Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 27. November 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen und einen schönen Freitag wünsche ich.

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Und heute?

Mein „außer Haus“ Leben endet heute vorerst, es geht wieder final ab nach Hause. Ich bin dann auch froh, wenn ich wieder in meinem eigenen Bett liege, ist ja doch was anderes, gell? ;-) Dann bleibt auch wieder mehr Zeit für den Blog, geht ja gar nicht so was :mrgreen:

 

 

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 18. November 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen und einen schönen Mittwoch wünsche ich.

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

News?

Da ich nicht weiß, ob ich heute Nachmittag oder am Abend groß dazu komme, hier viel zu schreiben, eigentlich wieder nur ein kleiner Gruß. Nehmt es als einen guten Wunsch zum Wochenteiler ;-)

An der Stelle auch vielen Dank für Euer Interesse an meinem temporären Aufenthalt außerhalb der eigenen vier Wände, über die Hälfte ist schon geschafft. Das Ganze hat keinen medizinischen Hintergrund, wie einige ja vermuten, ich freue mich aber trotzdem über die guten Wünsche :-) Irgendwann schreibe ich etwas dazu, im Moment ist es noch zu früh, stecke ja noch mittendrin.

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 4. November 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen und einen schönen Tag wünsche ich.

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Gibt’s was Neues?

Eigentlich will ich wirklich nur guten Morgen sagen. Aktuell fehlt etwas die Zeit zum Bloggen, es stürmt eine Menge Alltagskram auf mich ein, gedrückte Daumen sind immer noch keine schlechte Idee ;-)

Vielleicht schreibe ich in den kommenden Tagen mehr, einstweilen wünsche ich Euch allen einen tollen Tag :-)

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 2. November 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen und einen schönen Montag wünsche ich.

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Was gibt es denn heute zu erzählen?

Ab heute und für wahrscheinlich mehrere Wochen, habe ich ziemlich veränderte Lebensumstände. Noch möchte ich nicht allzu viel dazu schreiben, das wird sich wahrscheinlich ohnehin ergeben :mrgreen:

Ich weiß allerdings noch nicht wirklich, ob ich nun weniger Zeit für Onlineaktivitäten habe, dies muss sich erst zeigen, warten wir mal ab. Sollte es so kommen, lauft mir nicht weg, am Ende habe ich dafür wahrscheinlich auch Neues zu berichten ;-)

Es ist nichts Gefährliches oder Bedrohliches, was nun beginnt, es ist nur recht wichtig für mich und uns hier, also drückt mir bitte die Daumen!

 

 

 

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 8. Mai 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen und einen schönen Sonntag, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Was gibt es denn heute zu erzählen?

Es gibt weitere Lockerungen, was die Corona-Auflagen angeht. Je schneller wieder mehr gedarft werden kann, desto lustiger wird die Reihenfolge.

Heute vor 75 Jahren endete der 2. Weltkrieg. Mehr will ich dazu gar nicht und auf keinen Fall schreiben.

Der eine Star hat Kinder gezeugt, ein anderer eines bekommen und noch ein weiterer, hat abgenommen. Sooo viel Wichtiges eben… ;-)

:mrgreen:

Schönen Sonntag vom Moral-Ei

 

 

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 29. April 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen und einen schönen Tag, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie öfter und gelegentlich, ein kleiner Gruß zum Tage.

Was gibt es denn heute?

Eigentlich wieder nicht viel. Eher so allgemeine Beobachtungen.

Bei einigen öffentlichen Angelegenheiten, müssen seit Montag Mund- Nasenmasken getragen werden, es dürfte absehbar sein, dass dies die Vorstufe zu weiteren Lockerungen ist und wir demnächst wieder einige Orte mehr betreten dürfen. Nur, dass dann eben das ganze Land den Deckel im Gesicht trägt. Ob das richtig ist, weiß niemand. Alles wie immer ;-) Die Vernunft bleibt auf der Strecke, einige Menschen meinen rebellieren zu müssen, „Freiheit für die Maskenlosen!„, so in der Art. Andere hingegen, können vor Paranoia kaum noch gerade gehen, „Der Virus ist überall und killt uns, sobald wir vor die Tür gehen!„, ist da das Motto. Bist Du aber in der Lage zwischen gefährlich, vernünftig und unsinnig selber, also eigenständig denkend, zu entscheiden, wird Dir die Wahl gleich genommen. Sofort entstehen zwei Lager, eben die Pros und die Kontras. Siehe auch E-Auto, Klima und was weiß ich. Meist alles eine Folge von unvollständigen Informationen, so etwas erzeugt eben Misstrauen.

Es ist auch zu beobachten, dass bei einigen Produkten die Preise gestiegen sind. Alles Corona, muss man doch Verständnis für haben, oder? Ich bin beinahe bereit einen Pickel auf dem Popo zu verwetten, dass es (mal wieder) dabei bleibt. So nach dem Motto „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!„.

Na, abwarten. Noch’n Kaffee?

:mrgreen:

 

 

 

 

 

Persönlicher Wochenrückblick – KW 17/18 2020 – Meine Top-5

Persönliche Top-5 der Nachrichten, SymbolfotoZeit für meinen persönlichen Wochenrückblick!

Gefühlt, gehört oder erlebt, ohne Garantie auf Richtigkeit, aus dem Bauch heraus.

 

KW 17/18 2020 – Meine Top-5:

Platz 1: Corona, also für die Einen mehr, für die Anderen weniger…

Platz 2: Maskenball beim Einkauf und dem ÖPNV. Also für jeden in ganz Deutschland nun doch. Weil, sollte ja nicht, also doch, aber erst jetzt, also seit gestern.

Platz 3: Teilöffnung für Teile von Schulen, für Teile von Schülergruppen, zur Teilhabe an irgendwas, mit hygienischem lernen. Also, der Idee nach. Weil, auch Eltern entlasten und so, wegen Job, auch Betreuung. Ja, Betreuung ist wichtig! Für manche Kinder, und manche Eltern, wenn alles passt.

Platz 4: Dieses und jenes Geschäft, darf wieder loslegen. Ganz vorsichtig, auch mit anfassen, auf keinen Fall aber mit Anspucken. Oh, Auto kaufen geht wohl auch wieder. Man muss es ja nicht zulassen. Allerdings kann man schon, nur noch nicht überall. Hier ein Link zu check24.de, da gibt es ein .pdf mit einer Übersicht, was wo funktioniert (funktionieren soll).

Platz 5: Immer mehr Leute kommen auf die Idee, sich irgendwie unter dem Deckmantel einer Krise mit Ideen hervorzutun, für die sie sonst verhauen worden wären. Ach ne, keine Krise, war alles nur in Quarantäne. Also, alles wie vorher, jetzt hat die Situation nur gezeigt, dass es ja gar nicht anders geht. Weil ja über Wochen gar nichts ging. 

Für die Dauer des Sonderzustandes, hier noch 2 Links. Einmal zur aktuellen Situation der Maßnahmen, dazu noch eine Übersicht, wie die offiziellen Infektionszahlen aussehen:

Link: Tagesaktuelles vom Bundesministerium für Gesundheit.

Link: Aktuelle Zahlen beim Robert Koch Institut. (Anmerkung: Mir geht es nur um Zahlen!)

Ohne Wertung, (fast) ohne Kommentar, einfach nur notiert :!:

 

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 26. April 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen und einen schönen Sonntag, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Was gibt es denn heute zu erzählen?

Atemmasken ab morgen!

Ab morgen müssen Atemmasken getragen werden, wenn Bus, Bahn oder Einkaufswagen genutzt werden. Auch wenn man den Sinn vielleicht nicht erkennt, kann es auf jeden Fall teuer werden, sich nicht dran zu halten. Krisen kosten eben, gell? Es sei, man vertickt Masken, dann kann es schon lohnen ;-)

Weitere Normalitäten

Das normale Alltagsleben soll nun herbeibefohlen werden, weil es eben so ist. Für alle? Nein, natürlich nicht! Zumindest hier in der Ecke fahren bestimmte Busse immer noch nicht wieder, also muss man selber sehen, wie man dann zu den Zeiten von A nach B kommt, den ÖPNV nutzt man ja schließlich nur aus Spaß. Hauptsache Lockerungen, oder? Wenn Corona die Arbeitsplätze schon nicht gekillt hat, schafft man das ja vielleicht so, oder?

Ansonsten scheint hier gerade die Sonne, man friert sich aber trotzdem den Arsch ab, April halt.

:mrgreen:

Schönen Sonntag vom Moral-Ei

 

 

 

 

Maskiert Euch

Maskengesicht - desasterkreis.deDas Ding mit dem Schutz

Das wir im Moment in einer Ausnahmesituation leben, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Das man im Augenblick einige Aktivitäten in der Öffentlichkeit nur mit Atemschutz erledigen soll (bald muss), verwundert auch nicht wirklich, die Zeichen das es so kommt, waren recht deutlich. Es sei jetzt auch völlig außen vor, ob das alles Sinn oder Unsinn ist, wer nicht zur Kasse gebeten werden will, muss sich wohl fügen.

Ich persönlich bin kein Freund dieser Vorgabe, allerdings halte ich das Ganze auch nicht für eine Schutzmaßnahme, sondern für eine Alibiverordnung, um einige Lockerungen zu legitimieren, die ohnehin auf viel Kritik stoßen. Alles nach dem Motto „Mit den Masken haben wir ja zusätzliche Sicherheit!„.

Nicht, dass ich etwas gegen den Schutz an sich habe, wenn es hilft, dann sollte es schon so sein. Das aber auf der einen Seite plötzlich diese Masken das Zaubermittel sein sollen, die vor ein paar Wochen noch als nutzlos deklariert wurden, jetzt aber andererseits allumfassendes Heil bringen, dies muss man ja nun nicht unbedingt akzeptieren.

Was ich (nicht nur) heute allerdings so beobachten konnte, bestätigt eher meine Überzeugung, dass es Leute gibt, die selbst mit der Bedienung eines Kaffeelöffels überfordert sind. Nein, nicht überfordert, das passt gar nicht. Eher ist es so, dass sie gerne alle Verantwortung auf andere abschieben, SIE selber, haben ja schließlich alle Vorgaben erfüllt. Was können Diese denn dafür, dass es ungeplante Hürden und unbekannte Situationen gibt? Einiges schreit direkt nach der Denkweise „Jetzt ist alles sicher, ich habe eine Atemschutzmaske!“ Ja, ich weiß, das gilt auch an vielen anderen Stellen, aktuell ist es aber gerade so schön typisch. Komm mir übrigens keiner, mit dem Argument ‚mangelnde Gewöhnung‚. Ich habe jahrelang mit Atemschutz gearbeitet, das ist extrem hinderlich und belastend, aber machbar. Außerdem, wie kompliziert kann es sein, auf einen Lappen vor dem Gesicht aufzupassen, wenn man nicht gerade körperliche Höchleistung verrichtet? Nun ja, so ist eben meine Sicht der Dinge, muss ja nicht richtig sein und für jeden passen ;-) Der Alltag ist mit Gesichtsschutzmasken natürlich auf jeden Fall erschwert und genau das führt dazu, dass durch den Wunsch sich Erleichterung zu verschaffen, die Wirkung solcher Maßnahmen minimiert wird.

Zu beobachten

Wie auch immer, ab Montag gilt die Vorschrift, beim Einkauf und in öffentlichen Verkehrsmitteln, einen Mundschutz zu tragen. Hier und da kann man heute schon Menschen sehen, die dies umsetzen. Bei einigen ist allerdings wohl noch nicht so richtig angekommen, dass es nicht darum geht, so ein hippes Ding nun zur Dekoration zu nutzen, sonder das es Schutz bieten soll. Dies wiederum klappt aber nur, wenn man ein Minimum an Verstand bei der Benutzung so eines Teils einsetzt.

Das kommt gerade eine Dame zum Einkaufswagendepot eines Discounters, zupft Ihre Maske aus der Jackentasche und schnalzt sich diese zunächst mal unter das Kinn. Blitzschnell wird der Transportwagen aus dem Vorrat genommen, die leere Tasche verstaut und los geht es Richtung Eingang. Einige Meter vor der Tür wird dann der Lappen über das Gesicht gezogen.

Während des Einkaufs wird hier am Gesichtsschutz gezerrt, dort gezupft und als das Smartphone klingelt, verschwindet die komplette Geschichte für die Dauer des Anrufes, praktischerweise wieder komplett unter dem Kinn.

Am Ausgang sehe ich die Frau wieder, als sie die Maske komplett abnimmt und diese ihren Platz in der Jackentasche einnimmt. Sollte sie da bleiben, würde sich wohl jeder Freund von Petrischalen, diebisch freuen. Freies Wachstum, für freie Keime! OK, als Spuckschutz für Fremde kann da vielleicht noch was gewirkt haben, beim Selbstschutz geht der Erfolg wohl eher in Richtung 0 Punkte. Nun gut, vielleicht werden ja Jacke und Mundschutz täglich und nach jeder Benutzung gewaschen…

Nicht immer ist es Nachlässigkeit

Im nächsten Laden trifft man dann auf einen älteren Herren, der wohl durchaus zur Gruppe der Menschen gehört, die einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind. Eher schlecht als recht, bewegt er sich mit seinem Rollator durch die Gänge. Das Atmen scheint ihm ohnehin schon schwerzufallen, er muss auch zwischenzeitlich immer mal stehen bleiben oder setzt sich zeitweilig auf seine Gehhilfe. Was macht er also in diesem Moment? Er zieht die Maske herunter, um mal kurz durchzuatmen. Dummheit? Nein, ein ganz normaler Reflex. Instinkt und natürliches Verhalten, lassen sich eben nicht durch Vorschriften umgehen. Mir stellt sich allerdings auch die Frage, warum er sich dieser Tourtour überhaupt aussetzen soll oder muss.

Ich meine, ob eine Atemschutzpflicht nun nötig ist oder nicht, da kann man geteilter Meinung sein. Wenn man aber doch ohnehin nicht drumherum kommt, dann kann man es doch wenigstens gewissenhaft machen, oder? Na, Hauptsache Maske und alles wird gut.

Erst mal tief Luft holen…

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 23. April 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, liebe Besucher von desasterkreis.de

Wie angedroht, tippe ich nun so ab und an, mehr oder weniger gelegentlich, einen kleinen Gruß zum Tage. Falsch kann das ja nie sein, immerhin kann man gute Wünsche immer gebrauchen und ich hoffe nun mal ehrlich, dass es den Lesern meiner Digitaltexte gut geht. Ich mein‘, wer soll denn sonst auch hier hereinschauen? ;-)

Was gibt es denn heute zu erzählen?

Atemmasken als Pflicht

Die Maskenpflicht gilt demnächst nicht nur zusätzlich (auch) in Hessen. Link zu tagesschau.de, mit weiteren Details.

Änderungen in der StVO

Ab 28. April 2020 gibt es einige Änderungen in der StVO, hier ein Link zu rtl.de, dort ist Näheres zu lesen. Nebenbei bemerkt, ich wollte erst eine andere Quelle posten, aber Ihr glaubt ja nicht, wo manche Autoren überall Corona reinpacken müssen…

Ansonsten gibt es noch das ständige hin und her, wie wichtig, richtig, nötig oder unnötig die Corona-Maßnahmen sind. Das Team Fußball ist der Meinung, dass es ohne nicht geht, die Politik hat ihrer Meinung nach alles richtig gemacht, was eben nicht falsch war. Am Ende wird ohnehin alles richtig gewesen sein. Es sei denn, niemand konnte etwas dafür ;-)

Wie schon erwähnt, erhebe ich keinen Anspruch darauf, hier einen Infoservice aufzubauen. Es gibt halt immer so Dinge, über die man eben zum Morgenkaffee reden kann, oder? Da würde ja auch niemand mit einem Thema ins Rennen gehen, was ihn oder sie, nicht interessiert oder betrifft. Ein kleiner Plausch am Morgen zu all dem eben, was man erwähnen möchte ;-) Ach ja, sollte jemand zum Frühstück eine bestimmte Zeitung mit vielen Bildern dabei haben, lasst sie bitte in der Tasche. Unsinn kann ich mir selber ausdenken :mrgreen:

 

 

 

 

 

Ich wünsche einen guten Morgen und einen erfolgreichen 22. April 2020!

Der gute Morgen GrußGuten Morgen, liebe Besucher dieser Seite

Manchmal fällt einem ja zum Tagesstart irgendetwas auf, man bekommt eine Information oder will einfach etwas loswerden.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, ab sofort hier und in unregelmäßigen Abständen, einen kleinen Gruß zum Tage zu bloggen, wenn ich das Bedürfnis habe, was zu sagen. Natürlich ist das wieder eine ganz persönliche Geschichte, der Desasterkreis ist ja keine Nachrichtenseite ;-) Wie auch immer, vielleicht ist ja gelegentlich etwas dabei, was auch andere Menschen interessiert. Wenn nicht, ist es einfach ein weiterer Text, in den Tiefen des Netzwerkes der Welt.

Gibt es denn was Aktuelles?

Tja, nichts wirklich Unerwartetes, aber ab Montag gilt in Hessen eine Gesichtsmaskenpflicht, für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und auch beim Einkauf. Woher die Dinger stammen sollen, weiß natürlich wieder keiner, allerdings kann es 50€ aus der Geldbörse ziehen, wenn man sich nicht daran hält.

Ich hänge hier einen Link zur Hessenschau und auch noch einen zu mannheim24.de an, für Leute, die mehr wissen wollen. Sind keine Werbelinks, einfach nur zur Info, hätten auch andere Seiten sein können ;-)