Ich vs. Frau – Definiere „Wichtig!“

Notwendiges im Koffer!Was man eben so braucht!

Für mich geht es wieder mal in die weitere Ferne, was die berufliche Weiterbildung angeht.

Logischerweise benötigt man dann einige Utensilien und auch Kleidung; das Zeug muss halt mit.

Auf dem ersten Foto ein kleiner Ausschnitt dessen, was meine liebe Gattin mir da so zugedacht hat.

Natürlich kommt irgendwann auch die Frage auf, was denn noch WICHTIGES mit muss.

Wichtiges für den Koffer!Nun, hier meine klare Antwort!

Ich fürchte allerdings, dass auch nach mehr als 31 Ehejahren da keine Einigung möglich ist ;-)

Ich mein‘, ein Paar Socken braucht bestimmt mehr Platz als 2 USB-Festplatten. Immerhin kann man Wäsche waschen, Technik besser nicht :mrgreen:

Nein, nein, sie hat natürlich Recht und alles im Griff, das Problem wird mit einem eigenen Trolley zum Transport gelöst.

Darüber hinaus bin ich immer wieder erstaunt, wie genau sie schon vorher weiß, was an Dingen mit Kabeln dran oder auch zum Anstecken an irgendwelche Technik von mir gebraucht wird, aber ich finde garantiert immer noch ein paar Dinge mehr. Man stelle sich vor, da fehlt noch ein Adapter, der am Ende eh nicht benötigt wird.

Aber!

Ein Kabel mehr kann nicht schaden  ;-)

 

 

Die Folgen vom Abnehmen, was Dir niemand sagt!

Zero WightNimm ab, alles wird besser!

Ja, stimmt! Ich möchte auf keinen Fall meine alten Kilos zurück, so einiges fällt aber doch auf ;-) Wenn man sein Leben lang wesentlich mehr auf die Waage gebracht hat, als es hätte sein sollen, muss man sich da ja zunächst mal dran gewöhnen, nicht?

Abnehmen ist nicht billig!

Ja, lacht nur! Plötzlich stehst Du in der Situation, engere Sachen kaufen zu müssen. Das ist doch eine völlig unbekannte Lage, wenn Du Jahrzehnte lang eigentlich gewohnt bist zu hoffen, dass es die Plörren auch noch eine Nummer größer gibt.

Da sind Knochen!

Eine unglaubliche Erkenntnis? Durchaus! Da fehlt nämlich Manchesmal die Polsterung, vor allem am Hintern, wenn die Sitzfläche eher unbequem ist.

Frieren…

Das schlimmste Ding bisher. Seit knapp 29 Jahren Ehe ziehe ich meine Frau mit ihrer Fröstelei auf. Ratet mal, wer jetzt lieber die Klappe hält? Langsam wird es etwas besser, ich bin aber auch froh, dass der Winter doch eher milde verlaufen ist.

Die Menge der Vorräte!

Es ist überdies auch erstaunlich, wie wenig plötzlich im Kühlschrank auf Vorrat liegen muss. Jedenfalls dann, wenn man nicht dauernd was vergammeln lassen will. Das ist aber auch gut so, irgendwo muss man ja die Kleidungskosten wieder reinholen, oder? ;-) Das Dumme ist nur, wenn mal nicht das vorhanden ist, wonach es einen gerade gelüstet, fehlt die Auswahl.

Weniger Kampfmasse

Wer lacht hier, das ist bittere Realität! Im Laufe der Jahre gewähnt man sich daran, irgendwie doch eine gewisse Stabilität zu besitzen, wenn mal gedrängelt oder geschubst wird. Viele halten dann eher auch eher einen Sicherheitsabstand ein, man kann ja auch nicht so leicht übersehen werden. Plötzlich dann, haben SIE Macht über Dich :mrgreen:

Vorsicht bei Alkohol!

OK, ich trinke ohnehin nicht viel, meist mal Ouzo nach dem Essen. Aber! Der wirkt plötzlich viel stärker. Was habe ich früher immer die Leute beneidet, die sich recht billig besaufen konnten. Heute weiß ich, warum das so war ;-)

Saubere Schuhe!

Wenn die plötzlich im Stehen wieder zu sehen sind, sollten sie auch glänzen.

Muss man ja mal von berichten, oder?

Wenn ich auch sagen muss, dass ich immer noch nicht Gefahr laufe, durch einen Gullydeckel zu flutschen ;-)