Aus einer Überschrift: Wird das Leben in Deutschland immer teurer?

Kein Foto LogoKopfschütteln!

Da lese ich gerade bei T-Online in dicken Lettern über einem Artikel „Wird das Leben in Deutschland immer teurer?

Irgendwie impliziert das ja schon, dass in einem Land, in dem ganz normale Menschen eher unnötig zum Essen zu den Tafeln müssen, Rentner Flaschen sammeln und ziemlich aktuell Politiker mitteilen, dass für wirtschaftlichen Schwachen „leider“ kein Geld da ist, ansonsten bisher alles in Ordnung war.

Nun, wer da jetzt wirklich über so eine Erkenntnis erstaunt ist, dem empfehle ich dringend mal einen Aufenthalt in der Realität. Ja ja, ich weiß, im Mittel haben wir alle mindestens 3000 € im Monat und nie ging es uns besser.

Klar, ein TV ist heute billiger als früher, aber den kann man nun mal nicht essen und ohne Strom, produziert der nicht mal Wärme.

Wo da der Zusammenhang ist? Na, Heizung wird auch nicht mehr jeder bezahlen können und diese meine Milchmädchenrechnung ist bestimmt nicht schlechter als die Erklärungen, die ja anscheinend jedem Verantwortlichen gerne von den Lippen gelesen werden.

Aber wenn man sich demnächst täglich zwischen Strom, Heizung oder Essen entscheiden muss, alles zusammen wird schwer zu finanzieren sein, hat man wenigstens Zeit den Gürtel enger zu schnallen, damit in Demut für das gute Leben gedankt werden kann. Vielleicht finden sich so Gleichgesinnte, mit denen man sich die Miete teilen kann.

Ne, wisst Ihr was? Verschont mich mit der Scheiße!

Sorry, aber mich muss mich gerade echt aufregen! :-(

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.