Persönlicher Wochenrückblick – KW50/51 2019 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoIch muss mal so eine Art persönlichen Wochenrückblick schreiben.

Nicht so, dass nun auf alle gängigen Informationen der bekannten Quellen zurückgegriffen wird, eher das gefühlt Gespeicherte. Also das, was einem aus Lautsprechern oder Bildern alltäglich zufliegt.

 

Platz 1: Ein Teenager Namens Greta, fährt als armes Opfer der Deutschen Bahn im überfüllten Zug im Gang mit.

Platz 2: Das Teenagermädchen Greta, fährt nun wahlweise doch auch in der 1. Klasse, der Gang war aber wirksamer für das aufzeigen ihrer Opferbereitschaft.

Platz 3: Mit Klima geht alles. Abgaben erhöhen, die noch gar nicht wirksam sind zum Beispiel. Menschen zum Teufel wünschen, weil sie für/gegen Klimatheorien sind.

Platz 4: Das Mädchen Greta ist an allem/nichts schuld. Nehmt Greta in Schutz, verflucht Greta.

Platz 5: Der vermeintliche Fachkräftemangel konnte durch Einwanderung bisher nicht beseitig werden, wir brauchen mehr Fachkräfte durch Einwanderung.

Ohne Wertung, ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.