Auto und Eis: Nichts sehen ist billiger!

Dann geht es wohl los mit der eisigen Zeit ;-)Hauptsache prima Klima!

Bin beim Surfen zufällig auf ein paar Zeilen vom ADAC gestoßen.

Ich überlasse es natürlich jedem selbst, zu entscheiden, was richtig ist, aber bezeichnend finde ich das schon:

Wenn Du im Winter die Scheiben am Auto nur rudimentär vom Eis befreist und damit alles und jeden über den Haufen fahren könntest, dann kostet das lächerliche 10 Euro.

Sorgst Du dafür, dass der Schnee-Rotz von Deinem Autodach den Hintermann torpediert, sind 25 Euro fällig. Okay, wen juckt es auch schon, dass da durchaus ziegelsteinartige Brocken fliegen.

Aber wenn Du es wagst, den Motor laufen zu lassen, dann sind 80 Euro auf dem Zähler der Dinge, die Du endlich kapieren sollst, schließlich ist da ja das Klima betroffen, da ist immer alles richtig.

Jetzt könnte man ja die Kirche im Dorf lassen und sagen, okay, 80 Euro sind da ein bisschen fern jeder Realität.

Aber, selbst WENN es je geschehen könnte, dass einer der Verantwortlichen zurückrudert, würde nur der Preis der „billigeren“ Vergehen angezogen, schließlich muss der Laden ja finanziert werden ;-)

Ach ja, ursprünglich habe ich diesen Artikel mit einem Bild aus der KI gepostet, irgendwie wollte leider niemand bei einem echten Foto mitspielen.

Nach dem 3. Blick darauf habe ich mich allerdings entschlossen, etwas aus dem Archiv zu nehmen. Irgendwie war mir das zu schräg :mrgreen:

 

 

 

Ein Vorgeschmack auf eisige Zeiten

Dann geht es wohl los mit der eisigen Zeit ;-)Schnell kann es gehen!

Es ist gerade rund 48 Stunden her, eher weniger, da konnte man fast noch einen Sonnenbrand bekommen.

Okay, nach dem Regen am Morgen, aber das ignoriere ich jetzt mal eben :mrgreen:

Jedenfalls habe ich mich am Samstag noch gefreut, dass es möglich ist, draußen in der Sonne Eis essen und Kaffee trinken zu können.

Neue Woche, neues Wetter?

Tja, Eis gab es heute Morgen auch, aber irgendwie anders als am Samstag … :roll:

Nun, wir haben Mitte Oktober, da soll das wohl so sein ;-)

 

Wenn kleine Dinge ganz groß werden

Der KratzerBedeutendes!

Mancher wird das kennen: Der Rücken juckt an einer Stelle, an die man selber nicht herankommt. Wenn man nun nicht alleine ist, kann vielleicht eine anwesende Person Abhilfe schaffen, eine kurze Bitte ist ja kein Beinbruch. Ja, OK, kennen sollte man die Person schon, in der Bahn ist das vielleicht etwas merkwürdig ;-)

Wenn man aber allein auf weiter Flur ist, dann bekommen solche Tools wie der Rückenkratzer hier echt einen ganz besonderen Wert! Ganz besonders dann, wenn man beinahe vergessen hat, dieses wertvolle Werkzeug einzupacken.

:mrgreen: