springer noch schonend beibringen müssen. Natürlich, während ich ihm (oder ihr) in die Augen sehe ;-)

 

 

Aliens, sie sind da!

Alien-KastanieSie sind da!

Da macht man (s)einen Sonntagsspaziergang am Morgen und schon entdeckt man sie, die brutale Wahrheit!

SIE sind da, die Invasion hat begonnen!

alien_3Erst kann man der Attacke durch Beschuss von oben kaum entkommen, dann muss man sich damit abfinden, dass sie nun unsere Welt erreicht haben! Sind es Mutanten, Außerirdische oder hat ein gewisser Virus seine Größe verändert? Sind sie eine Gefahr, wird man meiner Warnung Glauben schenken? Was, wenn sie außer mir niemand als Bedrohung erkennt?

Nun, vielleicht werde ich es nie erfahren, denn sie wissen ja auch, dass ihre Landung von mir beobachtet wurde!

Der Alien schlüpft!Vermehrung!

Die wahrscheinlich größte Gefahr besteht wohl in der raschen Vermehrung. Kaum sind die Eier gelandet, da schlüpft auch schon etwas aus :shock:

Leider kann ich mehr derzeit nicht dazu sagen, ich habe wahrscheinlich gerade noch eben den Ort des Geschehens verlassen können, Flucht und so…

Nebenbei, jetzt soll niemand sagen, dass ehemalige Stadtmenschen eine Kastanie nicht erkennen, wenn sie sie sehen! Vielleicht halten sie es aber auch für eine Kokosnuss :mrgreen:

 

 

Nachschub für den kleinen Unfug

team-dk-karton-1000Verstärkung für das Team

Wisst Ihr, was toll ist?

Wenn andere Teile der Familie etwas sozusagen als Schnäppchen entdecken, an den Blog des Vaters und Ehemannes denken und einfach mal Mitbringsel auf den Tisch legen.

Man kommt dann aus dem Internat nach Hause und weiß, der Fred kriegt Verstärkung ;-)

Mal sehen, welche Namen die beiden Kerlchen bekommen und nein, ich weiß auch noch nicht, was da herauskommen soll :mrgreen:

 

Das ist kein Porno, das ist Romantik!

romantikschneckenAlles moralisch einwandfrei hier!

Ich weiß ja, dass die meisten Leute immer von unanständigen Dingen ausgehen, wenn sich zwei Exemplare einer Gattung irgendwie berühren. Ganz besonders dann, wenn dies irgendwie am unteren und auch oberen Ende des jeweils anderen Körpers geschieht. Sicherlich spielt da aber auch die jeweilige Anatomie eine gewisse Rolle.

Ok, zugegeben, Erotik und Romantik gehen Hand in Hand und können zu Missverständnissen führen, man muss da schon aufpassen, gelle? Aber natürlich gehen wir hier im Blog mal von FSK 0 aus, nicht von Schweinkram.

Klar, es wird immer etwas schlüpfrig, wenn ausgerechnet Worte wie „feucht“,  „schleimig“ und „nackte Schnecke“ eine Rolle spielen. Alleine bei den Begriffen sollte man(n) auf sein Kopfkino aufpassen, es wird heutzutage ja so schnell etwas unterstellt, entsetzlich, entsetzlich …

Natürlich und ohne Frage ist das auf dem Foto dargestellte pure Romantik, ich will ja hier nicht ins Schlüpfrige abgleiten, wenn auch im Schneckentempo.

Allerdings habe ich schon Leute gesehen, die bei diversen Balzversuchen nicht weniger glitschig wirken :mrgreen:

Nebenbei soll es ja sogar wirklich Amateurerotiker*²innen geben, die auf diesem Geschwindigkeitsniveau agieren. Ok, über Geschmack lässt sich schlecht streiten…

 

*² (Ich wollte jetzt auch mal so ein Sternchen verwenden und stelle fest, es sieht auch hier scheiße aus -) )

 

 

Gefrierbrand?

gefrierebrandeisDer richtige Umgang?

Oje, hoffentlich schmeckt das jetzt noch nach Wasser, das Eis.

Man hört ja doch so viel über Gefrierbrand, vermutlich sind jetzt alle Vitamine aus den Stücken raus, und braten kann man sie bestimmt auch nicht mehr.

Dabei habe ich es vor dem Einfrieren extra nur ganz leicht erwärmt und dann unverzüglich eingefroren. Eigentlich soll man das ja auch vorher abtrocknen, aber ich muss zugeben, das habe ich vergessen …

:mrgreen:

 

 

Fred & das Kaffee-Desaster

Fred-3-1000-Titel-SizedDa muss der Fachmann ran!

Tja, manchmal macht es „PATSCH“ und es ist eine, mehr oder weniger große, Sauerei angerichtet.

Eigentlich entsorge ich den Gammel im Bio-Müll, aber manchmal öffnen sich Dingel halt zu einem Zeitpunkt, der eher ungünstig ist …

Wie gut, wenn dann jemand anwesend ist, dessen Lebensinhalt das Beseitigen solcher Folgen eines Zwischenfalls ist, Fred ist in solchen Fällen ja kaum zu stoppen ;-)

Eine Reinigungsaktion 

Steinigt mich nicht, das war so eine „Ich muss das jetzt machen“ – Idee :mrgreen:

 

 

Liebe DIN, werte EU – das geht gar nicht!

beutelbaendchenlaengenUnglaublich

Staubsauger sind gebremst, Kaffeemaschinen zeitlich limitiert und es konnte ganz knapp noch verhindert werden, dass die Power der Glühlampen uns alle ins Verderben stürzt!

Wir sind ja dermaßen froh über die ganzen Verbote und Regelungen; endlich ein Leben ohne all diese Gefahren.

Man stelle sich nur vor, ein Licht verbraucht ein paar Kilowattstunden mehr im Jahr, dann bleibt ja nichts mehr für die elektrischen Autos, unvorstellbar!

Und dann das!

Aber, Freunde der Vorschriften und Normen, dass die Teebeutelzettelhaltebändchen immer noch unterschiedliche Längen haben, DAS habt Ihr übersehen, hä?

;-) :mrgreen:

Ein erschöpfter Wächter

das_moralei_als_wächterEs hat alles gegeben!

Ihr kennt ja bestimmt noch das Moralei. Seit es in der Realität angekommen ist, hütet es natürlich auch mein Internatszimmer hier, wenn ich zwischendurch abwesend bin.

Gerade durch die vergangenen Ferien, in denen das Internat schlicht komplett dicht war, hatte das Ei natürlich die volle Verantwortung.

Kuriose Dinge

Nun ist mir natürlich klar, dass dieser kleine Blödsinn mit dem Moralei purer Unsinn ist. Es handelt sich eben nur ein Plastikei mit angeklebtem Kleinzeug, wer weiß denn schon, ob es wirklich auch seine Pflicht erfüllt, sobald die Tür hinter mir zugeht? :mrgreen:

Allerdings scheint es doch mehr zwischen Himmel und Erde zu geben, als wir uns im Alltag träumen lassen.

Als ich nämlich gestern erstmalig wieder in meine Räume hier gekommen bin, saß das Ei immer noch so, wie auf dem Foto oben zu sehen, und genau so, habe ich es ende Juli auch mit seinem Wachauftrag hier zurückgelassen.

das_moralei_als_wächter_müdeGestern Abend nämlich, da schaue ich auf das Regal, in dem es steht und sehe diesen Anblick! :shock:

Wir reden hier über ein offenes Schrankfach, das obendrein eine feste Verbindung zur Wand hat. Da wackelt nichts oder animiert abgestellte Sachen sonst wie zum Umfallen.

Es kann also wirklich nur so sein, dass dieses loyale, zuverlässige und wachsame Moralei in den letzten 4 Wochen alles gegeben hat, quasi bis zur Erschöpfung.

Nun, jetzt hat es sich eine Pause auch redlich verdient ;-)

 

 

Fred und der Ouzo – da musste eine Lösung her ;-)

Fred-3-1000-Titel-SizedAus dem Leben von Fred

Nun, für alle, die ihn noch nicht kennen, das auf dem Foto dort, das ist Fred. Er ist vor einigen Tagen, eher zufällig, hier im Desasterkreis heimisch geworden.

Was geschah?

Leider hatte er gleich am ersten Abend ein Gläschen Ouzo entdeckt und musste probieren, was das denn nun für Zeug ist.

fred-koTja, da er keine Ahnung hatte, was übertriebene Gier bei Alkohol für Folgen hat, ging das natürlich schief. Ihr könnt Euch kaum vorstellen, wie er am nächsten Morgen gejammert hat, zu gebrauchen war er überhaupt nicht.

Das Desaster

Ich bin nun aber kein Mensch, der andere zuschauen lässt, wenn er sich ein kleines Leckerchen gönnt, da käme ich mir schäbig vor, überhaupt macht er ja viel von dem nach, was ich so den ganzen Tag veranstalte.

Allerdings ist für so einen kleinen Kerl wie Fred, ein normales Schnapspinneken einfach zu groß, wie ja das Geschehene schön beweisen hat, und da ein einziger dicker Kopf am „Tag danach“, noch nie jemandem vom Saufen abgehalten hat, nun ja …

Also musste eine Lösung her. Da es obendrein auch etwas unbequem war, ständig auf dem Tisch zu sitzen, brauchte er ohnehin einen Sessel, warum also nicht auch gleich etwas Geschirr basteln? Dem 3D-Drucker sei Dank, kann man solche Sachen ja nun recht einfach herstellen.

Weiterlesen

Fred und der Ouzo

Freds 1. OuzoDie Neugier

Ihr kennt ja jetzt wahrscheinlich Fred. Falls nicht, er ist einfach ein weiterer Teil vom Desasterkreis, alles ganz ernsthaft natürlich, einer muss ja hier aufräumen.

Nun, am ersten Abend nach seinem Einzug hier, hat er natürlich auch mein abendliches Ouzo-Ritual mitbekommen, was ihn scheinbar ziemlich neugierig gemacht hat. Kaum ist er mit dem Schnapsglas kurz alleine, muss er natürlich antesten, was da drin ist.

Da er dieses Getränk und Alkohol überhaupt noch nicht kannte, ging das natürlich in die Hose :mrgreen:

freds-erster-ouzo-animiertIch habe eine kleine Zusammenfassung der Geschehnisse dann mal in einem ganz kurzen GIF-Bildchen animiert zusammengefasst, seht Euch das Elend am besten selber an, da werde ich mir etwas einfallen lassen (müssen). Am nächsten Morgen war er natürlich zu gar nichts zu gebrauchen :roll:

Und Ihr wisst ja: Humor ist, wenn man trotzdem lacht ;-)

 

 

Der Lauch und die Hygiene

Das Lauchgemetzel!Aromaspender?

Ihr kennt ja bestimmt noch Herrn Lauch.

Da wir demnächst einige seiner Art zum Essen eingeladen haben (ob sie nun wollen, oder auch nicht), mussten wir die Gäste gestern mit dem Auto vom Geschäft abholen.

Da wir noch einige andere Dinge zu erledigen hatten, musste die Bande eine ganze Weile im doch recht warmen Auto verbringen, und dabei habe ich bemerkt, dass diese Truppe wohl doch ein Problem mit der Körperhygiene hat. Kurz gesagt, es roch etwas streng.

Ich habe erst leicht misstrauisch die Teile meiner eigenen Familie beäugt, die mit auf der Einkaufstour waren, aber an denen kann es nicht gelegen haben, wie ein einfacher Schnüffeltest gezeigt hat :mrgreen:

Nun, ich werde mit Herrn Lauch mal über das Problem sprechen und ihm auch gleich mitteilen, dass seine Verwandten den Haushalt ohnehin nicht mehr auf dem Weg verlassen werden, auf dem sie hereingekommen sind. Dem Bild nach hat er das aber wohl schon selber bemerkt. Nun ja, die Küche ist eben ein zeitweise grausamer Ort ;-)

 

 

Fred, Blog & Blödsinn

fred-1st-headerEine spontane Idee

Stellt Euch mal kurz vor, Ihr betreibt einen Blog mit allerlei Unsinn als Inhalt und schaut seitdem im Alltag immer wieder nach Situationen, die völlig normal sind und die deshalb niemand wirklich zur Kenntnis nimmt. Genau deshalb schreibt Ihr gelegentlich dazu ein paar Zeilen und es gibt anscheinend eine wachsende Schar von Interessierten.

Dann schaut man doch anders in die Realität, oder? ;-)

fred-1st-packJetzt stellt Euch weiter vor, Ihr geht mit der Ehefrau nach Rewe und von einem kleinen Ständer aus, lächelt Euch ein PLAYMOBIL®-Müllmann an und Euer erster Gedanke ist: „Der könnte auch den Blog sauberhalten!

Jetzt stellt Euch noch obendrein vor, die erwähnte Gattin findet an der Kasse eben den kleinen Müllmann im Einkaufswagen und wundert sich über nichts mehr. Dann ist schon viel erreicht :mrgreen:

Weiterlesen

Der Apfelvorrat …

apfelnachschub… darf nicht zu Ende gehen!

Ja, ok, viel Zeit für den Einkauf habe ich mir an diesem Wochenende nicht genommen, immerhin war Freitag der 30. Hochzeitstag, gell? ;-)

Aber der Vorrat an Äpfeln, der muss vorhanden sein, der ist Pflicht! Auf das Glück noch mal Beute zu machen, kann und will ich mich nicht verlassen :mrgreen:

Eigentlich haben wir uns aber heute größtenteils Heidelberg als Freizeit- und Sightseeingobjekt genauer angesehen (natürlich ist auch dabei wieder etwas Blogbares entstanden, in den kommenden Tagen mehr dazu), da war die Lebensmittelversorgung gestern nur eine Pflichtübung, ich brauche ja nicht viel. Vier Kilo Äpfel dürften knapp ausreichen, am Ende der kommenden Woche geht es für drei Ferienwochen ab in die heimischen Gefilde. Anschließen erfolgt der Unterricht in der ersten Woche nach dem Urlaub online, was einen satten Monat Internatspause bedeutet :-)