Heidelberg hat harte Regeln im Verkehr!

leute_auf_dem_fahhrad_stehend_muessen_wartenDu nicht!

Also, dann fassen wir mal zusammen:

Wer in Heidelberg die Straße überqueren darf, ist ziemlich streng geregelt.

Dagegen liest sich die Straßenverkehrsordnung wie eine oberflächliche Richtlinie ;-)

 

Hoffentlich fühlt sich da nicht gleich wieder jemand diskriminiert :roll:

In dem Fall hier dürfen also Menschen, die über ihrem Fahrrad schweben, nicht die Straßenseite wechseln. Ok, das kann ich verstehen, der Anblick könnte schon die anderen Verkehrsteilnehmer irritieren :mrgreen:

Leute mit Hut müssen ja auch ziemlich auf der Hut sein.

 

 

Wie soll man das ernst nehmen?

desasterkreis.deVertraut uns! Wir wissen, äh, glauben das!

Ich habe kürzlich mal wieder Radio gehört. In einer Sendung ging es zunächst darum, wo das schwindende Vertrauen in Politik und/oder Expertenaussagen so seine Ursachen hat.

Im weiteren Verlauf einiger weiterer Sendungen kamen dann verschiedenste Aussagen aus den Lautsprechern, ich habe mir mal die Kernaussagen über einige Tage verteilt notiert und schreibe sie (fast) ohne Wertung hier in diesen Text, einfach als Liste.

1.

„Kauft Obst/Milch/ aus der Region, schon der Bauer aus dem Nachbarbundesland ist doch scheißegal.“

„Wir müssen globaler denken! Wenn in *beliebiges Land* die Exporte sinken, trifft das auch uns!“

2.

„Die Impfquote steigt, schon 65 % der Deutschen sind gegen COVID geimpft!“

„Die Inzidenzen und Belegungen der Intensivbetten durch Coronafälle, steigen stark an!“

3.

„E-Mobilität ist der Renner, wir müssen da jetzt ran, niemand kommt daran vorbei, feiert den Elektromotor!“

„Die Stromkosten sind bedenklich hoch und steigen! Außerdem dürfen Glühlampen, Kaffeemaschinen und Staubsauger nicht mehr so viel Strom verbrauchen“

4.

„Autos raus aus den Städten, werft alles außer Lastenrädern auf den Scheiterhaufen!“

„Der Umsatz des Einzelhandels auch in den Stadtzentren sinkt immer mehr, viele Händler geben auf!“

5.

„Wir müssen beim öffentlichen Personennahverkehr auf Wirtschaftlichkeit achten, schlecht ausgelastete Linien müssen reduziert oder sogar eingestellt werden!“

„Autos raus aus den Städten, nutzt Busse und Bahnen!“

6.

„Wir müssen die E-Mobilität fördern, es müssen Anreize her! Kostenlose Parkplätze, Sonderspuren auf der Straße und Zuschüsse werden es richten. Auch wirtschaftlich schlechter gestellte Menschen sollen sich ein E-Auto leisten können!“

„Natürlich haben nur wenige Städte überhaupt Sonderspuren und Parkplätze müssen ohnehin am besten komplett und sofort abgeschafft werden. Oh, um an die Förderung zur E-Mobilität zu kommen, müssen sie die X-Tausend Euro natürlich haben. Sollten sie jemand sein, der nur knapp durch Teilzeitjob oder Minimallohn sein “> 15 Jahre Auto“ unterhalten kann, fallen sie leider durch das Raster. Aber, hey, wir haben doch alle im Schnitt 3000 Euro Netto im Monat! Aufladung im 16+ Parteien-Mietbunker ist auch kein Problem, in 4 Kilometer Entfernung ist eine inkompatible, ständig belegte Ladesäule mit unbekannten Kosten, so sie denn funktioniert!

Überhaupt, sehen Sie das doch mal locker! Demnächst können Sie sich ohnehin Strom und Heizung nicht mehr 24 Stunden pro Tag leisten, da hält laufen warm und Straßenlaternen geben ja auch Licht!“

7.

(Ende offen)

Ja Freunde, wo kommt bloß das Misstrauen her, das viele Menschen empfinden, wenn offizielle Statements abgegeben werden? ;-)

 

Sonne und Straße?

Kein Foto LogoEinbildung?

Meine ich das nur, oder besteht ein Zusammenhang zwischen der Auslegung der Straßenverkehrsregeln und dem Wetter, wenn es sommerlicher wird? Ist das vielleicht doch in diesem Jahr schlimmer, weil die Gesichtsmaske einigen die Atemluft raubt?

Von A wie Auto, bis Z, wie Zweitfahrrad – im Moment muss man ja fast froh sein, an Ort und Stelle zu verbleiben.

Vielleicht bin ich auch gerade nur überempfindlich, keine Ahnung …

Zusatztipp: Das Ding, was immer so lustig flackert, nennt sich Blinker. Es soll vor allem anzeigen, wohin eine geplante Richtungsänderung wohl tendieren könnte. Ja, ich weiß, einige Menschen haben so ein Gerät noch nie bedient.

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 22. April 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, liebe Besucher dieser Seite

Manchmal fällt einem ja zum Tagesstart irgendetwas auf, man bekommt eine Information oder will einfach etwas loswerden.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, ab sofort hier und in unregelmäßigen Abständen, einen kleinen Gruß zum Tage zu bloggen, wenn ich das Bedürfnis habe, was zu sagen. Natürlich ist das wieder eine ganz persönliche Geschichte, der Desasterkreis ist ja keine Nachrichtenseite ;-) Wie auch immer, vielleicht ist ja gelegentlich etwas dabei, was auch andere Menschen interessiert. Wenn nicht, ist es einfach ein weiterer Text, in den Tiefen des Netzwerkes der Welt.

Gibt es denn was Aktuelles?

Tja, nichts wirklich Unerwartetes, aber ab Montag gilt in Hessen eine Gesichtsmaskenpflicht, für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und auch beim Einkauf. Woher die Dinger stammen sollen, weiß natürlich wieder keiner, allerdings kann es 50€ aus der Geldbörse ziehen, wenn man sich nicht daran hält.

Ich hänge hier einen Link zur Hessenschau und auch noch einen zu mannheim24.de an, für Leute, die mehr wissen wollen. Sind keine Werbelinks, einfach nur zur Info, hätten auch andere Seiten sein können ;-)