Das Grauen in der Küche

Das Ei ist empört!Rücksicht bitte!

Tja, jetzt gucken wieder viele komisch, oder? Einige werden sich vielleicht sogar fragen, wieso solcher Quatsch im Netz zu finden ist. Das kommt daher, dass niemand Dinge hinterfragt, die täglich von Milliarden Menschen vollzogen werden. Ich mein, die Menschheit ist sich beim Leben im All nicht sicher, dass aber Eier und Lauch völlig empfindungslos daher kommen, ja, das zweifelt niemand an.

Hat sich jemand eigentlich mal Gedanken dazu gemacht, was zum Beispiel ein Ei alles durchmacht? Es sieht den Hühnerpopo von innen, wird da hindurchgepresst und landet dann in einer Sammelanstalt. Kurz drauf ab in die Wäsche, rein in die Pappschachtel und wieder ist es duster. Toll! Anschließend führt der Weg nicht selten in einen kalten Kühlschrank. Natürlich ist da auch meistens kein Licht und wenn doch, heißt für das Ei dann: „Du bist dran, Baby!“ Nur… DAS weiß das Ei ja zu dem Zeitpunkt noch nicht! Ich bin jetzt jedenfalls dafür, dem Ei die verbleibende Zeit so ahnungslos und damit angenehm zu gestalten, wie es eben geht.

Wie ich darauf komme?

Bei meinen Vorbereitungen zu dem tiefgründigen Thema Eierschneider und deren Störungen, habe ich dummerweise die Eier offen an der Session teilhaben lassen. Tja, und da wurde natürlich die volle Wahrheit erkannt. Auf den folgenden Bildern, kann man das komplette Drama erkennen. Ich warne empfindliche Naturen eindringlich davor, sich diese Bilder anzusehen! Um die Situation nicht eskalieren zu lassen, kann ich leider keine weiteren Informationen bereitstellen, Ihr versteht das sicher!

Eierdrama - Stufe 1Eierdrama - Stufe 2Eierdrama - Stufe 3Eierdrama - Stufe 4Eierdrama - Stufe 5Einfach erschütternd, oder?

 

 

3 Gedanken zu „Das Grauen in der Küche

  1. Pingback: Einen schönen Sonntag vom Moral-Ei | Der Desasterkreis

  2. Pingback: Wenn die Eier schon aus der Schale flüchten | Der Desasterkreis

  3. Pingback: Der Mettwurstpfannekuchen | Der Desasterkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.