Da soll man ruhig bei bleiben …

Selbstverständlichkeiten

Es gibt ja so Standardvorgänge, für die es eben auch Standardunterlagen gibt. Steuernachweise, Verdienstbescheinigungen, Beschäftigungsnachweise – all den Kram eben.

Jetzt stelle man sich mal vor, es entsteht die Situation, dass so etwas in der gleichen Form von 3 unterschiedlichen Stellen ausgefüllt werden soll. Immer ein identisches Formular, lediglich Zeiträume und Summen sind anders.

Stelle 1 und 2 bekommen das, trotz kleinerer Hürden, problemlos hin. Nur Stelle 3, die schafft es nicht, weil jemand, dessen täglich Brot diese Daten sind, den Inhalt des Formulars nicht versteht. Natürlich dauert es erst über eine Woche, bis einem bei der dritten Nachfrage erzählt wird, dass es eben nicht geht. Punkt! Es ist eben so, kann man nichts machen, da hat man eben Pech. DA SOLL MAN NICHT DAS KOTZEN KRIEGEN!

Na, immerhin ist die Institution, die diese Unterlagen benötigt, bereit, mir eine gewisse Schützenhilfe zukommen zu lassen, nachdem ich mich mit dem Problem dort ausgeheult habe.

Das ist meine Version von: „Das sage ich meiner Mama!:mrgreen:

 

 

Tag der alten Dinge 2021

Ein VW Bulli bei Edeka Bylitza in FürthTag der alten Dinge

Der 2. März hat wieder die „alten Dinge“ zum Motto, eigentlich genau mein Ding :-)

Man verzeihe mir, dass ich diesen Umstand nicht mit neuem Material würdigen kann, mir ist einfach nichts Beeindruckendes begegnet. Immerhin eine gute Gelegenheit, die Links aus dem Vorjahr noch einmal nach vorne zu kramen :mrgreen:

Der VW Bulli ist 70 geworden

Der VW Bulli bei Edeka

Die Zeitmaschine im Kopf

Eine Liste aus der Vergangenheit

Repariere nichts, was nicht kaputt ist

Wobei ich sagen muss, dass schon das eine oder andere den Weg vor die Kameralinse gefunden hat, leider gibt es immer wieder das Problem mit der Privatsphäre und dem Datenschutz, weil die eindeutigen Einverständniserklärungen der Beteiligten fehlen. Manche wollen nicht, meist weiß man gar nicht, wen man fragen müsste :-(

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 09/10 2021 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoEs ist Dienstag, Zeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 09/10 2021 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona – F R I S Ö R !

Platz 2: Meteorologischer Frühlingsanfang, jetzt aber nix mehr mit Kälte, oder?

Platz 3: Corona – Lockerungen oder nicht? Kommt darauf an, welche Wähler man gerne hätte …

Platz 4: Corona – Immer mehr Leute schaffen sich Hunde an! Ja, und danach …?

Platz 5: Neue Regelungen zur steuerlichen Absetzbarkeit von Computern.

 

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Neue Rubrik: Tipps & Infos! Heute: © und ™ als Zeichen in WordPress-Texten

Ideen & TippsWie macht man etwas richtig oder auch besser gar nicht?

Tja, wer weiß das schon? ;-)

Klar, es gibt unzählige Seiten im Netz, die sich ausschließlich solchen Problemen widmen, keine Frage. Ich habe allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass bei ganz vielen dieser Angebote irgendwann nur noch ein “Kauf-das-da-Link“ folgt, bzw. später Tipps erscheinen, die sogar noch die Hinterlassenschaften auf dem WC einer neuen Verwendung zuführen wollen. Nebenbei findet sich manche Lösung im 23. Kommentar eines völlig anders gedachten Threads in einem Forum oder ähnlich verschachtelten Plattformen – suchen und sortieren ist eben angesagt.

Wie auch immer, mein Problem bei diesen Dingen ist, dass ich einen guten Tipp im Web finde oder mir gespeichert habe und mich später einfach nicht mehr daran erinnere. In einer Masse von Bookmarks oder Ähnlichem geht einfach gelegentlich etwas unter.

Was macht also der Mensch, der ohnehin einen Blog ohne feste Linie betreibt?

Richtig! Er notiert sich das für ihn interessante online und erstellt für diese nie endenden Dinge eine eigene Rubrik im eigenen Dunstkreis, die immer wieder mal erweitert wird. Im Zweifel hat er es einfach nur für sich selber archiviert, wenn andere auch profitieren können – umso besser :-) Sicherlich ist da nix bahnbrechend Innovatives bei, ich weiß aber wenigstens, wo ich suchen muss :mrgreen:

Thema Heute:

Das “ “ und das “ © “ hier bei und mit WordPress, weil ich mir das zum verrecken nicht merken kann.

  1. In den reinen Textbearbeitungsmodus schalten.
  2. Dort (beispielsweise) für ““  ™ und für “©© eingeben.

Um also das © – Zeichen zu erhalten, muss EXAKT
©
incl. Sonderzeichen als Zeichenkette verwendet werden, Textmodus nicht vergessen. In der visuellen Ansicht erscheint die entsprechende Ausgabe.

Kleines Beispiel: Tippt man “ Name © “, erscheint im Browser “ Name © “, natürlich alles ohne Anführungszeichen.

Auf diese Weise erhält man auch alle anderen möglichen Symbole, man muss nur die Codes kennen (Link zu Wikipedia), ich habe hier die dezimalen Werte der Steuerzeichen verwendet.

Viele Sonderzeichen lassen sich allerdings auch einfacher erreichen, es ist halt davon abhängig, was man braucht.

Kleine einmalige Anmerkung!

Ich weiß, dass es:

  • Auch anders geht.
  • Leser A und Leserin B schon kennen.
  • Leserin C und Leser D besser können.
  • Das Thema nicht jeden interessiert.
  • Bessere Artikel gibt.
  • Keiner thematischen Sortierung folgt.
  • Nicht nur für WordPress gilt.
  • -> … 🙄
Also wie immer: Nicht meckern, selber schreiben ;-)

 

 

Momente im Bild – Sonntagsklänge

Sonntagsklänge

Klänge und Gedanken am Sonntag

Manchmal sollte man den Sonntag einfach nur nutzen, um dem zu folgen, was einen begeistert.

In diesem Sinne: Genießt den Rest vom Wochenende :-)

 

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Momente im Bild – Umschlungen

Umschlungen

Umschlungen 

Wie mancher Leser vielleicht schon bemerkt hat, gibt es momentan beim “Desasterkreis“ eher Bilder als Texte.

Da der Heckenschnitt im Garten bis zum 1. März erledigt sein muss und für mich ab Mitte März wieder eine andere Taktung eintreten dürfte (mehr dazu dann hier im Blog), sind meine zeitlichen Prioritäten etwas verschoben. Ich erwähne das mal, falls wieder wer meckert :mrgreen:

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Momente im Bild – scharfer Sound

 

Scharfer Sound!Scharfer Sound 

Man möge mir verzeihen, dass ich meine Idee von gestern erneut aufgreife, aber das Motiv bietet sich so schön an, ich kann gerade nicht anders.;-)

Nein, nein, keine Angst, ich lege jetzt nicht jeden Tag ein neues Werkzeug auf das arme Keyboard :mrgreen:

 

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen am 24. Februar 2021!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Was gibt es zu erzählen?

 

Gartenstart 2021?Der Garten, das Wetter, der Maulwurf …

Der Frühling zeigt schon langsam an, dass er in den Startlöchern steht und ein gewisser Herr Maulwurf hatte nun auch reichlich Zeit, sein Territorium mit neuen Aus- und Eingängen zu präparieren. Da sich das erste Rasenmähen in greifbarer Nähe befindet, muss man da jetzt (unter anderem) ein klein wenig Hand anlegen.

Will sagen: Die (persönliche) Gartensaison hat begonnen ;-)

 

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 08/09 2021 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoEs ist Dienstag, Zeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 08/09 2021 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona – Öffnen, schließen, guter Impfstoff, schlechter Impfstoff … Vertrauen Sie, überall nur noch Profis und Experten!

Platz 2: Briefbomben an Lidl, Hipp und Capri Sonne. (Ausnahmsweise wieder mit Link)

Platz 3: Corona: Wie man sich in Zahlen verzettelt und die Realität aus den Augen verliert.

Platz 4: NASA Rover auf dem Mars.

Platz 5: Das bei wärmerem Wetter der Schnee schmilzt, kann man sogar dem Radio entnehmen!

 

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Gegensätze

KontrasteBemerkenswert

Auf der einen Seite scheint die Sonne, sie blendet so stark, dass man wirklich nichts mehr sehen kann. Eine 180° Drehung später nur noch Schatten, die Dunkelheit verschlingt in den ersten Sekunden jedes Detail.

Im Rücken wärmt die Sonne so stark, dass es schon unangenehm wird, vor vorne bläst einem dezent ein Wind ins Gesicht, dessen Temperatur nur knapp über dem Gefrierpunkt liegt.

Der Boden wirkt trocken und fest, in Wirklichkeit ist er nass und schlammig. Nur einen Meter weiter ist er aber noch gefroren, steinhart und spiegelglatt.

Die Natur checkt wohl all ihre Funktionen ;-)

 

 

Momente im Bild – Zu viel Last

Die große LastWenn die Last zu groß wird

Wahrscheinlich war der Schnee einfach zu viel für den armen Baum.

An sich ist so ein Schaden ja auch nichts Besonderes, aber wenn man sehr oft an einem bestimmten Ort spazieren geht, fehlt einem dieser “alte Bekannte‘ schon. Die Enten, die eigentlich immer unter ihm schwimmen, finden das anscheinend auch.

 

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

Wenn das Grau zurückweicht ;-)

Die ersten Frühlingszeichen!Frühlingsboten

Es ist doch ein anderes Erwachen, wenn am Morgen nicht das Grau am Himmel den ersten Eindruck vom Tag vermittelt, sondern das Sonnenlicht die Stimmung bestimmt.

Mein Thermometer zeigt gerade 5°C, gemeldet sind bis zu 18°, ein lange nicht mehr erlebtes Gefühl von Wärme lässt sich erhoffen.

Klar, in der zweiten Hälfte vom Februar muss man noch vorsichtig mit Prognosen zu den kommenden Tagen sein, in der Vergangenheit haben sich Schneeschaufel und T-Shirt gerne innerhalb einiger Tage abgewechselt ;-)

Irgendwie sind sie aber ganz besonders, die ersten Zeichen auf und für die kommende Jahreszeit.

Wenn der Schnee geschmolzen ist und der März vor der Tür steht, kann man endlich erkennen, dass der Maulwurf die Wiese nun doch komplett übernommen und zum Dank das erste Mähen als Fitnessübung der Sonderklasse vorbereitet hat. All die Dinge, die seit Jahren den Winter im Garten verbracht haben, offenbaren nun, dass ausgerechnet der letzte Kälteschub sie für die Mülltonne aussortiert hat, man hätte sonst glatt suchen müssen,

Auch der Garten an sich zeigt nun endlich, was im letzten Jahr nicht mehr geschafft wurde und wie arbeitsreich er sich gestalten wird. Nur um sicherzustellen, dass genug Bewegung an der frischen Luft möglich ist. Herrlich :mrgreen:

Ne, im Ernst, ich freue mich in jedem Jahr über die ersten Tage mit hellem Himmel und hoffe, dass Ihr das auch ein klein wenig genießen könnt. Also, putzt die Sonnenbrille  :-)

 

 

Zwei Gitarrenbilder zum Download

Gitarre in grauWeil gewünscht!

Ich habe jetzt schon einige Anfragen bekommen, ob dieses oder jenes Foto auch in höherer Auflösung verfügbar wäre. Nun, ich muss zugeben, dass ich aus Datentransfergründen fast alles für den Blog in einer Breite von 1000 Pixeln erstelle, selten mehr, wenn es geht eher kleiner.

No Sound like StringsDie beiden Motive, die ich hier in diesem Beitrag nun eben wieder der kleineren Auflösung zeige, habe ich tatsächlich selber mit 1980 Pixeln in Benutzung, unter diesem Link hier: -> KLICK <-, finden sich beide in einer Zip-Datei zum Download. Die Höhe der Fotos ist leider unterschiedlich, es gab einfach bei der Erstellung keinen Bedarf, diese anzupassen.

Ich werde nach und nach schauen, ob ich noch weitere Bilder entsprechend zusammenstellen kann, ich habe nicht wirklich mit Anfragen gerechnet, was mich aber doch freut. Es ist immer ein gutes Gefühl, wenn die eigenen Werkeleien auch anderen gefallen ;-)

Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

 

 

Ralfs Bahn

Ralfs ModellbahnKreativität und Technik  in 1:87 bzw. H0

Ich weiß gar nicht, ob ich das schon erwähnt habe, aber so ein kleiner Fimmel existiert bei mir auch mit der guten alten Modellbahn ;-)

Ralfs Bahn

Früher gab’s sicherlich persönlich in dem Bereich mehr Aktivität als heute, aber immerhin verliert sich eine gewisse Faszination denn doch nicht. Ein ganz großer Vorteil ist dann übrigens jemand im Freundeskreis, der so eine nicht ganz kleine Anlage besitzt bzw. aufbaut und bei dem man all das ausleben kann, was im eigenen Bastelkeller nicht möglich ist.

Die Leser mögen mir verzeihen, dass ich an dieser Stelle zu meiner Bastelecke michael-floessel.de verlinke, aber man muss ja nun nicht alles doppelt schreiben :mrgreen: