Der kleine Admin oder auch: Das Moralei passt auf ;-)

der_eiernde_admin-1000Der neugierige Wächter

Eigentlich habe ich nur für die technische Ecke drüben einen kleinen Artikel tippen wollen, weil ich mir für den Unterricht mein älteres Netbook wiederbelebt habe.

Wie ich da allerdings so neben das Gerät schaue, bemerke ich, dass sich das Moralei still und heimlich angeschlichen hat, es interessiert sich wohl für den Digitalkram, schau mal an ;-)

kleiner_adminWahrscheinlich stecken unter der Schale so viele EDV-Kenntnisse, dass es ohnehin weiß, was an den Computern zu erledigen ist, vielleicht mache ich auch alles falsch.

Letztendlich hat es sich der ganzen Sache angenommen und mich weggeschickt, ich soll mich um den Abwasch kümmern … :roll:

Ok, dann kann es mir die Fummelei ja demnächst komplett abnehmen und wird ab sofort zum Administrator erklärt. Ich bin nur mal neugierig, wie es mit dem Tippen auf der Tastatur aussieht :mrgreen:

 

 

Das Moralei und der Schritt in die Realität

Das reale MoraleiEine Geburt?

Nun, vielleicht kann man mir ja nachsagen, dass ich eine riesige Macke habe. Andere behaupten, man hat im Internat doch zu viel Zeit, während der Rest vielleicht rätselt, warum man solchen Kram überhaupt mit in das Zimmer auf dem Campus schleppt.

moralei-g-real-wandLetztendlich kann ich keine der Fragen beantworten, es ist mir auch ziemlich egal :mrgreen:

Dem Einen oder Anderen dürfte der Kollege “Moralei“ auf den Fotos bekannt vorkommen, immerhin ist es hier sozusagen die gute Seele vom Blog.

Tja, auch wenn man im Zuge der Umschulung im Internat wohnt, heißt dies ja nicht, dass man auch 24 Stunden am Tag büffeln muss. Ist dann zum Beispiel während einer Fußball-Europameisterschaft ein Spiel eher langweilig, dann kommt der Betreiber des Blogs unter Umständen auf dumme Ideen.

Wie auch immer, jetzt ist es real, das olle Ei.

Ich vermute ganz stark, dass von dieser Erscheinung noch hier und da etwas zu lesen sein wird.

Ganz ehrlich? Was ich jetzt genau damit veranstalte, weiß ich selber noch nicht ;-)

 

 

 

 

 

Mal wieder der 1. April

Der 1. AprilAchtung

Beim Blick in die Medien und diverse Online-Sozial-Dingens, kann man heute wieder allerlei merkwürdige Sachen lesen. Manch einem begegnen vielleicht auch im eigenen und realen Leben auffällig unrealistische Vorkommnisse, die irgendwie unsinnig erscheinen.

Nun, bei all dem denkt bitte daran, wir haben heute den 1. April!

Gerade wenn man bei Facebook und Co so den einen oder anderen Kommentar liest, merkt man, dass manche Leute das echt nicht mitbekommen haben. OK, vielleicht ist der Anteil der Humorlosen auch nur sehr hoch, viele Scherze sind auch eben einfach nicht lustig oder so alt, dass sie eigentlich ohne Ton gesendet werden müssten, im übertragenen Sinn natürlich. ;-)

Wer allerdings in den letzten vielleicht eineinhalb Jahren (mindestens) auf einer einsamen Insel gelebt hat oder sonst irgendwie von der Außenwelt abgeschnitten war, sollte zur Kenntnis nehmen, dass so Dinge wie medizinische Masken im Alltag, um Termine für eine Spritze wetteifern oder Zusatzabgaben auf Bestandteile der Atemluft, wirklich ernst gemeint sind :mrgreen:

 

 

 

Von Stylishem, Mystischem und Netzfunden!

Kopf -> Tisch auf Japanisch ;-)Bemerkenswerte Texte

Nicht zuletzt bei Tattoos sieht man immer wieder mal asiatische Schriftzeichen. Das wirkt ungeheuer stylish, natürlich möchte ich hier dem Blog auch einen Beitrag dazu gönnen. Also wird einfach nach entsprechenden Texten gesucht, die optisch irgendwie auffallen. Im Internet kann man bestimmt allem trauen, was man so sieht.☝

Ich habe mich für die folgenden, vielleicht sehr weisen, Worte auf Japanisch entschieden:

じゃがいも1キロ
にんじん5本
牛乳2リットル
チーズ
おにぎり
ローフ

Sieht brutal mächtig gut aus, oder?

Alleine schon die für mich lesbaren Zahlen weisen auf eine gewisse Mystik hin, vielleicht wird da sogar ein gut gehütetes Geheimnis offenbart!

Weiterlesen

Witze, Erklärbären und Analytiker

Lass mal drüber redenLachen reicht völlig!

Jeder hat wohl schon in einer Gruppe von Leuten einen Witz erzählt bekommen oder eben auch selbst von sich gegeben.

Wenn die Anzahl der Zuhörer begrenzt ist und man sie darüber hinaus auch noch persönlich kennt, ist die Reaktion jedes Einzelnen ja schon fast vorhersehbar, oder? Der größte Teil der Gruppe wird einfach lachen oder eben auch nicht, beim Rest offenbaren sich analysierende Qualitäten. Wenn der Gag nicht total mies ist, wird das Lachen wohl den Rest überdecken. Was ich daran so bemerkenswert finde? Online (auf Platz 1 vermutlich Facebook) ist das genau umgekehrt!

Ein kleines Beispiel

(Den Lachfaktor beim Witz lassen wir mal außen vor, OK? ;-) )

Sohn: „Papa, was ist eine Oper?“
Vater: „Wenn Du ein Messer im Rücken hast, aber vor dem Sterben noch singen musst!“

Reaktionen

Person 1: „Wieso der Sohn? Auch Töchter können Fragen stellen!“

Person 2: „Haha, singen.“

Person 3: „Mit so einem brutalen Vorgang macht man keine Witze!“

Person 4: „Es ist doch gar nicht sicher, dass man daran stirbt!“

Person 5: (Falls der Witz von einer Frau kommt): „Deine Scherze sind genauso scharf wie Du!“

Person 6: „Ah, da steckt Messer im Rücken. Ja kann man denn dann noch singen?“

Person 7: „Oper an sich ist schon Mord!“

Person 8: „Opern sind die einzig wahre Musik!“

Person 7 und 8 sprengen in einer nun endlosen Antwort-auf-Antwort-Schlacht den ganzen Beitrag, es ufert aus. Die Kommentarfunktion wird deaktiviert und der komplette Thread gelöscht. Es entstehen die beiden Gruppen „Nur die Oper zählt“ und „Sprengt die Oper“, welche später wegen Verstößen gegen irgendwelche Richtlinien entfernt werden. In der Folge entwickeln sich musikalische Parteien. Schlager, Volksmusik, Pop, Rock, Klassik und Jazz bilden die Opposition, die Fraktion Operette spaltet sich ab und gilt fortan als liberal. Verfassungsänderungen sind nicht zu vermeiden, Bürgerkrieg schwebt in der Luft. Selbst 10 Jahre später, ist die Gewaltbereitschaft aller Beteiligten noch sehr hoch.

Geile Sache, so ein Witz, oder? :mrgreen:

 

 

 

Aus dem Alltag eines Sims: Schmerzfrei

Screenshot Sims 4Sims 4

Ja, ich weiß, das ist jetzt wieder ein Beitrag für eine bestimmte Bubble, aber das muss auch mal sein.

Screenshot Sims 4Jedenfalls bewundere ich doch die Schmerztoleranz eines Sims :mrgreen:

(Ebenso die Schlafpositionen der entsprechenden Katzen;-) )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kohlenstoff-Papageien zum Essen?

Carbon-AraCarbonara?

Carbon -> Kohlenstoff

Ara -> Papageien

Also:

Carbon + Ara = Carbonara

Haha, ich habe das durchschaut – nicht mit mir! :shock:

Jaja, ich hör‘ ja schon auf, aber Montags darf man das :mrgreen:

 

 

Verlustangst beim Nudelsalat!

Trennungsangst beim NudelsalatFestgekrallt!

Nun, hätte ich geahnt, dass die Beziehung zwischen den Nudeln und dem Löffel im weihnachtlichen Nudelsalat so innig wird, wäre anderes Besteck bei der Zubereitung zum Einsatz gekommen! :mrgreen:

 

 

 

 

Von Bergen und Hügeln …

Berge und Hügel

Nur ein Spruch eben …

Im Bild ein Satz, den ich in den letzten Tagen aufgeschnappt habe und irgendwie muss der hier vermerkt werden. Ich kann das nämlich auch ziemlich gut mit dem Erwarten der größten Hürden und beziehe den Spruch auf die Tatsache, dass viele Menschen oft Probleme sehen, wo eigentlich noch nicht einmal eine Aufgabe existiert. Hinzu kommt noch ein gewisses Talent, Ungeduld zur Pflicht zu machen, was dann einen echt unschönen Mix ergibt.

Gelegentlich sieht man ja nicht, was wirklich real ist, sondern das, was persönlich erwartet wird. Wahrscheinlich liegt’s vor allem an dem, was man so an Erfahrungen mit sich trägt.

Vielleicht denke ich ja immer wieder mal dran, wenn ich das Moralei da sehe ;-)

 

 

Fällt Dir nichts mehr ein?

moralei-fehlende worteSprachlos?

Wenn man bestimmten Menschen die Meinung oder auch Wahrheit sagt, sind sie mindestens verstimmt, wahrscheinlich empört.

Vielleicht liegt’s daran … ;-)

 

 

 

Der Wächter der Daten

Der WaechterLeerlauf

Kennt Ihr das?

Darauf warten, dass der PC mit irgendeiner Aufgabe fertig wird? Es lohnt sich nicht, in dieser Zeit etwas anderes zu erledigen, man sitzt aber auch zu lange dumm rum, um nicht doch auf unsinnige oder kreative Ideen zu kommen?

Ist Euch bekannt, so eine Situation, oder? ;-)

Na, wie auch immer, mein Wächter der Daten hier, der ist ein Erzeugnis einer solchen Situation. OK, das Fotogerät muss auch noch in der Nähe liegen.

:mrgreen:

 

 

Der Schnitzelfisch

desasterkreis.de (2020) Schnitzelfisch

Ihr seht das doch auch, oder?

Das da ist ein Schnitzel. So ein fertiges Erzeugnis aus unbekannter Pressung, welches man bei Zeitdruck schnell und brutal, kalt oder warm essen kann. Verkleidet als Fisch!

Ich mein‘, ich weiß ja, dass es die Wirtschaft liebt, dem Kunden möglichst alles zu vereinfachen. Die diversen Produkte an den Mann und die Frau zu bringen, ist oberste Pflicht. Das Teil hier ist aber doch wirklich universell, geradezu genial!

Fisch und Schnitzel in einem! Herz, was begehrst Du mehr! Also zumindest ICH sehe da auch den Fisch drin!

Jetzt habe ich aber hier gerade in der realen Welt gehört, dass es Menschen gibt oder geben könnte, die den Fisch nicht richtig wahrnehmen können, die Eindeutigkeit nicht erkennen.

Weiterlesen