Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 5. August 2020!

gumo-kaffee

Guten Morgen, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Und heute?

Die Frau war gestern beim Orthopäden, nach dem Desaster mit der Treppe, lernt sie ja nun so einige Ärzte kennen. An sich normaler Verlauf der Heilung, allerdings kann Genaueres erst nach einem weiteren CT in zwei Wochen gesagt werden. Zumindest darf sie den Fuß nun ohne Last auf dem Boden abstellen, was ihre Geschwindigkeit beim Laufen mit den Krücken doch erheblich erhöht, von der Entlastung der Muskeln noch gar nicht zu sprechen. Bis zum normalen Laufen, und damit hier einem normalen Haushaltsalltag, werden aber noch einige Wochen vergehen. Na, so langsam gewöhne ich mich an den Aufenthalt am Herd :mrgreen:

An dieser Stelle auch wieder ein Dank an Euch, für all die Genesungswünsche!

Ansonsten sehe ich in der Welt das übliche Corona-Gezanke, irgendwie weiß jeder wieder nichts, das aber mit Gewissheit. Die eine Fraktion setzt der anderen den Aluhut auf und alle wundern sich, dass auf bestimmte Informationen mit wenig Vertrauen reagiert wird. Kranker Scheiß! Es wird auch einfach zu oft versucht mit Corona Missstände zu rechtfertigen, die eigentlich schon länger bestehen und ihre Ursachen an anderen Stellen haben. Nun ja, das kann und wird nicht gutgehen.

So, Kaffee ist alle und ich muss auch in die Hufe kommen, Euch einen guten Start in den Tag!

:mrgreen:

 

 

 

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 31/32 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 31/32 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona kommt aus dem Urlaub zurück.

Platz 2: Eine Million ist ungleich 20.000. Kommt ja auch immer darauf an, wen man fragt.

Platz 3: Jede Menge Sommertipps. Also abkühlen bei Hitze, trinken bei Durst, Schatten bei Sonne – so Zeug eben.

Platz 4: Super Sommerwetter: 32 °C und mehr. Scheiß Sonne, kein Regen. Ne, alles, nur kein Regen. Uff, was für eine Hitze, regnet’s bald?

Platz 5: 1001 Grilltipps ohne/mit Fleisch/Vegan.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 30/31 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 30/31 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona, ein Virus macht eben keinen Urlaub. Oder doch?

Platz 2: Neuerdings scheint man mit ziemlich depperten Tänzen Geister beschwören zu können (wollen) …

Platz 3: Das Corona-Arbeitszeitgesetz tritt wieder außer Kraft.

Platz 4: 30 Personen in einem Raum, das geht bei Viren gar nicht. Auf Kreuzfahrtschiffen (& Co) ist das natürlich was völlig anderes.

Platz 5: Ein Schwein namens „Bobby“, entflieht seinem Schicksal.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 29/30 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 29/30 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona, jedenfalls wenn etwas nicht anders zu erklären ist.

Platz 2: Ein historisches Corona-Paket wird beschlossen (Titel einer Schlagzeile). Ja, die Vergleichsmöglichkeiten in der Historie, sind wahrlich gigantisch…

Platz 3: Es gibt also eine Freiluft-Partyszene. Schau an…

Platz 4: Eine Politikerin möchte die 4 Tage Arbeitswoche. Gute Idee, hat das schon jemand den Gehältern mitgeteilt?

Platz 5: 10.000 € Auktionserlös für Weintrauben in Japan.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 15. Juli 2020!

gumo-kaffee

Guten Morgen, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Und heute?

Ach, eigentlich nichts Besonderes. Das meiste, was in den letzten Tagen geschehen ist, braucht eigentlich einen eigenen Blogbeitrag und bekommt diesen auch noch. Blöderweise sorgt einiges davon dafür, dass ich im Moment nicht viel Zeit zum Schreiben habe, manchmal dauert’s halt länger.

Die kleine Guten-Morgen-Kaffee-Gif-Spielerei da oben, musste ich aber nun doch irgendwie in den Blog bringen. Immerhin ist das ein Originalkaffee von meinem Tisch hier, mehr kann ich per Netzwerk nicht anbieten ;-)

Wie auch immer: Euch einen guten Start in den Tag!

:mrgreen:

 

 

 

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 28/29 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 28/29 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona – Lock-Down, Lock-Up, irgendwie hier, irgendwie da, irgendwie sowas…

Platz 2: Der Sommer kommt nicht durch, ist aber unglaublich warm.

Platz 3: Einige leiden schon sehr mit und unter Corona. Das mit dem Urlaub, das geht aber mal gar nicht.

Platz 4: R.I.P. Grant Imahara

Platz 5: Live-Aid ist jetzt 35 Jahre her. Wow!

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 27/28 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 27/28 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona – So schön universell …

Platz 2: Ohne Maske zum Einkauf? Ja, nein, vielleicht – Nein, doch, Oh!

Platz 3: Wir bestrafen Verkehrssünder härter. Also, jetzt doch nicht, wir haben ein Problem mit dem Kleingedruckten.

Platz 4: Bei Schulen, Ferien, Urlaub und Festivitäten, ist Corona irgendwie anders als in Bus, Zug oder Geschäften. Kann ja nur…

Platz 5: Boris B. hat vor 35 Jahren ein Ballspielturnier mit Schlägern gewonnen. Schau mal an …

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 26/27 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 26/27 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona – Zwischen Wahrheit und Clickbait …

Platz 2: Ab morgen reduzierte Mehrwertsteuer.

Platz 3: In Mainz gilt ab 1.7. größtenteils Tempo 30 …

Platz 4: Mit Corona ist politisch vieles möglich, alles wahrscheinlich, aber nichts sicher.

Platz 5: Bei Regen gibt es nur noch Fluten, bei Sonne nur Dürre.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 25/26 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 25/26 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Mit Corona als Argument, geht fast alles oder nichts. Kommt darauf an …

Platz 2: In Stuttgart geschahen Dinge, die ja gar nicht geschehen können. Hat doch keiner erlaubt, diese Dinge!

Platz 3: Eine App für’s Smartphone spaltet das Land. Wie so viel anderes auch …

Platz 4: Fleisch ist sowas von böse! Auch der Produzent. Also nur der Produzent, aber auch das Fleisch. Das, von dem Produzenten. Aber nur, wegen dem Preis.

Platz 5: Ganz viele Experten klären Ursachen, die mit ganz normalem Menschenverstand ohnehin klar sind. Kommt auch auf das Ergebnis an.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 24/25 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 24/25 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Die Folgen einer Pandemie, die ja eigentlich gar nicht vorbei ist, werden bekämpft. Also so richtig. Also vielleicht.

Platz 2: Eine App, ein Corona-Virus und Mobilgeräte.

Platz 3: Jede(r) mit anderer Meinung trägt einen Aluhut.

Platz 4: Mahnen, Ermahnen, Durchhalten und Verständnis – dies soll die Parole sein!

Platz 5: Ein Ferienflieger wird bejubelt.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 15. Juni 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Was gibt es so am Montag?

Eigentlich gibt es nichts Besonderes. Jedenfalls dann nicht, wenn man bei persönlichen Belangen außen vor lässt, dass man von der Umsetzung der Corona-Folgen anderer Leute abhängig ist.

Die einen nehmen die Sonderregelungen noch sehr ernst, andere sehen die Geschichte eigentlich schon als erledigt an. Das Problem ist nur, dass die kleine mickrige Privatperson als Kunde, Patient oder schlicht Bürger, am Ende dieser Leine baumelt. Lager A hätte gerne so unverzüglich wie eh und je irgendwelche Antworten oder Unterlagen, Lager B schafft es aber gar nicht zeitnah, immerhin ist ja immer noch Covid-19. Dann gibt es gelegentlich noch Lager C, bei denen es gerade so genommen wird, wie es gerade passt.

Klar, die Spielregeln ändern sich jetzt laufend. Das Dumme ist nur, dass man die aktualisierten Spielregeln ja auch mitbekommen muss. Auskunft bekommt man aber nur schwer, schließlich will sich ja niemand festlegen, wir stecken nun mal in einer Ausnahmesituation…

Wie auch immer: Euch einen guten Start in die Woche!

;-)

 

 

 

Blaue Haken, VIPs und Echtzeit

Blaue HakenDie blauen Haken

Die meisten von Euch werden sie kennen, die blauen Haken bei WhatsApp. Der Dienst soll hier allerdings nur stellvertretend erwähnt sein, natürlich gilt das Gleiche auch für Telegram und jeden anderen Service dieser Art, der anzeigen kann, ob eine Nachricht gelesen wurde oder auch nicht.

Da sind wir dann auch schon beim Thema, dem Wörtchen „kann“.

Es gibt so einige Zeitgenossen, die ihre Privatsphäre dermaßen schätzen, dass sie die Funktion der Lesebestätigung abschalten. Natürlich kann das jeder halten, wie er (oder sie) will, allerdings sollte man über Sinn- oder Unsinn des Vorgehens nachdenken. Wenn solche Messenger so gefährlich für das eigene Leben sind, dass niemand wissen darf, dass eine Nachricht gelesen wurde, dann stimmt einfach etwas nicht. Es geht um „Ich habe zur Kenntnis genommen“, nicht um „Jetzt holen wir Dich“!

Im Umkehrschluss kann dies doch nur heißen, dass auf die Texte des Absenders gar kein Wert gelegt wird. Wenn ich bei beruflich genutzten Kontakten noch Verständnis aufbringen kann, fällt mir bei den rein privat- und freundschaftlichen Verbindungen kein wirklicher Grund mehr ein. Wenn es so beschissen ist, dass mein(e) Freund/-in oder die Eltern (…) mitbekommen, dass ihre Informationen das Ziel erreicht haben, dann kann ich die Schreiberei doch gleich bleiben lassen. Dann sollte man doch vielleicht in seinem ganzen Leben mal klären, was nicht stimmt.

Es ist allerdings auch auffällig, wie viele Menschen die Bestätigung abschalten, die eigentlich gar nichts wirklich Besonderes zu bieten haben, was derart schützenswert ist. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich da jemand für mehr V.I.P. hält (halten möchte), als er wirklich ist. Genau diese Leute sind es zudem oft, die von ihrer Seite eine Show der Entrüstung abziehen, wenn deren Mitteilungen nicht in einem angemessenen Zeitrahmen wahrgenommen werden. Natürlich in einem Zeitrahmen, welcher von ihnen höchst persönlich, als gerade noch zumutbar festgelegt wird.

Nun ist es aber auch nicht sehr schwierig zeitnah zu erkennen, wenn Haken niemals blau werden. Spätestens, wenn auch nach einer textbezogenen Antwort eben jene Haken noch grau sind, kann man sich ziemlich sicher sein. Der erste Gedanke: „Aha, die Lesebestätigung ist aus. Warum?“. In diesem Fall muss man dann eben abwägen, wie wichtig Korrespondenz mit dieser Person ist. Bestenfalls kann drauf hingewiesen werden, dass zeitabhängige Planungen auf diese Art zumindest nicht effizient ausgeführt werden können. Wenn man denn bereit ist, solche Zusatzenergie aufzubringen, um eine GEMEINSAME Sache zu besprechen.

Ich persönlich überlege in solchen Fällen nur noch, wie wichtig mir Nachrichten dieser Menschen sind, wenn sie MICH kontaktieren. Sind sie als Kontakt in irgendeiner Form unumgänglich oder der Grund für die Deaktivierung der Kennzeichnung ist wirklich nachvollziehbar, muss ich mich, wohl oder übel, damit arrangieren, was allerdings nur sehr selten wirklich der Fall ist.

Alle anderen Damen und Herren dieser Kategorie „superwichtiger Geheimagent“, müssen damit leben, dass ich auf ihre Rückmeldung nur ganz geringen Wert lege. So ein klein wenig, hängt die Sache nämlich mit Respekt und der Begegnung auf Augenhöhe zusammen. Meist sind da allerdings auch bei persönlichem Kontakt schon Differenzen vorhanden, welche  ganz schnell zu einem Ex-Kontakt führen, sie wollen es ja vielleicht so ;-)

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 23/24 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 23/24 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Crona! Zumindest, falls sonst nichts zu berichten wäre.

Platz 2: Egal, was die Zahlen sagen: Corona-Viren sind offensichtlich nur in der ersten Jahreshälfte so richtig gefährlich.

Platz 3: Es wurde schon wieder erkannt, dass in Zeiten, in denen jeder bei Husten vorsorglich telefonisch arbeitsunfähig geschrieben wurde, die Zahl der Krankschreibungen steigt.

Platz 4: Sobald sich bei VW was tut, zittert die Presse. So richtig hat da keiner was von oder mit, aber immerhin – kein Corona!

Platz 5: Wenn sich in einem anderen Land, ja sogar Kontinent, was Negatives ereignet, hat das Problem gefälligst auch in Deutschland zu gelten.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 5. Juni 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Und heute?

Den Nachrichten zufolge wird gerade Konjunktur gefördert und geleistet, was das Zeug hält. Auf den ersten Blick jedenfalls. Ich werde auf den zweiten Blick allerdings das Gefühl nicht los, dass da wieder jede Menge Schall und Rauch erst abgezogen sein muss, um etwas zu erkennen. Kaum ein Punkt, der konkret in Echtzeit und gezielt beim Bürger am Küchentisch ankommt. Wieder viele Zahlen, die sich wunderbar auf dem Papier machen, bei der reinen Förderung aber entweder wieder nur ganz bestimmten helfen oder, auch wie meistens, auf dem Weg zum Ziel verdunsten. Na, mal abwarten, bezahlen wird das Volk unterm Strich ohnehin, kann ja auch funktionieren…

Persönlich war und ist das auch eine recht ereignisreiche Woche bisher, die Waschmaschine habe ich ja schon erwähnt. Einiges anderes ist noch gar nicht geklärt und vorbei, ich muss mal sehen, ob da noch was Blogbares rauskommt.

Wobei mir das Wort „Woche“, auch langsam unheimlich wird. Haben wir echt schon den 5. Juni? Gefühlt war doch eben erst Ostern, was passiert den mit dem Zeitgefühl gerade? Vielleicht ist das auch echt das Ding, mit dem älter werden oder hat einfach jemand an der Uhr gedreht?

Wie auch immer: Euch einen guten Start ins Wochenende!

:mrgreen:

 

 

 

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 22/23 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 22/23 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona, bzw. besser nicht. Soll nicht ist aber, weil ist nicht, soll aber.

Platz 2: Nach beschlossenen Lockerungen ist eine Reproduktionszahl ‚R‘, wohl anders zu deuten. Es muss ja alles passen, nicht?

Platz 3: 5 x 20 Personen sind ungleich 2x 50 oder 1 x 100 Personen, aber nicht immer. Einer ist gefährlich, 5 sind eine Gruppe und 1000, sind gut für die Statistik. Je nachdem, wer was behauptet eben.

Platz 4: Ungutes in den USA.

Platz 5: Wenn man das Geld der Steuerzahler ausgibt, muss der Steuerzahler dies auch wieder einspielen, analog Krankenkasse.

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!: