Ein Heiligabend-Advent-Dilemma

4. AdventAlso, wenigstens alle paar Jahre mal

Ihr wisst ja, oder die Stammleser zumindest, dass ich eigentlich zu jedem Adventssonntag einen kleinen Gruß schreibe.

Jetzt ist es ja in diesem Jahr so, dass der 4. Advent auch auf Heiligabend fällt.

Nun, der Tag an sich toppt ja in der Liste der Weihnachtsanlässe den normalen Adventssonntag irgendwie, also sind die Grüße und Wünsche entsprechend.

Nur der Blogbeitrag eben zum 4. Advent, der wäre dabei fast untergegangen :shock:

Das geht natürlich gar nicht, also wünsche ich jetzt auch noch schnell einen friedlichen vierten Advent 2023 ;-)

 


Übersicht im Blog verloren? Hier bist Du!
Home Advent
Bisschen Desasterkreis & Social Media?

Der Desasterkreis bei Facebook Der Desasterkreis bei Instagram Der Desasterkreis bei Pinterest Der Desasterkreis bei XDer Desasterkreis bei Bluesky

 

Der letzte Arbeitstag im Jahr?

Der letzte Arbeitstag im Jahr?Okay, also für mich wenigstens

Ja, ich weiß, es hat längst nicht jeder zwischen Weihnachten und Neujahr frei und auch am Samstag müssen noch sehr viele an die Schüppe.

Aber!

Wie soll ich sagen, für mich ist es der letzte Arbeitstag im Jahr 2023!

Warum das so besonders ist?

Weil nach Praktikum, Umschulung, Prüfungen und eben einem neuen Job endlich, seit Jahren, ein paar freie Tage vor mir liegen, an denen ich nicht schon sicher vorher weiß, dass es nur Momentaufnahmen sind :-)

Was kommt, weiß natürlich niemand, aber ein bisschen Stabilität beim Blick in die Zukunft ist ja auch schon etwas wert ;-)

Das Wetter scheint auch ein Zeichen setzen zu wollen, siehe Foto. Nach der Suppe am Anfang der Woche kann man ja jedes Stückchen Himmel brauchen, was mal nicht vernebelt oder grau ist …

 


Übersicht im Blog verloren? Hier bist Du!
Home Advent
Bisschen Desasterkreis & Social Media?

Der Desasterkreis bei Facebook Der Desasterkreis bei Instagram Der Desasterkreis bei Pinterest Der Desasterkreis bei XDer Desasterkreis bei Bluesky

 

Nährboden Adventskranz, reicht die Zeit?

Nährboden AdventskranzIst der Advent zu kurz?

Mein Adventskranz hat mittlerweile den vierten Halm in der Produktion.

Ich bin echt versucht, ihn noch einige Wochen irgendwo zu deponieren, also über Weihnachten hinaus, um zu sehen, was daraus wird.

Im Zweifelsfall kann ich das Ganze ja in den Garten stellen und als neue Lebensform deklarieren!

Ich denke, ich schaue mich schon mal nach einem geeigneten Lagerort um …

Ja ja, so wild ist es gar nicht, aber der bisher unbekannte Botaniker in mir ist jetzt geweckt :mrgreen:

 

 


Übersicht im Blog verloren? Hier bist Du!
Home Advent
Bisschen Desasterkreis & Social Media?

Der Desasterkreis bei Facebook Der Desasterkreis bei Instagram Der Desasterkreis bei Pinterest Der Desasterkreis bei XDer Desasterkreis bei Bluesky

 

Ein bisschen Klischee aus der KI

Ein bisschen Klischee aus der KIWeihnachtliche Vorstellungen

Wer viel in den sozialen Medien unterwegs ist, weiß, dass gerade auf diesen Plattformen Klischees gepflegt werden.

Ananas gehört nicht auf eine Pizza, Nutella mit oder ohne Butter oder der wahre Name eines Brötchens – all das kann dort seitenweise Diskussionen hervorrufen ;-)

Heiligabend und Essen

Schaut man in die entsprechenden Postings, kann man bei der Frage, was es an Heiligabend zum Essen gibt, fast die Uhr danach stellen, dass innerhalb von Sekunden heiße Würstchen und Kartoffelsalat genannt werden.

Nun, ich habe mal wieder etwas mit der künstlichen Intelligenz in Sachen Bildgenerierung gespielt und geschaut, was die KI dazu so meint.

Was soll ich sagen, das Ergebnis seht Ihr oben :mrgreen:

 


Übersicht im Blog verloren? Hier bist Du!
Home Advent
Bisschen Desasterkreis & Social Media?

Der Desasterkreis bei Facebook Der Desasterkreis bei Instagram Der Desasterkreis bei Pinterest Der Desasterkreis bei XDer Desasterkreis bei Bluesky

 

Der dritte Sonntag im Advent 2023

Der dritte Sonntag im AdventAdventswünsche und Grüße

Wenn man erst damit begonnen hat, ist man ja irgendwie die Verpflichtung eingegangen, durchzuhalten, oder?

Nein, keine Sorge, meine guten Wünsche zu den Adventssonntagen sind durchaus aufrichtig gemeint.

Ich mag diese Zeit des Jahres. Vielleicht aus kindlichen Erinnerungen heraus oder weil es meinem Charakter eben so gefällt, keine Ahnung.

Aber das ist eigentlich auch egal, ich wünsche Euch allen auf jeden Fall wieder einen friedlichen und entspannten 3. Advent.

Genießt so gut wie möglich diesen Sonntag :-)

Falls wieder wer fragt:

Ja, bei dem Foto ist die KI im Spiel, mein eigener Kranz entwickelt sich ja langsam zur Plantage, der ist jetzt eher wissenschaftlich spannend, nicht mehr so sehr als Fotomodell ;-)

 


Übersicht im Blog verloren? Hier bist Du!
Home Advent
Bisschen Desasterkreis & Social Media?

Der Desasterkreis bei Facebook Der Desasterkreis bei Instagram Der Desasterkreis bei Pinterest Der Desasterkreis bei XDer Desasterkreis bei Bluesky

 

Einen schönen 2. Advent wünsche ich Euch

Kerze zwei von vier ;-)Kerze zwei von vier ;-)

Sie rennt die Zeit, gell?

Genießt bei diesem grauen Wetter (hier zumindest) ein bisschen den Tag, wenn Ihr könnt.

 

Wenn man schon mal in Heilbronn ist …

... kann man auch auf den Weihnachtsmarkt gehen … kann man auch auf den Weihnachtsmarkt gehen! 

Genauer gesagt auf den Käthchen-Weihnachtsmarkt in Heilbronn.

Ich bin viele Jahre gar nicht auf Weihnachtsmärkten unterwegs gewesen, aber durch das Praktikum Ende letzten Jahres scheint bei dem Thema irgendwie das (mein?) Eis gebrochen zu sein.

2022 ging es erst ab nach Oberhausen zur neuen Mitte, dann völlig ungeplant auf den Weihnachtsmarkt in Voerde.

Der Letztgenannte ist mir im Nachhinein besonders in Erinnerung, weil es ihn an diesem Ort und in dieser Form nicht mehr gibt – Geld regiert halt die Welt.

(Für den Kühlturm im verlinkten Artikel gilt dies nebenbei bemerkt auch, da schreibe ich allerdings noch ein paar gesonderte Zeilen irgendwann in den nächsten Tagen.)

Anderes Jahr, anderer OrtAnderes Jahr, anderer Ort

Nun, die besten Unternehmungen sind wahrscheinlich ohnehin die, die gar nicht geplant sind.

Am vergangenen Wochenende war ich einen lieben Menschen besuchen.

Heilbronn liegt von dort aus quasi in der Nachbarschaft, eine Visite im Baumarkt stand eh an, also gleich auch ab zum Weihnachtsmarkt.

Okay, der riesigste Markt war/ist es nicht, aber wenn die Gesellschaft stimmt, dann passt auch die Stimmung und die war gut :-)

Das AmbienteDas Ambiente

Ich mag es halt, wenn um die Weihnachtszeit herum alles ein wenig strahlt, an dem Punkt bin ich durchaus auf meine Kosten gekommen.

Noch besser wäre es wahrscheinlich gewesen, am Abend in der Dunkelheit alles zu erkunden, aber die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen, dass ich eher zur Flucht neige, wenn die Menschenmassen zu arg werden.

Eine der BudenKlassisch und theoretisch geht man auf solchen Märkten im Stehen an einer der Buden etwas essen, Weihnachtsmarktfeeling und so ;-)

Allerdings ist die Auswahl mindestens so groß, wie die Preise hoch sind, da ist die Entscheidung schwer.

Kann man, muss man nicht

Nach ein paar Stunden in der Kälte haben wir es dann doch vorgezogen, uns in einen Fresstempel hineinzusetzen.

Wenn man schon Geld in die Gastronomie investiert, dann wenigstens beheizt und im Sitzen :mrgreen:

 

 

 

Der erste Advent 2023

Der erste Advent 2023Ich hoffe, Ihr habt es ruhig

Wie in jedem Jahr möchte ich Euch auch heute einen friedlichen ersten Advent wünschen.

Wir alle wissen, wie schnell es geht, bis alle vier Kerzen auf dem Kranz angezündet sein werden und dann ist Weihnachten auch schon erreicht.

Da in diesem Jahr der letzte Adventssonntag parallel auf Heiligabend fällt, ist der Advent kurz, aber das Weihnachtswochenende umso länger.

 

Momente im Bild: Dekoration überall

Momente im Bild: Dekoration überallIch sage ja, ich mag das ;-)

Trotzdem ist es schön, wenn man in die Firma kommt und damit überrascht wird, dass sich einige aus dem Team wirklich Mühe gegeben haben :-)

 


Der Desasterkreis ist @sesselphilosoph bei InstagramAuf ein Wort, weil es mir gerade beim Thema „Bilder“ einfällt!

Wenn jemand von Euch auch bei Instagram herumturnt und wir uns dort noch nicht begegnet sind, das hier bin ich:

@sesselphilosoph bei Instagram

Warum dort nicht als „desasterkreis„?

Weil da bei der Erstellung des Accounts etwas verbaselt wurde (ne, nicht von mir!) und der Name seitdem reserviert ist. Irgendwie habe ich es geschafft, den gleich im ersten Anlauf damals in ein Desaster zu verwandeln, den Accountnamen … :mrgreen:


Weitere Momente im Bild und ein Wort zur Nutzung von Material aus dieser Webseite.

Ein vergängliches „P“ am Adventskalender

Leer, alle, verschwunden ;-)Nichts ist für immer!

Falls das jemand nicht mitbekommen hat, meine Tochter hat(te) einen Adventskalender gebastelt.

Na ja, was soll ich sagen … Irgendwie ist doch alles vergänglich, oder? ;-)

Sollte allerdings jemand so einen Süßigkeitenbuchstaben nachbauen:

NEHMT WENIGER DOPPELSEITIGES KLEBEBAND!

Ansonsten verbraucht man beim Entfernen der Pralinen nämlich mehr Energie, als die Dinger liefern :mrgreen:

Übrigens, ich gehe mal wieder mit dem gleichen Gewicht ins neue Jahr, mit dem ich auch in die Weihnachtstage gestartet bin.

Im Vergleich zum Vorjahr ist sogar ein weiteres Kilo von mir herunter :-)

 

 

Frohe Weihnachten allen hier und dort!

Frohe WeihnachtenEin Weihnachtsreim ;-)

Weil mancher diese Zeit sehr mag,
beginnt mit einem Vers der Tag.
Vielleicht reimt er nicht wirklich gut,
doch klingt sie gleich, die Silbenflut.
Bei Kerzenlicht und gutem Essen,
lasst uns den Alltag kurz vergessen.
Wir feiern nun das Weihnachtsfest,
es folgt nur noch vom Jahr der Rest.

Weihnachts-Gitarren-Tassen-KaffeeIn diesem Sinne:

Guten Morgen und frohe Weihnachten :-)

Die Tasse stammt übrigens aus dem tollen Adventskalender, den Tochter S. gebastelt hat ;-)

 

 

 

Heiligabend, der 24. Dezember 2022

Kaffee am Morgen von Heiligabend ;-)Frohes Fest

Frohe Weihnachten wünsche ich mal noch nicht, da ist der Startschuss ja sozusagen erst morgen ;-)

Trotzdem möchte ich nicht darauf verzichten, Euch allen einen ruhigen und friedlichen Heiligabend zu wünschen.

 

Da es noch recht früh ist und den meisten eher der Sinn nach Kaffee stehen dürfte, packe ich gleich noch ein „Guten Morgen“ obendrauf ;-)

Für mich ist er schon etwas Besonderes, schließlich habe ich den gesamten Advent 320 Kilometer von daheim entfernt verbracht und da freut man sich schon darauf, den Alltag ein paar Stunden ausblenden zu können.

Am 4. Januar geht es wieder Richtung alte Heimat, die Zeit wird ziemlich sicher wie im Fluge vergehen, hier wie dort.

Also dann:

Feiert schön, wo immer es geht.

Allen, die arbeiten müssen, drücke ich zusätzlich die Daumen für eine stressfreie Schicht.

Tochter B. muss heute auch noch „an die Schüppe“ und ich starte gegen Abend noch mal, um sie abzuholen. Das verschiebt unsere Bescherung auf irgendwann um 20 Uhr herum, aber wir sind ja keine ungeduldigen Kinder mehr, gell? :mrgreen:

 

Ein verlockendes „P“ am Adventskalender

Ein besonderer Adventskalender!„P“ wie „Papa“!

Tochter S. hat für meine Frau und mich einen Adventskalender gebastelt.

Wobei man da jetzt nicht an die normale Schokovariante denken sollte, eher an eine kleine Garage voller Geschenke, die eher nicht zum Essen gedacht sind.

Gesehen habe ich das Gebilde auf dem oberen Foto schon vor einigen Wochen, aber naschen durfte ich nicht :roll:

InhalteSo in etwa sah das Innere nach dem Öffnen aus.

Nach der doch langen Zeit musste das Töchterlein selber erst nachschauen, welches Päckchen sie welchem Tag zugedacht hatte.

Die Tücke der Planung

Sie hat mit der Planung dieser Aktion schon im Januar angefangen, das Ganze hat sich wirklich als Ganzjahresprojekt erwiesen.

Blöderweise konnte sie am Jahresanfang nicht ahnen (ich auch nicht), dass ich fast den kompletten Dezember gar nicht zu Hause bin.

Das Töchterlein hat obendrein darauf bestanden, dass Mama und Papa ihre Sachen zusammen auspacken, also war auch für die Gattin das große Warten angesagt.

Glücklicherweise bin ich durch das eher unerwartet ermöglichte Homeoffice etwas eher heim gekommen, also war dann gestern schon so eine Art kleine Bescherung. 21 Päckchen auspacken, das macht Spaß! :mrgreen:

Was soll ich sagen, alleine das auf dem ersten Bild zu sehende „Geschenkpapier“ war die Geduld wert.

Das Beste? Zwei Tage sind ja noch offen!

Wer den Blog hier kennt, ahnt vielleicht schon, dass ich Euch das eine oder andere aus dem Inhalt noch zeigen werde ;-)

 

So, dann haben wir also den 4. Advent

Der 4. AdventDa ist er, der 4. Advent!

So, der vierte und letzte Adventssonntag in diesem Jahr ist damit auch erreicht.

Tja, und ich habe nicht einen einzigen dieser Adventssonntage im Jahr 2022 auf dem heimischen Sofa erlebt.

Na, sei’s drum, das habe ich gewusst, ehe die Entscheidung gefallen ist, mein Praktikum an den Orten meiner Wurzeln zu absolvieren.

Anders wäre es zwar schöner, aber ganz ohne Familie bin ich hier bei meinem Vater ja auch nicht ;-)

Zum Weihnachtsfest soll es nach Hause gehen

Natürlich mit der entsprechenden Fahrerei im Vorfeld. Bei der Herfahrt kalkulierte die Navi 3 Stunden und 46 Minuten, real waren es dann knapp 6 Stunden.

Schon erstaunlich, was eine gesperrte A3 zwischen Leverkusen und Köln ausmachen kann :roll:

Na, vielleicht habe beim Rückweg kommende Woche mehr Glück, Spekulationen über das Wetter ignoriere ich besser …

Im nächsten Durchgang zwischen hier und daheim ist die Bahn das Transportmittel der Wahl, aber so richtig beruhigen tut mich das auch nicht, auch wenn es dieses Mal ohne 9-Euro-Ticket vielleicht etwas schneller geht.

Natürlich hält mich das alles nicht davon ab, allen, die hier im „Desasterkreis“ vorbeischauen, eben einen friedlichen und ruhigen vierten Advent zu wünschen :-)

 

 

Sonntag, der 3. Advent 2022

#Advent #Dezember #Weihnachten #Kerze #Kranz #3. #Wünsche #Licht #Ruhe #Frieden #Sonntag #Weihnachtszeit #Vorweihnacht #Grüße #desasterkreisUnd was macht man als braver Blogbetreiber an so einem Tag?

Richtig!

Man wünscht allen Besuchern einen ruhigen und friedlichen 3. Advent :-)