Nur mal eben schnell!

nur-mal-eben-das-kabel-wechselnIhr kennt so was, oder?

Man hatte etwas, an dem man sich jedes Mal störte, wenn man es sah.

Konkret nervte mich die Tatsache, dass ich damals in meinem auf die Schnelle gestrickten Minibüro den zweiten Monitor am PC nur mit einem analogen VGA-Kabel anschließen konnte, was der Bildqualität bei Full HD bzw. 1920 x 1080 Pixeln nicht unbedingt zuträglich war.

Dummerweise hatte die Grafikkarte nur einen DVI-Anschluss, an welchem bereits der Hauptmonitor hing, sodass für den anderen eben nur der besagte VGA-Anschluss übrig blieb.

Das geht gar nicht!

Man beschafft sich also eine Grafikkarte, die mit zwei DVI Anschlüssen ausgestattet ist (das alleine war ein Abenteuer), räumt die komplette Ecke aus, in der der PC steht, weil man sonst nicht an sein Innenleben kommt und eröffnet eine riesige Baustelle, um eben eine bessere Bildqualität zu bekommen.

Richtig doof wird es, wenn man anschließend merkt, dass die ganze Arbeit unnötig war, weil die alte Grafikkarte auch einen HDMI-Port besitzt, mit dem der Monitor ebenfalls aufwarten kann. Ein einfaches Anstecken hätte genügt … :roll:

Nun ja, wer nicht genau genug schaut, muss eben Mühen in Kauf nehmen. :mrgreen:

 

 

 

Vollzeit Adventskalenderöffner!

Lass mal drüber redenWerbung mit Türchen!

Wow, sobald der 1. Dezember auf dem Kalender erscheint, kann man all die verfügbaren und virtuellen Adventskalender gar nicht mehr bis zum nächsten Tag öffnen.

Nun, vielleicht sollte man da jemanden in Vollzeit engagieren, der den Job erledigt, nicht, dass man noch was verpasst ;-)

Ha, ich werde bald jede Menge Top-Preise haben und Ihr nicht, SO! :mrgreen:

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 48 2021 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoEs ist Dienstag, Zeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 48 2021 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona: Alles ganz schlimm, aber halb so wild. Machen wir halt was mit „G“ und diesem Impfen …

Platz 2: Inflation über 5 %, aber da kann man halt nix machen …(Hey, Du wolle kaufe CO₂?)

Platz 3: Corona: Der Ölpreis steigt durch Omikron! (Link zu T-Online!) (Warum nur komme ich mir gerade dermaßen verarscht vor?)

Platz 4: Das passiert, wenn Sie jeden Tag Eier essen! Fazit: Ich brauche 7 Stück für eine Woche!

Platz 5: R. I. P. Frank Williams

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Inflation über 5 %

Kein Foto LogoWenn ich das schon lese!

Schlagzeile: Inflation bei 5,2 % (Link zu T-Online)

Jedes Problem wird damit gelöst (oder auch nicht), dass irgendwo eine neue Gebühr oder Abgabe fällig wird, was sich auf jeden Fall irgendwo in der Kette niederschlägt, die letztendlich am Ende das bestimmt, was uns aus der Geldbörse gezogen wird.

Dass es so ist, scheint ja an sich schon schlimm genug, aber dass am Ende die Einkommen nicht mehr hinterherkommen UND da anscheinend manche Leute überrascht sind, DAS zeigt mir die Blauäugigkeit vieler Mitmenschen.

Da wird Beifall geklatscht, wenn irgendwo noch eine Abgabe drauf kommt, von der jeder Drittklässler merken würde, dass es eine Luftnummer wird und trotzdem generiert es Wählerstimmen.

Musste ich jetzt einfach schreiben, weil es mich aufregt.

 

 

Der 1. Advent 2021

1.advent-2021-desasterkreis.deKerze Nummer 1

Tja, eigentlich wäre ich der Planung nach heute im Internat, aber bestimmte Maßnahmen rund um eine Virussituation, haben mir einen Aufenthalt zu Hause ermöglicht.

Tatsächlich war vor einigen Wochen die Entscheidung gefallen, dass wirklich seit vergangener Woche wieder durchgehend Präsenzunterricht laufen soll(te), aber real findet nun bis auf Weiteres wieder alles online statt. Nach der Entscheidung ist vor der Entscheidung oder so, und manche gesprochenen Worte sind eben nichts mehr wert, wenn die Schallwellen verklungen sind.

Nichts ist schlecht, wenn es zu etwas gut ist

Da ich aber doch ein Freund der vorweihnachtlichen Stimmung bin (ne, nix mit Konsum, Lichter und so! :mrgreen: ), sehe ich das mal als Win-win-Situation. Schlafen im eigenen Bett und ein heimischer Adventskranz sind eben nicht zu ersetzen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen ruhigen und friedlichen ersten Advent. Ich hoffe wirklich, wir alle können ihn ein klein wenig genießen :-)

 

 

Morgens um 10 in Deutschland …

thun_sard… kann es auch schon mal ein Salat mit Thunfisch & Sardellen sein ;-)

Hey, ist von gestern noch übrig gewesen und unfallfrei hätte ich den niemals nach Hause bekommen.

Da ab kommender Woche wieder auf Onlineunterricht umgestellt wird, führt der Weg später in heimische Gefilde und wer will da schon Salat im Gepäck haben.

Der Nachteil: Meine Bude stinkt wie der Fischmarkt :mrgreen:

 

 

Wo wohnen die Halsbandsittiche nur?

halsbandsittich-bigEntdeckt

Ich befinde mich ja zurzeit (Pandemie außen vor) viel im Internat und somit auf dem SRH Camps. Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich hier die zahlreichen Halsbandsittiche entdeckt, es gab sogar ein Suchbild, was mir anfangs recht ungewöhnlich vorkam.

halsbandsittich-zoomNun, irgendwie war mir die ganze Zeit über nicht so richtig klar, wo die grünen Vögel denn nun wohnen, aber durch Zufall habe ich gestern einige direkt am Schulungsgebäude entdeckt.

Tja, vielleicht sind sie auch Internatler, ich vermute allerdings, die Ausbildung ist in dem Fall eher flatterhaft ;-)

 

 

 

 

R. I. P. Volker Lechtenbrink

Kein Foto LogoMan kannte ihn von klein auf

Ich hatte ja gestern schon in meinen persönlichen „Top 5 der Woche“ zwei Namen aufgeführt, die nun auch in die Liste derer eingehen, die mich von Kind an begleitet haben und jetzt dieses irdische Dasein hinter sich haben.

Quasi parallel zum Klick auf „Veröffentlichen“ des Blogbeitrags, kam dann auch noch die Sterbenachricht von oder zu Volker Lechtenbrink herein, den ich nun wirklich, von Derrick bis Ersatzkaffeewerbung, als allgegenwärtig in den Medien in Erinnerung habe.

Nun, es geht wieder auf das Jahresende zu und irgendwie habe ich das Gefühl, dass es dann immer besonders viele Namen sind, von denen es nichts Neues mehr zu berichten geben kann.

Ruht alle in Frieden!

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 47 2021 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoEs ist Dienstag, Zeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 47 2021 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona: Wir „müssen“ über eine Impfpflicht nachdenken. Na, gut, dass das noch nie Thema war.

Platz 2: Corona: Wenn man Lockdowns anders nennt, dann wird alles gut, oder? ODER?

Platz 3: „Das könnten die neuen Minister sein!“ Ja, Leben auf anderen Planeten könnte auch möglich sein.

Platz 4: R. I P. Marie Versini! Die Namen, die einen in der Kindheit begleitet, haben werden immer weniger … (Link zu T-Online)

Platz 5: R. I. P. Ted Herold! Sieh auch Punkt 4 :-( (Link zu T-Online)

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Die Zeit, die liebe Zeit

ac_leckerchenNur so, ein Wort zum Abend

Wie Ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, befinde ich mich aktuell in einer Umschulung. So’n Ding mit Vollzeit, Internat, kommender Prüfung und vor allem Klausuren.

Nun, genau diese Klausuren bestimmen aktuell meinen Tagesablauf, netterweise haben wir just heute noch eine aufs Auge gedrückt bekommen, bei einigen Dozenten scheint das Jahresende immer recht unerwartet zu kommen, nun ja …. ;-)

Wie auch immer, ich werde des Öfteren nach Fred gefragt, wie es mit ein paar Worten zum Abnehmen oder ein paar neuen Zeilen zum Thema Reha (unter anderem) aussieht und habe auch einiges in Vorbereitung, aber im Moment eben keine Zeit. Kommt alles noch, aber eben nicht so schnell, wie ich es angekündigt habe.

Deshalb lasse ich heute nur ein leckeres Gläschen Asbach-Cola hier und wünsche Euch einen schönen Abend :-)

 

 

Internatsserver 2 go ;-)

desasterkreis-server-2-goElender Freak

Ich gebe zu, ich bin wohl doch ein Digitaljunkie ;-)

Da ich hier in meiner Umschulung nicht nur mit oder an einem einzigen Computer und  USB-Stick unterwegs bin, hat sich eine gewisse digitale Schlamperei entwickelt.

Hier ein Screenshot, dort ein Dokument oder eine Präsentation, da häuft sich doch einiges an.

Zusätzlich kommt dann noch das analoge Material der Bücher und Aufzeichnungen hinzu, was bei dem bisherigen Wechsel aus Präsenz und Onlineunterricht gewisse Mühen und auch Komplikationen mit sich bringt. Ich muss zugeben, nachdem ich ihn lange Zeit nicht benutzt habe, ist der Flachbett-Scanner wieder eines meiner wichtigsten Werkzeuge.

Was macht also der Freak?

Er nimmt sich seinen Raspberry Pi, packt einen Webserver drauf und stellt ihn, im Handy-Stativ befestigt, ins Internatszimmer.

Kleiner Bonus: Das Ding läuft im Notfall auch mit meiner Powerbank, solange irgendein WLAN verfügbar ist, habe ich somit alles dabei oder zumindest Zugriff auf meinen Kram :mrgreen:

 

Von Profis, Humor und Lautstärke

moralei-besser-humorEs kann, aber muss nicht so sein

Wahrscheinlich haben ja einige hier schon so zwischen den Zeilen gelesen, dass ich mich in einer Vollzeitumschulung befinde.

So mit kommenden Prüfungen, gefühlt ununterbrochenen Klausuren und all dem (un-)sinnigen Zeugs, welches man so an Wissen in sich hinein, oder an sich vorbeigehen lassen kann.

Zum Erreichen der finalen Ziele ist natürlich Unterricht zwingend erforderlich, der zum großen Teil von den Dozenten, aber nicht unwesentlich auch durch die anderen Teilnehmer geprägt wird. Manche Macken fallen einem da doch nach einiger Zeit auf.

Sie vermitteln Wissen so einprägsam wie möglich? Meinen sie, oder wollen Sie?

Dabei ist übertriebenes und absichtliches Reduzieren der Lautstärke beim Sprechen nicht unbedingt superspannend und aufmerksamkeitsfördernd, Herr oder Frau Dozent, das ist scheiße, weil man Sie beim kleinsten Atemgeräusch nicht mehr versteht und cool oder überlegen, wirkt es schon gar nicht!

Gleiches gilt für das stete Mantra, jede Form von Humor gleich im Keim zu ersticken, das ist nicht superprofessionell, das zeigt einzig, dass ohne jede Spur von Humor jedes Thema wie ein Kochrezept heruntergeleiert werden kann. Obendrein vielleicht für ein Gericht, dass man ohnehin nicht essen und somit schon gar nicht kochen würde. Oh, nicht falsch verstehen, ein Kasperletheater muss es auch nicht sein. Vielleicht irgendwas Natürliches mit Verwendung des genannten als Stilmittel, nicht als Markenzeichen.

Speziell mal an alle YouTube-Kanäle, die ähnlich agieren:
Solltet Ihr Euch wundern, dass andere 10x so viele Likes haben wie Ihr, überprüft die eigenen Inhalte mal auf diesen Punkt, besonders die Lautstärke ;-)