Drei Monate Desasterkreis, ein ganz kleines Fazit

Ein viertel JahrLass mal drüber reden

Heute vor drei Monaten, habe ich erstmalig auf den Button „Veröffentlichen“ geklickt. Also hier, im Desasterkreis, in WordPress.

Der Starteintrag war ja eigentlich noch gar kein Beitrag, eher ein Test, ob die Datenbank bankt und der Server serviert.

Große Erwartungen? Nein, eher nicht. Da ich ganz bewusst auf einen roten Faden verzichte, habe ich keine bestimmte Zielgruppe und deshalb auch keine Vorstellung, wie viele Menschen sich hierher verirren. Logisch, wenn man einen Blog betreibt, soll der auch gelesen werden, keine Frage. Es ist nur nicht mein Ziel, innerhalb minimaler Zeit, ein Maximum an Besuchern zu generieren. So ganz unerfahren im Web bin ich nicht, mehr als 100 oder 200 Besucher pro Monat, habe ich mir zu Beginn ohnehin nicht ausgerechnet. Mit dem Stand der Statistiken zur jetzigen Minute, haben 4500 Menschen hier vorbei geschaut, grob bereinigt jedenfalls. Ich habe also, glaube ich, keinen Grund zum Meckern.

Man muss das hier nicht mögen, oder?

Nein, garantiert nicht!

Ich bin mir oft selber nicht sicher, ob ein Beitrag jetzt besser vielleicht doch nicht geschrieben worden wäre, lasse ihn dann aber bestehen. Was weiß ich schon, wer was spannend findet?

Ich persönlich mag bestimmte Themen in anderen Blogs auch nicht, das gestehe ich natürlich jedem beim Desasterkeis ebenfalls zu. Ein unpassender Artikel, sagt über eine komplette Seite auch nicht unbedingt etwas aus. Es wird ja niemand gezwungen hier zu lesen, da ich aber zu 95% positive Rückmeldungen erhalte, werde ich nichts ändern.

Weiterlesen

Guter Sonntag für den Blog

Der Desasterkreis am 12.01.2020Ich hatte ja am Samstag ein klein wenig Party, mit dem Blog hier und mir selber. Also wegen des ersten Monats und so. Bei der Gelegenheit hatte ich mich auch gefreut, dass der erste Weihnachtstag glatt mal 80 Besucher reingespült hat.

Ha, vergesst es! Gestern hat die Leserschaft noch einen drauf gelegt, Ihr seid die Besten :-D Immerhin 116 People auf dem Zähler!

Gut, nä? Ja, ich weiß… So viel ist es gar nicht, traue keiner Statstik und all solche Dinge. Aber mir geht es auch nicht um die konkrete Zahl, sondern um die Tendenz ;-)

Statistik im VergleichSchaut mal selber, im Vergleich sieht das doch bärig aus,oder?

 

 

 

 

 

Ein Monat Desasterkreis

Statistik im ersten Monat

Da hätte ich ja fast ein Mini-Jubiläum verpasst!

Heute vor einem Monat habe ich hier den Desasterkreis auf die Welt losgelassen :-D

Klar, manch einer lächelt vielleicht über die Besucherzahlen, ich bin allerdings nicht unzufrieden. Die etwas belastbareren Zahlen vom Webhoster habe ich zwar erst kommenden Monat, für eine erste Abschätzung genügt es mir aber. Der erste Weihnachtstag jedenfalls, kann sich gerne wiederholen. Mehr geht natürlich auch ;-)

Bin mal gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Heute noch 3 dazu, dann ist’s vierstellig. Nachtrag am 24.02.2020: aktuell sind es, halbwegs bereinigt, 3990 Besucher, ich danke Euch :-)

999 BesucherNachtrag um 18:03 Uhr: Einer noch :mrgreen:

 

 

 

 

1000Nachtrag² um 18:09: Da isser :!:

 

 

 

 

 

 

 

Was neues!?

Erdmännchen alleineKennt einer das Gefühl, wenn man irgendwas in Angriff nimmt, wo Leser oder auch Zuhörer erwartet werden, sogar Voraussetzung sind?

Wo man weiß, das es dauert mit der Verbreitung, aber doch so agieren muss, als wenn es Massen an Interessierten bereits gibt?

 

Bei einem Blog, einem Social Media Ding, der SPD aktuell?

Ich finde, das Kerlchen auf dem Foto, trifft es auf den Punkt :-D