Das ist kein Porno, das ist Romantik!

romantikschneckenAlles moralisch einwandfrei hier!

Ich weiß ja, dass die meisten Leute immer von unanständigen Dingen ausgehen, wenn sich zwei Exemplare einer Gattung irgendwie berühren. Ganz besonders dann, wenn dies irgendwie am unteren und auch oberen Ende des jeweils anderen Körpers geschieht. Sicherlich spielt da aber auch die jeweilige Anatomie eine gewisse Rolle.

Ok, zugegeben, Erotik und Romantik gehen Hand in Hand und können zu Missverständnissen führen, man muss da schon aufpassen, gelle? Aber natürlich gehen wir hier im Blog mal von FSK 0 aus, nicht von Schweinkram.

Klar, es wird immer etwas schlüpfrig, wenn ausgerechnet Worte wie „feucht“,  „schleimig“ und „nackte Schnecke“ eine Rolle spielen. Alleine bei den Begriffen sollte man(n) auf sein Kopfkino aufpassen, es wird heutzutage ja so schnell etwas unterstellt, entsetzlich, entsetzlich …

Natürlich und ohne Frage ist das auf dem Foto dargestellte pure Romantik, ich will ja hier nicht ins Schlüpfrige abgleiten, wenn auch im Schneckentempo.

Allerdings habe ich schon Leute gesehen, die bei diversen Balzversuchen nicht weniger glitschig wirken :mrgreen:

Nebenbei soll es ja sogar wirklich Amateurerotiker*²innen geben, die auf diesem Geschwindigkeitsniveau agieren. Ok, über Geschmack lässt sich schlecht streiten…

 

*² (Ich wollte jetzt auch mal so ein Sternchen verwenden und stelle fest, es sieht auch hier scheiße aus -) )

 

 

Eier im Desasterkreis

Das Moral-EiEier im Kreis

Mir fällt gerade auf, dass Eier hier im Blog irgendwie eine besondere Rolle spielen. Vielleicht hätte ich das ganze Projekt eher ‚Eierkreis‘ nennen sollen, aber irgendwie war das so ja auch nicht geplant. Ich mein, wer hier öfter ließt, wird ohnehin zu dem Schluss kommen, dass hier niemand von irgendetwas Plan hat ;-)

Jedenfalls kann ich gerade an Ostern nicht umhin, da ein paar Worte zu verlieren, in denen ich das erwähne. Immerhin wurde hier schon erklärt, wie ein Eierschneider funktioniert, was zu tun ist, wenn er streikt und auch, was Eier so empfinden, wenn sie die harte Realität bei ihrer Verarbeitung erleben. Nun ja, das Leben ist kein Zuckerschlecken, oder? Ich bin darum auch nicht verwundert, dass einige der Gesellen lieber aus der Schale hüpfen, als hier Blogfutter zu werden, eine echte Chance zu entkommen, gibt es aber nicht.

Natürlich darf ich auch mein Moral-Ei nicht vergessen, den Eierkopf da oben auf dem Foto, der hier so schön aufpasst, dass keiner über sie Stränge schlägt ;-) Ich denke aber, real ist der gar nicht so cool. In Wirklichkeit ist das auch nur eine raue Schale, mit weichem Kern. Wenn aber keiner aufpasst, ist das ja auch nicht das gelbe vom Ei, nicht? Natürlich muss man auch bei diesen Brüdern aufpassen, dass man keinen sehr Trägen erwischt, die können nämlich vor Faulheit stinken!

An dieser Stelle also noch mal: frohe Ostern :mrgreen: