Chillen am Feiertag vs. Notebook

Lüfter aus HP PavilionUnd täglich grüßt …?

Wenn ich am Feiertag schon mal gar nichts machen will, außer chillen natürlich ;-)

Ihr erinnert Euch?

Genau, im April hatte ich mich endlich aufgerafft und beim Notebook der werten Gattin den CPU-Lüfter gewechselt, was bei ihrem HP Pavilion 17F-258ng echt immer eine Aktion ist, weil das komplette Motherboard ausgebaut werden muss, da bin ich nie und gar nicht besonders scharf drauf, eine blöde Fummelei ist’s halt.

So richtig verarscht kommt man sich aber vor, wenn der Rechner direkt anschließend, also mit dem nagelneuen Bauteil, schon wieder unter hoher Last abschaltet, weil er schlicht zu heiß wird.

Befürchtet hatte ich das seinerzeit allerdings schon, weil der Lüfter einfach nach dem Tausch beim ersten Einschalten nicht so deutliche Luftgeräusche rausgehauen hat, wie ich es bei dem Gerät in Erinnerung habe.

Stillstand

Tja, heute Morgen dann die finale Dienstverweigerung, mit einer Meldung auf einen Stillstand des Ventilators ist die Streikphase plötzlich Realität. Gut, wenn der Ersatzlüfter schon auf Halde liegt, vielleicht sollte ich das Zeug gleich im Zehnerpack … :roll:

Ein neuer Anlauf

Vorteilhaft ist, wenn man im Laufe der Zeit Übung beim Austauschvorgang bekommt und jeder Handgriff sitzt, eine enorme Zeitersparnis.

Jetzt werkelt also Propeller Nummer 4 in diesem Computer, dann mal abwarten, bisher sieht es ganz brauchbar aus, das Ergebnis. *

Irgendwie haben wir ja bisher wenigstens so etwas wie Schwein gehabt, weil ich tatsächlich jedes Mal im Homeoffice war, wenn das Notebook total den Dienst verweigert hat;-)

* Ergänzung:

Noch während ich diese Zeilen gerade schreibe, ist das Pavilion-Notebook wieder mit Übertemperatur ausgestiegen, allerdings erst nach längerer Zeit unter Volllast, was die Sache aber nicht besser macht. Das Problem scheint immer aufzutauchen, wenn die dedizierte Grafikkarte lange „rocken“ muss. Ok, der alte Lüfter ist definitiv im Eimer, ich muss mir da aber mal was einfallen lassen, so leicht gebe ich nicht auf …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.