Mach‘ mir freies WLAN Baby!

Freies WLAN in Voerde am MarktLogge Dich ein!

Freies WLAN in Voerde am Markt …

Mittlerweile habe ich mein Internetproblem hier in meinem Praktikumsdomizil in Voerde gelöst.

Dank „Freenet Funk“ (nein, kein gesponsorter Link und ja, den Herren oben im Header der verlinkten Homepage muss ich auch nicht sehen!) bin ich für unter 30 Euronen im Monat mit einer Flatrate versorgt.

Wenn man dann aber morgens beim Einkaufen das Schild dort sieht, welches einem vorher nicht aufgefallen ist, weil man sonst immer von der falschen Seite kommt, dann muss man schon grinsen.

Generell wäre es zu weit weg im normalen Alltag, aber als ich im Dezember quasi mit meinem Datenvolumen auf der letzten Rille unterwegs war, da hätte ich es zuweilen gut gebrauchen können.

Voerde Markt, das "Ding"Alle wollen WLAN!

Ich mein, dass ich mit dem aktuellen Marktplatz in Voerde nichts anfangen kann, habe ich ja schon geschrieben.

Sollte man gedacht haben, freies WLAN würde die Menschen anziehen … Ne, hat nicht funktioniert! Kein Wunder, hier ist ja nix mehr … :mrgreen:

 

Toros Döner in Voerde

DönertellerDönerteller? Dönerteller!

Ich habe mir gerade so gedacht, wenn man lokale Geschäfte schon im Blog erwähnt, dann sollte man auch den Laden nennen, bei dem man seinen (mindestens) wöchentlichen Dönerteller genießt :mrgreen:

Geplant ist das übrigens nie, irgendwie ergibt sich das immer auf dem Heimweg ;-)

Eine Homepage habe ich leider nicht gefunden, also verlinke ich ausnahmsweise auf den Facebook-Account von Toros Döner hier in Voerde.

Die Truppe dort ist klasse und das Essen super, da muss der Beitrag hier jetzt einfach sein :-)

 

Da bleibt keine Frage offen!

HausordnungFalls doch …

… schweig‘ besser ;-)

Ne, im Ernst, ich war mal wieder auf einen Sprung im STYLE POINT, ab und an muss ich das einfach machen.

Ich habe mit Marcel jetzt nicht direkt über allgemeine Geschäftsbedingungen gesprochen, aber ich denke, das Ding auf dem Foto ersetzt jede Menge Papierkram :mrgreen:

 

Momente im Bild: Markttag in Voerde

Markt am Dienstag in VoerdeMarkttag, Dienstag um 8 Uhr und 11 Minuten

Ich will ja nicht immer meckern, aber ist das für einen Markttag um die Uhrzeit nicht ein bisschen wenig?

Ach, was weiß ich schon … ;-)

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Lokales: STYLE POINT in Voerde

STYLE POINT in VoerdeGenau mein Ding!

Wer hier in meinem Blog den Unfug verfolgt, den ich so schreibe, der weiß es:

  1. Ich bin im Moment in der alten Heimat, in Voerde am Niederrhein
  2. Ich habe eine Schwäche für seltene und / oder lokale Geschäfte
  3. Ich habe gerne Dinge um mich, die (k)ein Mensch braucht, die aber geil aussehen und Spaß bringen

Da ist so ein Trip an den Niederrhein natürlich auch ein guter Grund, mal zu schauen, was es daheim in Fürth nicht gibt, obwohl wir natürlich auch keine Hinterwäldler sind, nur Odenwälder :mrgreen:

Nach einer gewissen Enttäuschung, wie sich Voerde doch verändert hat, kann und will ich aber doch ein Highlight jetzt und hier im Blog echt vorstellen:

STYLE POINT in Voerde

Genau mein Ding ;-)

Im Ernst, der Laden ist einfach erfrischend anders!

Und nein, auch für diesen Beitrag bekomme ich absolut nichts, ich denke nur, dass gerade die kleinen Läden und natürlich die Inhaber schon genug Last auf den Schultern haben, da sind ein paar Zeilen Text im Blog durchaus angebracht, wenn einem ein Geschäft positiv auffällt.

NRZ Artikel Style PointPresse

Ein bisschen Furore hat diese Geschäftsidee aber ohnehin schon gemacht, ich darf hier einfach mal vorstellen, was die Presse so sagt(e):

Cool, oder?

Ich mein‘, alle reden immer von „kauft beim lokalen Händler“, aber machen muss man es eben auch und da ist die lokale Presse schon gefragt.

RP Artikel Style PointWie dem auch sei, sollten die Fotos mit den Zeitungstexten schlecht zu lesen sein, am besten ist’s eh, direkt mal den „Style Point“ zu besuchen.

Ein Onlineshop ist in Planung, im Moment stehen natürlich das Ladenlokal und diverse Events im Vordergrund, auf denen „Style Point“ schon seit Jahren zu finden ist.

Weiterlesen

Momente im Bild: Der Schein trügt …

Marktplatz Voerde in der Januar-Sonne… und wenn’s nur der Sonnenschein ist ;-)

Da denkt man sich, wenn die Sonne dermaßen scheint, dann kann ein Spaziergang nur richtig sein. Immerhin habe ich Voerde in den letzten Wochen eigentlich nur grau oder saukalt erlebt.

Ey, aber der Wind, der haut einen buchstäblich fast aus den Schuhen :shock:

Na, wie auch immer, ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und passt auf, dass Ihr nicht weggeweht werdet :mrgreen:

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Ein Wort an „meine“ Leute hier in Voerde

Voerde Bahnhof, Artikelfoto desasterkreis.de desasterkreis.de / Michael FlösselZeit und Besuch und so Zeug

Das ist jetzt wieder so ein persönliches Ding, aber hier ist ja auch eine persönliche Seite, gell? ;-)

Kontakt zu den Menschen aus dem realen Leben

Ich wähle mal den Weg über den Blog, immerhin laufen hier aktuell alle Fäden zusammen, auf denen man mich erreicht.

Ich weiß, dass ich noch vielen mir wichtiger Menschen zugesagt habe, dass wir uns auf jeden Fall noch persönlich treffen, solange ich hier in „meiner“ alten Ecke verweile.

Das wird auch noch passieren, ich bin ja im Moment sogar in Voerde, aber in den letzten 1 1/2 Woche hat mich echt so ein grippales Ding aus den Latschen gehauen.

Nix mit Corona oder so, aber trotzdem echt übel. Ich kann sogar mit gutem Gewissen sagen, dass die Corona-Infektion vor ein paar Wochen deutlich weniger schlimm und aufdringlich war als das jetzt.

Nun gut, der Kram scheint langsam auszuschleichen und bis Ende Februar oder Anfang März bin ich ja noch hier, wenn auch mit Unterbrechungen.

Kurz gesagt: Ich will nicht nichts mehr mit Euch zu schaffen haben, ich will (wollte) Euch nur nicht mein Innerstes vor die Füße husten :mrgreen:

 

 

Noch eine kleine Erinnerung aus Voerde

Das war (auch) mal AldiAus der Erinnerung

Ich komme immer wieder an der Dauerbaustelle hier rund um den Voerder Bahnhof vorbei.

Das alleine ist eigentlich schon geschichtlich in meinem Kopf mit Bildern hinterlegt. Immerhin kenne ich hier noch die ehemaligen Bahnschranken mit Glocken und kurbelndem Schrankenwärter, als die Bahnhofstraße an der Stelle noch sozusagen über der Erde verlief.

Was mir aber kürzlich richtig ins Auge gesprungen ist, das ist dieser verlassene Bau hinter dem Zaun auf dem Foto oben.

Als ich noch eine radfahrende Rotznase im einstelligen Lebensalter war, hat diese Räumlichkeit den ersten Aldi-Markt in Voerde beherbergt. Später dann einen Getränkemarkt, wenn ich mich recht erinnere und nun, jo, nun ist wohl nix mehr drin …

Daher auch noch mal die Bitte:

Wer immer noch Fotos von ca. 1970 – 2000 vom weiteren Umfeld Voerde-Mitte hat und diese für den Blog bereitstellen darf und mag, möge sich doch bitte melden :-)

 

 

Momente im Bild: Viel Wirbel!

Viel WirbelNur für mich!

Ich mag’s ja, wenn sich alles nur um mich dreht ;-)

Das Beste:

Ich bin super sauber aus der Sache rausgekommen :mrgreen:

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Momente im Bild: Spaziergang in Voerde

Idylle in Voerde :-)Kleiner Spaziergang am Sonntag

Schnappschuss vom abendlichen Beine vertreten gestern. Da soll mal einer sagen, Voerde hätte keine Idylle zu bieten ;-)

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

 

Rasant in Richtung Niederrhein

Frankfurt HauptbhnhofVoerde, ich komme!

Ok, der Weg bis Frankfurt ist überstanden und die Deutsche Bahn hat es geschafft, bei 40 Minuten Fahrzeit mit dem vorhergehenden ICE nur 11 Minuten Verspätung zu bekommen ;-)

Grund: In Mannheim Kinder auf den Gleisen, nun ja …

Egal, ich rolle jetzt mit dem ICE 722 Richtung Essen, in Düsseldorf muss ich dann meinen geliebten RE 5 erwischen. Na, wir werden sehen! :mrgreen:

ICE WorkerIch will aber ohnehin nicht meckern, immerhin kann ich diesen Blogbeitrag hier tippen und der ICE, in dem gerade sitze, ist (bisher) im Zeitplan, was will man mehr.

 

 

 

 

Dieses Mal ohne 9-Euro-Ticket

Fürth, es geht losAb an den Niederrhein

Wie schnell doch die Zeit vergeht …

Am 25. November 2022 war es so weit, der Weg führte ins Ruhrgebiet zum Praktikum.

Nun, über die Feiertage ging es natürlich zurück nach Hause, mit dem eigenen Auto, Flexibilität ist eben Trumpf.

Morgen steht wieder die Tour Richtung Voerde an. Diese Runde mit dem Zug, nur eben nicht mit dem 9-Euro-Ticket.

Ok, im Gegensatz zu der Tour im Sommer, bei der alles nur mit Regionalzügen absolviert wurde, sind nun gleich zwei ICE mit von der Partie, aber die besten Erinnerungen habe ich an die Reisen mit diesen auch nicht immer.

Leider habe ich im Augenblick noch das Handicap, mich mit irgendeinem grippalen Infekt herumzuärgern und hoffe, dass trotzdem alles nach Plan läuft … :roll:

Wer mag, kann also gerne wieder die Daumen drücken ;-)

 

 

Von Praktikanten, Homeoffice & zu Hause

Rewe / Aldi Fürth im OdenwaldWieder auf dem eigenen Sofa

So, dieser Blogbeitrag entsteht nun auf dem heimischen Sofa in Fürth im schönen Odenwald.

Nicht, dass ich meinen Praktikums-Job bei JA-Connect in der alten Heimat Voerde nicht mögen würde!

Wenn man aber die Möglichkeit angeboten bekommt, den Rest bis zu den Ferien im Homeoffice zu arbeiten, dann macht man das auch. Ok, vielleicht nicht „man“, aber ich ;-)

Die berufliche Pflicht

Ne, aufgrund des Wetters und der Tatsache, dass es am Ende der Woche für mich ohnehin in die Weihnachtsferien geht, haben wir beschlossen, dass ich bis dahin meine Pflichten im Homeoffice erfülle. Immerhin ist das ja auch ein Teil der Arena des Kaufmannes im E-Commerce und wie die Realität zeigt, ist es gut, das mal live auszuführen.

Eis und Schnee haben sich ja vorerst zurückgezogen, aber wer weiß, was noch kommt. Auch so waren die vier Stunden Fahrt gestern Abend bei sauekligem Regen beschissen beschwerlich genug und ich war wirklich froh, als ich endlich vor der Haustür den Motor abstellen konnte.

Die private Pflicht

Etwas anders sieht es aus, wenn man nach knapp einem Monat wieder zu Hause ist und irgendwie noch die Einkäufe für über die Feiertage des fünfköpfigen Haushalts erledigt werden müssen.

Da weiß man, was auf einen zukommt und hat pauschal schon keine Lust :mrgreen:

Erfahrungen aus der Vergangenheit prägen einen und irgendetwas wird eh vergessen, aber erledigt werden muss er, der Einkauf, DIESER Einkauf.

Nun, auch das ist erledigt und ich kann mich ein bisschen über ein paar Tage Leben in den eigenen vier Wänden freuen, zu tun gibt es auch nach Feierabend noch genug :-)

 

Das Tor in die Eiswelt?

Das Eisportal!Wie ein Portal

Zugegeben, das Foto habe ich schon am Sonntag aufgenommen, aber erst jetzt fällt es mir auf:

Das kann nur ein Portal sein!

Klar, es war kalt, aber ringsherum war nichts dermaßen mit Eiskristallen überzogen, nur dieser eine Baumstumpf.

Dazu noch hohl!

Wer weiß, welche Welten da gerade verbunden sind!

Ich bin da mal lieber weggegangen, wer weiß, was da rauskommen kann, will oder wird! :mrgreen:

 

Momente im Bild: Weihnachtliches im Praktikum

WeihnachtlichesWeihnachtliches aus dem Praktikum

Vermutlich werde ich ja hier im Praktikum bei JA-Connect in Voerde nicht in jedem Jahr die Weihnachtsdeko mitbekommen.

Also bekommt der kleine Wichtel jetzt einen Ehrenplatz hier im Blog ;-)

Ich finde den Kerl einfach knuffig :mrgreen:

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht vom mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.