Hallo Heidelberg

gitarre-im-internatWieder da!

Nachdem gestern die Idee, doch mal wieder den Zweitwohnsitz Heidelberg zu nutzen, recht konkrete Formen angenommen hat, ist sie ein gefühltes Fingerschnippen später, auch schon realisiert.

Dieses Mal habe ich mir allerdings buchstäblich etwas zum Spielen mitgenommen, bin nur gespannt, ob ich die Zeit finden, die Gitarre auch zu benutzen.

Was auch sicher ist:

Was immer man sich hier auf dem Campus vornimmt, kann ins Wanken kommen, wenn man wen zum Quasseln findet :mrgreen:

Vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass ein gewisser Lernaufwand durchaus mit Priorität zu bewerten ist, was auch einer meiner Gründe ist, trotz Online-Unterricht wieder nahe am Geschehen leben zu wollen. Zumindest, für eine Weile ;-)

 

 

Weitere Twitterpost, (fast) zur Bescherung

isa-xmas-desasterkreis.deDa kam glatt noch etwas an :-)

Ja, ich weiß, diese Beiträge sind immer eher für meine Twitter-Bubble, aber die liegt mir eben ganz besonders am Herzen, gerade an Weihnachten.

Klar, das Weihnachtsfest ist nicht für jeden etwas Besonderes, aber, ob man will oder nicht, für ein paar Tage ändern sich eben die Spielregeln.

Ich habe mich ja bereits gestern über die tollen Grüße per Post gefreut, da legt die @Isa heute fast noch eine Punktlandung zur Bescherung hin ;-)

Da gerade die liebe Isa, wir hier in der realen Welt und auch ein Emoji durch ihren Besuch im Sommer nicht nur virtuell einen ganz dicken Draht zueinander haben, wird der Inhalt des Paketes natürlich fair durch alle Familienmitglieder geteilt.

An Isa und auch alle anderen: Vielen lieben Dank und frohes Fest! 

 

 

 

2 Jahre Desasterkreis!

2 Jahre desasterkreis.de2 Jahre Blog & Blödsinn

Jetzt weiß ich wenigstens, was die Bande da geplant hat ;-) Ich hoffe allerdings, das die Party im moderaten Umfang bleibt, der gute Fred kommt ja mit Alkohol nicht besonders gut klar :roll: Gut nur, dass er im vorigen Jahr noch nicht dabei war, gell?

Nun, es stimmt, meine kleine Internetblödelei ist heute vor 2 Jahren an den Start gegangen und ich bin angenehm überrascht, dass ein gewisses Wachstum, nach wie vor, zu bemerken ist.

Klar, nicht jedem kann gefallen, was ich hier so treibe, aber das ist völlig normal und ich habe es auch gar nicht erwartet. Unterm Strich sind für mich persönlich knapp 38.000 Besucher deutlich mehr, als ich je erhofft habe. Genaugenommen habe ich gar nichts erwartet :mrgreen:

Die selbst auferlegte Pflicht

In der gesamten Zeit ist nicht ein Tag vergangen, an dem ich nicht wenigstens einen kleinen Unfug geschrieben habe, was einem eben so im Kopf herumgeht und beschäftigt. Allerdings … demnächst wird das wohl eher etwas weniger werden, meine Umschulung und die damit verbundenen Klausuren und auch Prüfungen fordern doch zuweilen deutliche Aufmerksamkeit.

Auf jeden Fall hier und jetzt ein dickes „DANKE“ an alle meine Leser, ganz besonders an die Wiederkehrer und alle die, die ich schon als lebendes Inventar bezeichnen kann, auch wenn alles (fast) nur virtuell geschieht :-)

Zusätzlich möchte ich an meine Twitterbubble noch einen zusätzlichen Gruß schicken. Ihr alle habt viel dazu beigetragen, dass hier so mancher Unfug überhaupt in meinem Kopf entstanden ist!

 

Weihnachtsfeier beim Team Desasterkreis?

pre-x-mas-1000-desasterkreis.deSeltsame Dinge geschehen!

Also, ich weiß ja nicht, was sich hier bei der Truppe bis Weihnachten (oder auch währenddessen) so ereignet, aber es herrscht im Moment offensichtlich buntes Treiben im Team Desasterkreis.

Nun, mir hat natürlich mal wieder niemand etwas gesagt. Es könnte allerdings sein, dass die Kollegen auf dem Foto etwas genervt sind, weil ich durch die Umschulung in den letzten Wochen und auch kommenden Tagen, eher keine vernünftige Zeitplanung vornehmen kann.

Ich bin nur mal gespannt, ob ich wenigstens eingeladen werde :mrgreen:

 

PS und ehe ich es vergesse:

PLAYMOBIL® hat natürlich absolut nichts mit dem Desasterkreis zu schaffen, das ist einfach nur ein ganz persönlicher Gag mit den Figuren, den so oder so nur eine handvoll Leute lustig finden ;-)

 

 

 

Der 2. Advent 2021

wuensche-zum-2.advent-desasterkreis.deKerze Nummer 2

Wenn man die Sonntage mit einer steigenden Zahl angezündeter Kerzen markiert, vergehen die Wochen noch schneller, oder?

Ne, von der Uhr und dem Kalender her natürlich nicht, aber gefühlt eben schon. Jetzt noch kurz die Augen schließen, schon ist Weihnachten erreicht und noch schneller vorüber, komische Geschichte …

Ich nehm’s wie’s kommt

In diesem Sinne wünsche ich allen Besuchern vom „Desasterkreis“ einen friedlichen und ruhigen 2. Advent 2021! Ich hoffe, Ihr könnt ihn ein kleinwenig genießen, vielleicht sogar mit einer gewissen Besinnlichkeit :-)

 

 

 

Vollzeit Adventskalenderöffner!

Lass mal drüber redenWerbung mit Türchen!

Wow, sobald der 1. Dezember auf dem Kalender erscheint, kann man all die verfügbaren und virtuellen Adventskalender gar nicht mehr bis zum nächsten Tag öffnen.

Nun, vielleicht sollte man da jemanden in Vollzeit engagieren, der den Job erledigt, nicht, dass man noch was verpasst ;-)

Ha, ich werde bald jede Menge Top-Preise haben und Ihr nicht, SO! :mrgreen:

 

Internatsserver 2 go ;-)

desasterkreis-server-2-goElender Freak

Ich gebe zu, ich bin wohl doch ein Digitaljunkie ;-)

Da ich hier in meiner Umschulung nicht nur mit oder an einem einzigen Computer und  USB-Stick unterwegs bin, hat sich eine gewisse digitale Schlamperei entwickelt.

Hier ein Screenshot, dort ein Dokument oder eine Präsentation, da häuft sich doch einiges an.

Zusätzlich kommt dann noch das analoge Material der Bücher und Aufzeichnungen hinzu, was bei dem bisherigen Wechsel aus Präsenz und Onlineunterricht gewisse Mühen und auch Komplikationen mit sich bringt. Ich muss zugeben, nachdem ich ihn lange Zeit nicht benutzt habe, ist der Flachbett-Scanner wieder eines meiner wichtigsten Werkzeuge.

Was macht also der Freak?

Er nimmt sich seinen Raspberry Pi, packt einen Webserver drauf und stellt ihn, im Handy-Stativ befestigt, ins Internatszimmer.

Kleiner Bonus: Das Ding läuft im Notfall auch mit meiner Powerbank, solange irgendein WLAN verfügbar ist, habe ich somit alles dabei oder zumindest Zugriff auf meinen Kram :mrgreen:

 

Solo & Flo: Ein Eltern-Podcast über Kinder mit Down-Syndrom – Teil 6!

moralei-lesenswertTeil 6 ist online!

Da ist der 6. Teil schon online, und ich merke das erst jetzt. Da war ich wohl etwas nachlässig, aber ich stecke in einer Klausurphase, seht es mir nach ;-)

Ergänzend noch mal der Link zu meiner kleinen Erklärung, warum ich das kleine Projekt mit meinen bescheidenen Mitteln hier unterstütze, und um was es im Groben geht.

Schaut es Euch an!

Direkt zu den Podcasts (der Klick auf’s Artikelbild geht auch ;-) )

Bei Twitter findet Ihr das Duo als @triangelsolo und  @utofrei_in_DD oder, jetzt auch gemeinsam, unter @soloundflo.

 

 

Hilfe brauchen ist nicht gleich wollen

moralei-koennen-und_wollen-1kManchmal ist es verschwendete Energie

Es gibt ja so Situationen, in denen bemerkt man, dass jemand in seinem Umfeld Hilfe benötigt und vielleicht sogar danach fragt.

Gerade wenn man, so wie ich jetzt, in einer Aus- oder Weiterbildung steckt, kommt es hier und da schon zu Lerninhalten, die einfach nicht auf Anhieb Einzug in das eigene Gehirn halten.

Vielleicht war man unverschuldet abwesend, vielleicht hat auch der Dozent einen etwas unglücklichen Erklärstil oder das Thema liegt einem einfach nicht, Gründe gibt es viele. Natürlich gilt das auch bei anderen Gelegenheiten, hier fällt es mir aber extrem auf.

Wie es so läuft, trifft man sich hier und da und schnell wird klar, mit der Hilfe eines oder mehrerer Kollegen, kann man die Lücken schließen.

Was passiert also? Man bietet an, zu helfen, Material zu ergänzen oder manchmal kann auch das einfache Sprechen über den Unterricht schon helfen, im Kopf eine Tür zu öffnen. Gerade auch beim Onlineunterricht zeigt sich jetzt des Öfteren, dass der persönliche Kontakt einfach fehlt.

Nun, wenn man dann aber feststellt, dass das Gegenüber schlicht nicht will, keinen Bock hat oder seine Talente doch lieber in das abendliche TV-Programm oder irgendwelche Gastronomietouren investiert, dann ist die von einem selber eingebrachte Energie schlicht verschwendet.

Sprich: Freund, wenn ich meine Lebenszeit in Deine eigene investieren soll, musst Du schon einen Teil zurückgeben.

Spätestens wenn ich sehe, dass die eigenen Bücher schon so langsam Verschleißerscheinungen bekommen, die Exemplare dieser speziellen Kandidaten aber noch völlig unberührt sind, sinkt meine Motivation deutlich, die eigene Freizeit für solche Personen noch weiter zu reduzieren.

Nun gut, dann eben nicht

Spannend sind ja im Verlauf solcher Geschichten die Gesichtszüge dieser Leute, wenn SIE dann auf einen zukommen, weil es so langsam richtig brennt in der Zeitleiste. Schließlich wären SIE ja nun doch bereit, einem selbst persönliche Aufmerksamkeit zu widmen, weil SIE irgendwo nicht klarkommen. Natürlich nur, falls SIE nicht kurzfristig etwas anderes planen.

Am Arsch Baby!

Ich komme übrigens gut damit klar, wenn jemand mit mir NICHT klarkommt, das geht mir sozusagen am Arsch vorbei, was sich in den letzten 52 Jahren (…) als durchaus vorteilhafte Eigenschaft erwiesen hat.

Da halte ich mich dann doch lieber an die Leute, die mitziehen und einfach ein Geben und Nehmen ermöglichen ;-)

 

Das Team im Desasterkreis ;-)

dkteam-desasterkreisAlle(s) zusammen

Na ja, zumindest am heutigen Tag…

team-dk-polizei-640Wie erwähnt, hat sich ja die Truppe der am Desasterkreis mitwirkenden Figuren etwas vergrößert.

Keine Angst, ich erhebe bei den Abenteuern um die kleinen Helfer keinen Anspruch auf Professionalität, aber im weltweiten Netz ist auch noch größerer Quatsch zu finden, also fühle ich mich bestens aufgehoben. ;-)

Außerdem ist in manchen Situationen Unterstützung durchaus erwünscht.

Was das soll oder ob es Sinn ergibt? Hm, keine Ahnung, aber wenn’s danach geht, dürfte es auch keine Filme oder sonstigen Unfug geben, gell?

team-dk-bikeri-640Irgendetwas werdet Ihr sicherlich mit der Truppe zu sehen bekommen. Spätestens, wenn ich wieder im Internat bin und das Wetter endgültig längere Aufenthalte im Freien eher beschwerlich macht.

Nur bei den Namen der Neuzugänge, da bin ich mir noch im Unklaren :razz:

 

 

 

Twittergrüße aus dem Harz

twitterharzFreude durch Freunde :-)

IHR wisst schon, ich und Twitter

ICH weiß schon, dass das wieder eher für Insider ist, aber ich freue mich trotzdem jedes Mal riesig, wenn aus virtuellen Kontakten so etwas wie Freundschaft entsteht.

Vielen lieben Dank!

 

 

Fred & das Kaffee-Desaster

Fred-3-1000-Titel-SizedDa muss der Fachmann ran!

Tja, manchmal macht es „PATSCH“ und es ist eine, mehr oder weniger große, Sauerei angerichtet.

Eigentlich entsorge ich den Gammel im Bio-Müll, aber manchmal öffnen sich Dingel halt zu einem Zeitpunkt, der eher ungünstig ist …

Wie gut, wenn dann jemand anwesend ist, dessen Lebensinhalt das Beseitigen solcher Folgen eines Zwischenfalls ist, Fred ist in solchen Fällen ja kaum zu stoppen ;-)

Eine Reinigungsaktion 

Steinigt mich nicht, das war so eine „Ich muss das jetzt machen“ – Idee :mrgreen:

 

 

Wir wünschen einen guten Morgen mit Kaffee und Toast

gumo_august_21Irgendwie jedenfalls

Tja, was soll ich sagen. Fred hat erst jetzt realisiert, dass das arme Moralei mangels Arm(en) keine Tasse halten kann und somit noch nie Kaffee getrunken hat.

Ein Ei zum Frühstück ohne Kaffee? Das geht ja mal gar nicht :shock:

Natürlich hilft Fred gerne dabei aus, selbst die Tasse wird geteilt. Bei der Gelegenheit haben sich die beiden direkt auch eine geringe Menge Toast zurechtgelegt, ich hoffe, er reicht aus  ;-)

Alles Quatsch

Ne, im Ernst … Eigentlich wollte ich heute was anderes schreiben, aber mir läuft gerade die Zeit weg.

Da ich nun aber auch nicht ohne jeden Gruß verbleiben will und nicht weiß, ob ich später noch zum Tippen komme, schmeiße ich einfach ein paar recht frühe Grüße in die Runde der Leserschaft.

Also: Guten Morgen zusammen :-)

 

 

Solo & Flo: Ein Eltern-Podcast über Kinder mit Down-Syndrom – Teil 5!

moralei-lesenswertIhr ahnt es bestimmt!

Wer die Reihe hier verfolgt, weiß ja, was dieser Blogbeitrag zu “Solo & Flo“ bedeutet:

Teil 5 ist online! :-)

Warum ich das mache? Weil ich Projekte, die aus einer kleinen Idee geboren werden und dann auch Fahrt aufnehmen, einfach mag :-)

Mal ganz davon abgesehen, dass ich der Meinung bin, gerade Eltern mit Zusatzbelastungen, denen sie nicht entgehen können, sollten eine gewisse Aufmerksamkeit erhalten.

Hier der Link zu den Podcasts (der Klick auf’s Artikelbild geht auch ;-) )

Bei Twitter findet Ihr das Duo als @triangelsolo und  @utofrei_in_DD oder, jetzt auch gemeinsam, unter @soloundflo.

Ich sehe gerade, dass ich „Solo & Flo“ noch gar nicht in meiner Linkliste (Links zu anderen Seiten) eingetragen habe, das werde ich natürlich noch ändern :oops: